Apple Watch 2Über das Wochenende sind neue Gerüchte rund um die kommende Apple Watch aufgetaucht. Laut neuesten Informationen aus Zulieferkreisen soll Apple auf eine neue Display-Technologie setzen, die nicht mehr mit einer „Glass-on-Glass“-Funktionsweise auskommt, sondern man sich eine Schicht an Glas spart. Die Technologie ermöglicht es also die verschiedenen Schichten des Displays in nur einer Schicht zu vereinen.

Was bedeutet dies konkret?
Bislang ist das Display der Apple Watch etwas „dicker“. Mit dieser Technologie köönte Apple die Apple Watch etwas dünner fertigen, ohne jetzt den Akku oder andere Teile anzugreifen. Die Display-Technologie selbst ist nicht besser als die jetzt verbaute Technologie – somit kann man sich keinen Qualitätsanstieg der Bildqualität erwarten, sondern nur eine deutlich kompaktere Bauweise.

Wird die Watch wirklich dünner?
Wir gehen davon aus, dass Apple die Baudicke des Gerätes so belassen wird wie sie jetzt ist. Neue Sensoren oder eine Kamera benötigen auch wieder Platz in einem Gehäuse und mit einem etwas dünneren Display könnte apple genau diesen Platz schaffen. Der Marktstart der Apple Watch ist für dieses Jahr geplant. Die Quellen sprechen aber von einer Verfügbarkeit im Jahr 2017 – wir dürfen gespannt sein.

ÜBERDigitimes
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel