apple-watch-hands-on

Kurz bevor am Montag die Apple Watch-Keynote startet, sind noch weitere technische Details und Features über die Smartwatch bekannt geworden. Die Informationen stammen von Personen, die mit der Apple Watch gearbeitet haben, also ziemlich sicher von Entwicklern. Vor allem an der Akkulaufzeit soll Apple noch intensiv gearbeitet haben. In früheren Berichten war ja davon die Rede, dass die Uhr bei intensiver Nutzung nur ca. 2,5 bis 4 Stunden durchhalten soll. Dieser Wert soll sich nun auf 5 Stunden erhöht haben. Dadurch hat sich auch die Laufzeit bei gemischter Nutzung gesteigert. Vorher war von 19 Stunden die Rede, jetzt soll die Uhr locker einen ganzen Tag überstehen, aber dennoch täglich aufgeladen werden müssen, denn einen zweiten vollen Tag schafft sie nicht.

Zu Beginn der letzten Woche wurde schon bekannt, dass die Apple Watch über einen Stromsparmodus verfügen wird, der bei einem niedrigen Akkustand zum Einsatz kommt. Neu in dieser Hinsicht ist, dass sich dieser – wenn gewollt – auch dauerhaft nutzen lässt. Allerdings werden dann einige Funktionen deaktiviert, dafür steigt aber die Akkulaufzeit. Wie lange die Uhr in diesem Modus durchhält, ist aber noch nicht bekannt. Auf jeden Fall wird das Display abgedunkelt und bei Verwendung bereits nach zwei Sekunden Inaktivität „schlafen“ geschickt.

Was ist noch neu?

  • Standardmäßig sind folgende Apps installiert: Fitness-Statistiken, Aktivität, Uhr, Wetter, Karten, Einstellungen, Kalender und Musik.
  • Auf den getesteten Uhren standen 8 GB Speicherplatz zur Verfügung. Ob es auch mehr (oder weniger) gibt, ist nicht bekannt.
  • Über die Musik-App können Songs auch auf der Apple Watch gespeichert werden. Dies erfolgt, so wie viele andere Konfigurationen, über die „iPhone Companion-App“.
  • Sollte es gewünscht sein, wird der Herzschlag des Nutzer dauerhaft angezeigt. Die Messergebnisse sollen übrigens korrekt sein.
  • Apps können auch direkt über die Apple Watch angeordnet werden und nicht nur über die Companion App.
  • Zum Ausschalten wird der große Button auf der rechten Seite der Apple Watch lange gedrückt. Dann erscheint der von den anderen iDevices bekannte Schieberegler am Display.
  • Die Uhr wird über vollständiges Notification Center verfügen, so wie wir es von iPhone oder iPad kennen.
  • Wenn der Akkustand unter 10 Prozent sinkt, werden automatisch die Benachrichtigungen deaktiviert

 

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel