edfd3260df13ed9d2086eeef0fa3b40ce9a57d34_xlarge

Apple hat die Apple Watch vor ein paar Wochen vorgestellt und man kann von einer Preisspanne zwischen 349 Euro und 1200 Euro ausgehen (ohne goldene Top-Modelle), was für eine Uhr sicherlich nicht gerade wenig ist. Wahrscheinlich werden viele auf diesen Zug aufspringen, aber man stellt sich in der Szene eine sehr wichtig Frage: Wenn man sich eine Uhr kauft, kauft man im nächsten oder übernächsten Jahr nicht gleich wieder eine Uhr, da die Neuerungen hier sicherlich nicht so groß sind, wie beispielsweise bei einem iPhone oder bei einem iPad. Die Innovationsmöglichkeiten sind hier eher gering und man kann nur an der Baugröße, der Batterie und vielleicht an den Sensoren spielen.

Wird es ähnlich wie beim iPad?
Viele von uns nutzen noch das iPad der zweiten oder vielleicht vierten Generation und denken nicht daran ihr iPad einzutauschen. Sicherlich auch aus diesem Grund sind die iPad-Käufe leicht rückläufig, da es sich anders verhält als mit einem iPhone. Die Apple Watch könnte genau so ein Dauerbrenner für viele Kunden werden, welche die Uhr Jahre tragen und erst nach einigen Jahren ein neues Produkt erwerben. Apple wird die Verkaufszahlen hier sicherlich steigern können, aber im Lauf der Zeit wird sich wahrscheinlich auch dieser Markt sättigen.

Wie oft würdet ihr eure Apple Watch tauschen?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ihr habt einen guten Punkt getroffen.... Apple kann nicht glauben, jedes Jahr mit einer neuen Uhr anzukommen. Ich meine alleine der Sprung vom ipad1 zum ipad2 war sehr signifikant und wenn man sich die goldene iwatch 1 holt, dann sieht man bei technischen upgrades schon sehr blöd aus. Eine teure Uhr kaufe ich mir doch in aller Regel für die Ewigkeit.