Bildschirmfoto 2015-06-12 um 07.24.20

Obwohl noch keine nativen Apps für die Apple Watch verfügbar sind, gibt es bis jetzt dennoch 4.000 Apps, die für die Uhr optimiert worden sind und dort in Zusammenarbeit mit dem iPhone funktionieren. Die Marktforscher von „Sensor Tower“ haben nun ausgewertet, wie viele App-Downloads es für die Apple Watch eigentlich schon gegeben hat. Insgesamt ist man zum Ergebnis gekommen, dass bis jetzt 80 Mio. Apps downgeloadet wurden. Dies würde bedeuten, dass im Durchschnitt jede App 20.000 Mal heruntergeladen worden ist. Die tatsächliche Verteilung sieht aber anders aus:

apple-watch-apps-top-10

Es gibt zwei Apps, die derzeit für die Hälfte aller Downloads verantwortlich sind, nämlich Instagram und Pandora Radio. Danach folgen Twitter, Amazon und Uber auf den Rängen drei bis fünf. Sie kratzen so wie Skype und Trivia Crack (Frage-Antwort-Spiel) an der 2-Millionen-Grenze.

ÜBERApfelpage
QUELLEi4u
TEILEN

2 comments

  • Ich hoffe das alle Smartwach erfolgreich werden, egal von welcher Marke. Da steckt einiges an Zukunft drin. Das erfreut alles, außer den Geldbeutel. :-) Und natürlich ist die Apple Watch extrem erfolgreich, wenn auch nicht gleich mit extrem übertriebenen Zahlen.
  • Also wenn diese Statistik stimmen würde, müsste es ja etwa 6 Millionen verkaufte Apple Watches geben. Hätte Apple ja sagen können. Wäre doch ein Erfolg, oder? Warum hat der Konzern das nicht mitgeteilt? Die Antwort ist simpel: Weil es keine nativen Apple Watch Apps gibt. Die Apple Watch-Funtkionens ind mit in den normalen Apps eingearbeitet. Skype bspw vor ein paar Wochen hat das als Update angekündigt, so wie auch Amazon, Twitter und alle anderen. Wenn ich also jetzt Instagram runterlasse (besitze ich bisher nicht), steigt die Zahl von i4u um einen weiteren Download der "Apple Watch App" Instagram. Also wischt euch die Freudentränen ab. Auch diese Zahlen sind kein Indikator für den Erfolg der Watch.