apple_watch_vorbestellen_uhrzeit

Da haben sich viele Apple Watch-Fans – und dazu gehören auch wir – wohl zu früh darüber gefreut, dass man über einen deutschen Spediteur in Österreich doch zur Smartwatch kommt. Bei unserer Bestellung des iPhone 6 und auch davor hat alles klaglos funktioniert. Jedoch wurde all jenen, welche die Bestellung über LogoiX durchgeführt haben, wenige Stunden nach der Bestellung von Apple eine E-Mail geschickt, wonach diese storniert wurde (siehe unterhalb).

Besonders nett finden wir den Hinweis, dass wir einen autorisierten Apple-Händler in unserer Nähe finden können. Da wir vom Apple-Kundenservice keine Auskunft darüber bekommen haben, warum dies so ist, haben wir auch LogoiX kontaktiert und gestern Abend noch eine Rückmeldung bekommen. Demnach hat auch LogoiX mehrfach versucht mit Apple Kontakt aufzunehmen, bis sich endlich ein freundlicher Mitarbeiter „erbarmt“ hat. Die Situation ist so: Das Apple Watch-Kontingent ist ausschließlich für den deutschen Markt bestimmt, weshalb Lieferungen über Speditionen in das Ausland bzw. Österreich kategorisch unterbunden werden. Was das für die Zukunft bedeutet, ist laut dem sehr freundlichen LogoiX-Mitarbeiter nicht klar. Das Unternehmen wird sich aber nach den heutigen Vorfällen um einen Lösung bemühen – versprechen kann man aber natürlich nichts.

Somit steht auf jeden Fall fest, dass wir in Österreich und der Schweiz noch länger darauf warten müssen, bis auch wir die Gelegenheit erhalten, die Apple Watch online bestellen zu dürfen.

 

Apple Stornierung

UPDATE:
Überraschender und erfreulicher Weise haben alle jene, welche die Apple Watch über einen Spediteur (vornehmlich LogoiX) bestellt haben, am Sonntagnachmittag einen Anruf von Apple aus Irland bekommen, wonach die Stornierung auf Grund des Versandes an eine Spediteuradresse in Österreich rückgängig gemacht wurde. Überprüft man den Bestellstatus über den Apple Store, wird diese korrekt angezeigt. Das ursprüngliche Lieferdatum bleibt übrigens aufrecht.

TEILEN

37 comments