Apple-Watch

Die Apple Watch wird sicherlich bei nicht allzu wenigen Menschen am Handgelenk landen und damit entsteht für viele Situationen wieder eine neue Ordnung. So ist es auch in den verschiedenen Bildungseinrichtungen, die mit „Schummlern“ zu kämpfen haben. Aus diesem Grund wurden Smartwatches nun bei vielen Universitäten verboten. Diese Verbot gilt besonders bei wichtigen Prüfungen, da man mit den Geräten sehr einfach Daten übertragen kann, ohne dass es jemand mitbekommt. Die noch nicht einmal erhältliche Apple Watch steht hier besonders im Fokus, da eine weitläufige Verbreitung vermutet wird.

Datensicherheit eine Frage
Generell stellt sich die Frage, wie man das Thema Datensicherheit von Seiten Apple angehen wird. Sollte die Uhr verloren gehen oder liegen gelassen werden. Ist es hier möglich die Daten auf der Uhr komplett zu löschen, oder muss das iPhone in der Nähe sein um sensible Daten abrufen zu können. Diese Fragen sind bis jetzt noch nicht beantwortet worden und werden sicherlich auch erst nach der Veröffentlichung der Apple Watch genauer unter die Lupe genommen werden.

QUELLEBuzzfeed
TEILEN

3 comments

  • Was ist denn das für eine sinnlose Aktion? Das Problem ist, das dieses System so nicht weiter funktionieren kann. Man muss das System Lernen-Überprüfen komplett überarbeiten. Die Technik wird immer kleiner und immer besser. Es müssten Uhren außerdem komplett verboten werden, gibt genug andere Smartwatches, die keine iWatch sind und auch beim Schummeln helfen könnten. Außerdem gibt es sogar Stand-alone Handyuhren, wo man alles direkt auf der Uhr machen kann, ohne ein Handy zu brauchen. Aber was macht man dann mit der Kleidung, wo es auch schon langsam Richtung Vernetzung geht? Technisch sehe ich da kein Problem, ein kleines Display und und paar Knöpfe unauffällig in eine Kleidung einzuarbeiten. Müssen in Zukunft alle Prüfungen nackt abelegt werden?
    • Deswegen werden ja auch die Smartwatches verboten. Warum hier explizit die Apple Watch - die noch nicht mal auf dem Markt ist - erwähnt wird, spielt keine Rolle. Stand-Alone Handyuhren sind doch Smartwatches. Vernetzte Kleidung? Noch nie gesehen. Und wenn es in Zukunft notwendig sein sollte, dass alle Prüflinge sich zuvor genormte Kleidung anziehen müssen, weil die Schummler sonst nicht aufzuhalten sind - Pech und für ein faires Verfahren notwendig.