Apple Watch 2

Es dürfte wieder ein kleiner Ruck durch die Gerüchteküche gegangen sein, als die letzten Informationen der Apple Watch 2 ans Tageslicht gekommen sind. Angeblich soll Apple auf einen eigenständigen GPS-Chip in der Apple Watch setzen und somit soll der Chip des iPhones nicht mehr verwendet werden müssen. Weiters soll man auch an einer besseren Akku-Technologie gearbeitet haben, die bei der neuen Generation zum Einsatz kommen soll. Von dieser Akku-Verbesserung wird der Kunde aber vermutlich eher wenig mitbekommen, da der GPS-Chip hier sicherlich viel Energie verschlingen wird.

Keine Kamera in Aussicht
Wie es scheint, hat sich Apple vom Gedanken einer Kamera in der Apple Watch verabschiedet und will lieber andere Features in den Vordergrund heben. In unseren Augen ist eine Kamera auch eher sinnlos, da man sowohl kaum die ausreichende Akkulaufzeit zur Verfügung gestellt werden kann als auch der Nutzen immer noch in Frage gestellt werden darf.

Das Aussehen der Apple Watch soll sich laut neuesten Informationen nicht ändern und auch die Baugröße soll identisch mit dem jetzigen Modell sein. Apple dürfte also nach jetzigem Kenntnisstand nur am Inneren herumschrauben und das Äußere unberührt bleibt.

TEILEN

8 comments

  • Kommentare, welche darauf schließen, keine Apple Watch zu besitzen, sollte jeder für sich entscheiden. Hilfreich sind sie keinesfalls! Das ausprobieren im Apple Store ist nichts weiter wie Spielerei, sowie beim iPhone und anderen Geräten. Ich nutze die Apple Watch täglich geschäftlich und sie macht Sinn. Leider gibt es beim iPhone, in der Kalender App, keinen roten Notification Punkt. Dadurch habe ich schon Termmine verpasst. Mit der Apple Watch ist es fast nicht mehr möglich, wichtige Termine zu verpassen. Erinnerungen oder wann kommt der Paketdienst mit der Bestellung oder holt sie ab, richtig super. Auf Reisen mit der Bahn ist Apple Watch immer ein sicheres Gefühl am Handgelenk. Vor dem Umsteigen bekomme ich Informationen, hat der Zug Verspätung, wieviel Zeit brauch ich zum Umsteigen und welcher Bahnsteig...mit Koffern und Taschen in der Hand jetzt kein fummelndes Suchen nach dem IPhone. Auch ist mir hier ein Gerät schon mal aus der Hand gefallen. Das bezahlen von Kaffe und anderen Kleinigkeiten unterwegs,mit der Apple Watch schnell erledigt. Sportliche Aktivitäten, bei mir sind es das Mountainbiken und Laufen, werden registriert und ausgewertet am iPhone. Also auch richtig gut. Mein neuer Wagen inkl. Navi erkennt die Watch auch. Ich bekomme die gleichen Infos auf mein Handgelenk, wie bei der IPhone App auch. Bin ich mal Fischen und habe ein schönes Exemplar gefangen, stelle ich mein iPhone auf und mit der Apple Watch steuere ich das Foto. Das letztere, sehe ich natürlich als Spielerei an...Bei mir hat es ungefähr 2-3 Wochen gedauert, um sagen zu können, die Apple Watch hat einen Nuhtzen für mich.
      • @Gerhard nein, eher unterfordert. Dann zähl bitte mal die besten Apps und nützichen Dinge auf? Die Uhr ist ein Spielzeug im derzeitigen Status mehr aber auch nicht. Und was Torsten da aufzählt spiegelt die Apple Werbung wieder - die trifft jedoch für Österreicher leider nicht zu.  Zur Bahn-App die zeigt seit ca. 2 Monaten falsche An- und Abreisezeiten an sowie verspätungen werden auch nicht angezeigt. Auf sowas kann man sich nicht verlassen + verzichten. Für sportliche Aktivitäten brauche ich immer das Smartphone dabei da die Uhr kein GPS hat und somit mit Runtastic nicht läutt. Für € 450,-- muss ich leider Rückblickend sagen: schade um das Geld...die Uhr ist es nicht Wert gewesen.
  • Die Uhr ist ein derzeit eher ein Spielzeug. Kaum sinnvolle Apps, wenig Apps. GPS hätte schon in Generation 1 gehört und eine Sport Uhr die nicht für Wasser geeignet ist = ist keine Sportuhr...ein Gummiband macht  noch keine Sportuhr.