w42sb-slbk-detail

Auch in der nächsten Woche wird es bei uns wieder ziemlich warm bzw. heiß werden. Dies bedeutet vor allem iOS-Geräte eine zusätzliche Belastung, da sie für eine Umgebungstemperatur bis maximal 35 Grad ausgelegt sind. Wird beispielsweise das iPhone als Navi im Auto genutzt, kann diese Temperatur schnell erreicht werden. Aber auch der Apple Watch kann es in diesen Tagen schnell zu heiß werden, weshalb Apple für solche Situationen ein paar Mechanismen vorgesehen hat, die dann bei einer zu hohen Temperatur aktiv werden können:

  • Die Ladezeiten sind länger oder Ladevorgänge werden unterbrochen.
  • Das Display ist gedimmt.
  • Eine Temperatur-Warnmeldung wird angezeigt.
  • Datenübertragungen werden angehalten oder sind verlangsamt.
  • Apps werden geschlossen

Sollten solche Effekte auftreten, empfiehlt Apple die Smartwatch auszuschalten und vom Handgelenk zu nehmen. Erst wenn sie abgekühlt ist, sollte man sie anlegen bzw. aufladen.

 

QUELLEApple Support
TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich hatte bisher noch kein Hitzeproblem zu verzeichnen, trotz der hohen Temperaturen in Deutschland. Beim Sonnenbaden hab ich die Apple Watch natürlich nicht getragen.... Trotzdem Danke für die Tips sollte man noch Probleme bekommen! Zur Zeit an der polnischen Ostsee sind wir weit entfernt von Hitze...