Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Es ist bereit bekannt, dass Apple im kommenden Jahr 50 Mio. verkaufte Einheiten der Apple Watch anpeilt, was als ambitioniertes Ziel eingestuft wird. Die Investment-Bank RBC Capital Markets hat nun eine Umfrage in den USA durchgeführt, die das Potential der Uhr abschätzen sollte. Das Ergebnis der insgesamt 6.000 Befragten ist allerdings eher ernüchternd für Apple. Demnach wollen nur 11 Prozent sich die Uhr zulegen, wenn sie im kommenden Jahr erscheint. Weitere 24 Prozent sind sich noch nicht sicher und wollen noch abwarten.
Das Umfrage-Ergebnis wäre in Europa wahrscheinlich erfreulich, jedoch ist dies vor dem Hintergrund des iPhone-Marktanteiles im jeweiligen Land zu sehen. In den USA beträgt dieser nämlich über 40 Prozent, was bedeutet, dass nur etwa jeder vierte iPhone-Besitzer plant, sich die Apple Watch zuzulegen. Auch Apple Pay scheint noch nicht das Vertrauen der User zu genießen, denn nur 16 Prozent geben an, mit dem neuen Dienst auch bezahlen zu wollen. Hingegen stehen 47 Prozent dem Dienst skeptisch gegenüber. Wir werden sehen, ob sich die Ergebnisse der Umfrage bewahrheiten werden.

 

QUELLECultofmac
TEILEN

2 comments