Apple Watch

In den letzten Monaten haben sich viele Analysten und Marktforschungsinstitute daran versucht abzuschätzen, wie viel Smartwatches Apple nun verkauft haben könnte. Bekanntlich hat der Konzern noch immer keine konkreten Zahlen veröffentlicht, was bei Anlegern und Investoren für eine gewisse Unruhe sorgt, da befürchtet wird, dass die Apple Watch nicht so erfolgreich wie erwartet sein könnte.

Nun hat sich die Marktforschungsfirma Juniper Research diesem Thema in einer umfassenden Studie gewidmet und eine ziemlich genaue Einschätzung veröffentlicht. Dabei wurde aber nicht nur die Apple Watch genauer unter die Lupe genommen, sondern der gesamte Smartwatch-Markt, wie der renommierte Blog „Recode“ berichtet.

Apple dominiert den Markt
Alleine dieser Umstand ist schon ein enormer Erfolg für Apple. Insgesamt konnten 2015 nämlich 17,1 Mio. Smartwatches verkauft werden. Davon entfallen 8,8 Mio. auf Apple, was 51,5 Prozent an Marktanteil entspricht. Uhren, welche mit Android Wear laufen, haben einen Anteil von weniger als 10 Prozent. Der Rest verteilt sich auf kleinere Anbieter wie Martian, X und Razer. Die Gear S2 von Samsung ist zwar vielfach auf gute Resonanz gestoßen, konnte aber seit November noch nicht in großen Stückzahlen verkauft werden.

Apple punktet mit App Store
Obwohl im Vergleich zum iOS App Store im Apple Watch App Store mit 10.000 Apps wenige Programme vorhanden sind, ist dies wiederum im Vergleich zur Konkurrenz sehr viel. Android Wear verfügt beispielsweise nur über 4.000 Apps in seinem Store. Deshalb sei die Gear S2 beispielsweise nicht so attraktiv für die Kundschaft.

Die Situation sieht also für Apple nicht schlecht aus. Wir werden sehen, ob das Unternehmen bei der Quartalskonferenz am 26. Jänner endlich konkrete Zahlen nennen wird, oder ob die Uhr wieder in der Rubrik „Andere Produkte“ auftaucht.

 

 

QUELLEReCode
TEILEN

4 comments