Apple-Watch

Wie nun bekannt geworden ist, unternimmt Apple weitere Schritte, um die eigene Apple Watch in den Vordergrund zu rücken. So werden nun alle Fitnessarmbänder aus den Apple Stores entfernt, um dem Besucher keine andere Alternative als die Apple Watch zu bieten. Damit geht wieder ein Bereich der Apple Stores verloren, die man sich immer wieder gerne angesehen hat. Auch die Hersteller der Fitnessarmbänder sehen diesen Fakt nicht gerne.

Wird es für immer sein?
Genau diese Frage stellen wir uns natürlich auch. Apple wird diese Strategie sicherlich für den Zeitraum der Veröffentlichung der Apple Watch aufrecht halten, um hier das Medieninteresse nur auf die Uhr zu lenken. Im Nachhinein könnte Apple wieder eine eigene Sektion für Fitnessarmbändern in den Stores schaffen, da man doch auch im Bereich „Health“ auf genau diese Daten angewiesen ist und Apple sich damit den Weg selbst verbauen würde.

QUELLEReCode
TEILEN

7 comments

  • Die Armbänder funktionieren immer noch mit den iPhones. Man kann die Armbänder auch immer noch kaufen, nur nicht im Apple Store. Und die funktionieren dann auch. Der Hersteller reißt eben keinen CD Player raus. Du kannst ihn drin lassen und weiter benutzen. Falls du nochmal einen willst, kannst du ihn immer noch kaufen, einbauen und benutzen. Du kannst ihn nur bei einem Laden nicht kaufen, von tausenden von Läden + Internet.
  • Ach ja und eins habe ich da noch vergessen....Zusätzlich legt dir der Hersteller noch 5 Steine in den Wagen, die du nicht brauchst, wo er aber meint die sind nützlich.... Also karrst du unnötigen ballast herum
  • Hier geht es nicht darum, dass man ein anderes Telefon (Auto) kauft... es geht darum, dass Apple uns die wahl auf andere Weareables nimmt und zwingt nur seine Produkte zu koppeln... wenn ich also schon ein Band habe und das ist kompatibel weil apple der herstellerfirma eine lizenz gab, wird mir das als endkunden unter dem arsch weggezogen und ich muss mir ein anderes band kaufen, damit hab ich dann 2 toll!!!!! Aufs Auto umgelegt wäre dass so: Du hast ein Auto und du hast dir einen CD Player gekauft funktioniert soweit... dann kommt der Hersteller zu dir nach hause, reißt dir das gerät raus und sagt: Da drüben ist der shop, kauf dir mein radio und bau es dir ein, denn das eine kabel gibts nicht mehr.... ich würde mich dann fragen ob der noch alle tassen im schrank hat
  • ... was ist daran so unverständlich ? Es gibt im Apple Store auch kein Samsung S6 zu kaufen... warum soll man in einem shop etwas eines Mitbewerbers anbieten wenn man ein ähnliches Produkt selbst produziert ? Kein Mensch regt sich darüber auf dass bei einem BMW Händler keine Mercedes gibt...
  • Auf die Art wird sich nun Apple wieder viele Kunden vom Hals schaffen. Ich frag mich was ist aus der Innovativen Userorientierten Firma geworden, die ich noch von früher kannte? Die zwangsbeglückung mit Apps für die Watch oder Aktien,....7/8 der User werden die nicht brauchen. Wenn ich die App will, kann ich sie mir immer noch laden, also was soll der blödsinn? Und dann noch die anderen Hersteller rauswerfen? Also wenn ich mir nun so ein fitness trumm kaufen will, hab ich dann keine App? Die Watch wirds mal sicher nicht werden, mehr als 100 ist das ding nicht wert... ich finde es wird wieder zeit die politik zu überdenken
  • Die Produkte kann man doch auch so überall kaufen. Da muss ich nicht extra in den Apple Store gehen. Ich finde das normal. Selbst wenn ich ein anderes Produkt will, will ich dann ca 100 Stück vergleichen. Das ist im Apple Store sowieso nicht machbar. Egal ob Kopfhörer oder Fitnessbänder, oder oder oder.