home-left-right-image-1

Wir haben vor zwei Tagen darüber berichtet, dass bereits kurz nach dem Erscheinen der Apple Watch und der Erkenntnis, dass die Akkuleistung nicht überwältigend ist, sich diverse Drittanbieter darauf gestürzt haben, Armbänder zu entwickeln, welche zusätzliche Akkus enthalten, um die Laufzeit der Smartwatch zu verlängern. Möglich wurde dies erst, als bekannt wurde, dass die Apple Watch dort wo das Armband fixiert wird, über einen 6-pin-Diagnose-Port verfügt, über den die Uhr auch geladen werden kann. Einer der ersten Hersteller, die nun ein solches Battery Pack Armband anbieten, kommt von der Firma „Reserve Strap“. Wir haben uns nun dieses Armband etwas genauer angesehen.

home-left-right-image-2

Reserve Strap bietet drei Armbänder in Weiß, Grau und Schwarz an. Dabei handelt es sich um Kunststoff-Armbänder, die zudem über einen Micro-USB-Anschluss verfügen, eine LED zeigt den Ladestand an. Im Armband sind vier Lithium-Ionen-Zellen integriert, die zusammen 200 mAh Kapazität liefern – also fast genau so viel wie die 38mm-Version der Apple Watch selbst (205 mAh). Dadurch wird eine Verdoppelung der Akkulaufzeit erreicht, Reverse Strap spricht sogar von bis zu 125 Prozent.

Billig ist der Spaß allerdings nicht, denn die Erfinder wollen 249 US-Dollar pro Armband haben. Es kann bereits vorbestellt werden und im Herbst erscheinen.

 

QUELLEYoutube
TEILEN

3 comments