apple-watch-emojji

Nun ist es anscheinend wirklich amtlich: GT Advanced wird sich von Apple trennen und tritt aus diesem Grund über 2.000 Saphir-Öfen an Drittanbieter ab, um die ausstehenden Schulden zu begleichen. Somit ist der Deal mit Apple komplett geplatzt und Apple steht nun ohne Saphirglas-Hersteller da und muss sich eine andere Möglichkeit suchen, wie man für die kommende Apple Watch das passende Material besorgt. Es ist immer noch unklar, welche Möglichkeiten Apple hier offen stehen.

Es könnte alles verzögern
Blickt man auf die Zeitpläne von Apple und den kommenden Release-Termin der Apple Watch könnte es sehr eng werden. In solch einer kurzen Zeit einen neuen Hersteller zu finden, der den Qualitätsansprüchen von Apple entspricht und gleichermaßen auch die Kapazitäten besitzt, ist wahrscheinlich schwer zu finden. Wir werden hoffentlich bald erfahren, wie sich die Situation weiterentwickeln wird.

TEILEN

5 comments

  • Naja ich denke wenns nur um den anlauf der watch geht wird die neue fabrik nicht soviel kappa brauchen. Das teil wird ein ladenhüter werden und in 2 Jahren nur noch in einer variante zu haben sein. Meine prognose für watches: in 4 jahren gibts die nimmer
  • Ich verstehe eins nicht so ganz....warum kauft apple nicht diese Firma mit all seinem Personal auf und vertigt das Glas in eigener Regie. Der Rufschaden ist doch viel zu gross wenn wegen einer Solchen Geschichte der ganze Auftritt ihrer Uhr gefärdet ist. Zumal mann vernommen hatte das sie auch noch in diese Sache mit der Zahlungeunfähigkeit verstrickt waren. Was meinen ansere dazu....lg....rom