Apple Watch

Apple hat bis vor kurzem nur die Werbespots für die Apple Watch ausgestrahlt, die auch direkt beim Release veröffentlicht wurde. Nun hat man aber nachgelegt und konzentriert sich auf die vier wichtigsten Bereiche der Apple Watch und packt diese in neue Werbespots. Apple versucht die Vorteile klar herauszuarbeiten, aber es fehlen noch die passenden Apps dazu, da man alle Funktionen auch auf dem iPhone abbilden könnte.

Die Werbespots selbst sind wie immer wunderschön gemacht und setzen das Produkt auch sehr gut in Szene. Dennoch sind die Spots nichts so wirksam wie beispielsweise ein iPhone-Spot und das Unternehmen versucht jetzt irgendwie eine Werbelinie für die Apple Watch zu finden. Vielleicht ändert sich dies mit der nativen App-Gestaltung etwas.

TEILEN

4 comments

  • Also ich finde die Apps... "Er war stets bemüht." Ein Tourist, der dem Einheimischen den Text auf der Watch zeigt und ein Mann, der kurz vor dem Schlafengehen noch mal ein bisschen rumhüpft, weil der Aktivitätskreis noch nicht voll ist... Was soll das?! Bei dem iPhone hat Apple damit Werbung gemacht, dass man mit FaceTime und der Kamera wunderschöne Bilder von Ereignissen verschicken kann. Und der Vorteil der Watch ist jetzt, dass man instantly das Geschlecht des Babys an einen anderen Watch-User zeichnen kann? Das iPad wurde damit beworben, dass es hunderte Möglichkeiten für jede Altersklasse und jede Behinderung schafft. Und der Vorteil der Watch ist jetzt, dass ein kleines Kind nicht auf einem DINA4-Blatt, sondern lieber auf der Watch malt? Das ist doch alles ein Witz. In drei Viertel der Spots sieht man die Watch überhaupt nicht (stattdessen wie Leute bspw frühstücken) und die anderen Szenarien sind doch wirklich absolut zwanghaft, an den Haaren herbeigezogen. ... Ich weiss nicht wie ihr das seht, aber ich kann mich nur wiederholen: Apple weiss selber nicht, welchen Mehrwert die Watch für 650 €+ bieten soll.