Apple-Watch

Uns wird immer wieder die Frage gestellt, wann die Apple Watch nun endlich auch nach Österreich kommt – vielleicht haben wir jetzt endlich die Antwort darauf erhalten. Bei der gestrigen Quartalskonferenz von Apple wurde diese Frage nämlich beiläufig beantwortet. Anscheinend plant Apple einen zweiten Roll-Out der Uhr im Juni und somit wäre auch Österreich an der Reihe, da wir immer im zweiten Roll-Out aller Produkte inbegriffen sind. Natürlich stützen wir uns hier auf bestehende Fakten bei anderen Produkten, aber wir sind der Meinung, dass Apple hier nicht von dieser „Regel“ abweichen wird.

Genaues Datum gibt es noch nicht
Wenn man sich die langen Lieferzeiten der Apple Watch einmal ansieht, könnte es durchaus sein, dass wir im Juni mit der Veröffentlichung rechnen können. Es ist aber weiterhin zu beachten, dass wir nur von einem Release im Online Store sprechen und nicht von einem Release, der auch die Retail-Seller in Österreich betrifft. Wir gehen davon aus, dass diese Sparte erst etwas später abgegriffen wird und man hier noch ein paar Monate dazugeben muss, bis auch Retail-Seller in den Genuss der Apple-Watch kommen.

TEILEN

11 comments

  • Ist hier noch keinem Aufgefallen das noch kein einziges neues Apple Produkt schnell ausgeliefert werden konnte. Das ist kein Zufall sondern Strategie. Daher auch der riesen Erfolg von Apple. Jeder der sie sofort haben will kann sie in Deutschland kaufen oder über eine andere Website dort halt um 500€ teurer. Ich will auch eine. Ber ich kanns erwarten.
  • Bis jetzt hat kein Hersteller auf der ganzen Welt, wirklich viel Smartwatches verkauft. Pebble hat am meisten verkauft. Ca 1 Million, dafür haben sie 2 Jahre gebraucht. Die Pebble läuft mit iOS und Android Handys, also viele möglichen Kunden. Dazu ist die Pebble viel günstiger und der Akku hebt eine Woche. Theoretisch müsste Apple mit 30000 verkaufter Smartwatch im ersten Monat rechnen. Wenn sie über 1 Million Bestellungen im ersten Monat hätten, wäre das der Wahnsinn. Und wie soll man von 10000 Uhren pro Monat, auf 1 Million pro Monat so schnell umstellen können ? Hätte Apple bei einer neuen Kategorie mal 2-3 Millionen auf Lager halten sollen, um sie danach wegzuwerfen, falls sie keiner kauft ?
  • Leidl'n, ehrlich...is doch vollkommen blunz'n, wann die Apple Watch kommt, oder? I möcht a eine und mir is es wurscht, wenn sie erdt im Dezember kommt. Jetzt wart ma doch mal die ersten Kinderkrankheiten ab, dann sehn ma weiter. Wegen einer Uhr braucht ma sie koan Stress machen, das is a Luxusproblem! Denks mal a bissl nach ;-)
  • Juni??? Das ist einfach inakzeptabel für die größte und reichste Computer Firma der Welt. Wenn man die Apple Watch erst Ende Juni vorbestellen kann, dann wird das ja Juli oder August bis sie ausgeliefert wird. Super Apple!!! Das ist doch einfach lächerlich!
      • Sie sollen einen Teil ihres Geldes in die Produktion steckten. Und dafür sorgen das genügend Geräte hergestellt werden. Mit so viel Barvermögen wie es Apple hat, sollte dies ja kein Problem sein. Die Aussage das man von der Nachfrage komplett überrascht war ist lächerlich. Was hat Apple gedacht das kein Schwein die Apple Watch kauft??? Sie hatten genügend Zeit um mehr Geräte zu produzieren.
      • Vielleicht hängt das ja mit Personalschulungen zusammen. In Deutschland hat man ja Apple Stores, wo sich das Personal intensiv auf den Verkaufsstart vorbereiten konnte. Hier in Österreich muss sich Apple diesbezüglich erst mit diversen Fachmärkten in Verbindung setzen, da sonst bestimmt viele in z.B. den MediaMarkt oder Saturn rennen, um sich das Teil erklären zu lassen... Ohne jegliche Kenntnis ist das natürlich schwierig. Das ist halt mal die Spekulation meinerseits :) Ich glaube jedenfalls nicht, dass Produktion das Problem ist. Da hätte man doch trotzdem den Verkauf starten können, nur eben mit entsprechenden Lieferzeiten.