curved-sensor

Viele iPhone-Nutzer stören sich daran, dass Apple die Kameralinse des iPhones über das Gerät hinausstehen lässt. Aus diesem Grund ist nun ein sehr interessantes Patent aufgetaucht, welches durchaus Potential hätte, um das Problem zu lösen. Apple verwendet hier verschiedene Linsen, die eine sehr kompakte Bauweise ermöglichen und somit auch eine Integration in ein noch dünneres iPhone ermöglichen, ohne die Kamera aus dem Gehäuse stehen zu lassen.

Man setzt hier auf einen gekrümmten Sensor, der etwas Platz zwischen der Linse und dem Sensor spart. Bislang verwendet Apple einen flachen Sensor, der mit einem gewissen Abstand zur Linse angebracht werden muss. Genau dieser Abstand könnte dazu genutzt werden, um die Linse wieder in das Gehäuse des iPhones zu bringen und viele Kunden glücklich zu machen. Die Technologie selbst ist schon vor gut 3 Jahren von Apple entwickelt worden, aber nun scheint man soweit zu sein sie auch einzusetzen.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel