apple-watch-emojji

Nun steht Apple etwas „blöd“ da, denn Thema GT Advanced scheint aus dem Ruder zu laufen. Laut neuesten Informationen hat das Unternehmen angekündigt alle nötigen Verträge mit verschiedenen Firmen zu beenden, damit man vor Gericht Anklage gegen einige Unternehmen erheben kann. Hauptankläger wird wahrscheinlich Apple sein, das zusammen mit der Firma die angesprochenen Fabriken mitfinanziert hat, um sich die Produktion von Spahirglas zu sichern. Dies scheint nun komplett nach hinten losgegangen zu sein. Die Knebelverträge von Apple müssen nun durch ein Gericht gelöst werden.

Apple steht an der Wand
Sollte Apple keinen anderen Hersteller für das Saphirglas finden ist die Produktion der kommenden iWatch wirklich gefährdet, da man den Kunden schon ein Produkt mit diesem Material versprochen hat und hier keinen Rückzieher mehr machen kann. Es könnte sogar sein, dass Apple die Produktion vorübergehen einstellen muss, um sich einen neuen Hersteller zu suchen. Es wird interessant, wie sich die Sache weiterentwickelt.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Ein Kommentar