MacMania-Apple Watch

Der Sommer naht und damit auch die Urlaubszeit. Viele werden in den Süden reisen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und die geliebte Apple-Watch wird sicherlich auch ein täglicher Begleiter werden. Doch sollte man hier auch auf einige Dinge achten, die man mit der Apple-Watch nicht unbedingt tun sollte. Der Sprung in den Pool sollte für eine kurze Zeit kein Problem sein, aber die Bekanntschaft mit dem Meer sollte die Apple-Watch nicht machen. Das aggressive Salzwasser könnte sowohl die Mechanik als auch die Optik an der Unterseite beschädigen.

Sand und Sonne
Weiters sollte man das Tragen der Apple-Watch direkt am feinen Sandstrand vermeiden. Feine Körnchen könnte das Alu-Gehäuse oder auch das Edelstahlgehäuse in Mitleidenschaft ziehen und es könnte sogar soweit kommen, dass Sand in die Krone kommt und man dadurch keine richtige Bedienung mehr erzielt. Auch dauerhafter Aufenthalt in der prallen Sonne sollte vermieden werden, da die Apple-Watch – auch wie das iPhone – überhitzen könnte.

TEILEN

4 comments

  • Da kaufen sich Leute eine Uhr um 400€ u. mehr u dann kann ich die nicht mal am Strand tragen weil das Gehäuse kaputt geht od. der Sand rein kommt???? Also ich hab eine Uhr um 300 die ist Wasserdicht, Staubfest u. ich kann sie den ganzen Tag in der Sonne liegelassen ;)
    • Tja, und wieviele Funktionen hat deine Uhr? Ich gebe dir grundsätzlich zwar recht, dass eine "normale" Uhr und ein Smartphone, welches man sowieso immer dabei hat, die bessere Wahl sein dürften, aber man muss dennoch bedenken, dass man bei der Smartwatch - neben der Marke - in erster Linie für die Technik, sprich die Features zahlt. Wie sehr man diese Funktionen benötigt, ist ein anderes Kapitel. ;-)
  • Also allein die Angst vor Diebstahl sollte doch vernunftbegabte Menschen davon abhalten, mit der Watch an en Strand oder sonstwo hinzugehen. Das iPhone kann man ja wiederfinden, die Watch nicht, die ist verloren.