applewatchbattery

Die Apple Watch ist nun vorbestellbar und viele Apple-Fans haben in den letzten Tagen zugeschlagen. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie viele Geräte Apple überhaupt absetzen hat können. Wahrscheinlich werden wir die genauen Zahlen nicht so schnell erfahren, da sich Apple offenbar dazu entschieden hat, bei der Quartalskonferenz Ende April keine genauen Zahlen zu nennen und die Smartwatch unter dem Punkt „Sonstiges“ verschwindet. In diesem Punkt sind auch die iPods, das Apple TV und andere Geräte zu finden und somit ist eine Trennung der Geräte nicht möglich.

Vielleicht können wir heute aber dennoch mit der obligatorischen Pressemitteilung seitens Apple rechnen, sollte das Verkaufswochenende wirklich gut gewesen sein. Betrachtet man eine aktuelle Schätzung, könnte Apple rund eine Million Geräte nur in den USA abgesetzt haben und das wäre ein enormer Erfolg für das Unternehmen und würde Apple gleichzeitig zum größten Smartwatch-Hersteller der Welt machen. Die Schätzungen die uns zu Grunde liegen, basieren auf Befragungen und Beobachtungen, die an diesem Wochenende durchgeführt worden sind, aber Klarheit kann nur Apple schaffen.

QUELLEIntelligence
TEILEN

7 comments

  • das mit dem apple care + ist so eine sache. man muss die beträge ja nur zahlen wenn man selbst verschuldetet die uhr schrottet. ist ja jetzt eine art versicherung. wenn man normale probleme hat wie sonst auch immer erhält man den austausch kostenlos. hat sich nichts geändert, außer dass man nun auch bei selbstverschulden gegen leistung eines selbstbehaltes ein neues gerät bekommt. weiß nicht warum immer alle motzen müssen und sich aber grundlegend einfach zu wenig informieren davor
  • Möchte Macmania zustimmen, dass die Befragungen, Umfragen nicht den echten Verkaufszahlen entsprechen, und Apples Statistiken viele staunen lassen wird. Was auch real ist, viele werden den ganzen Anlauf psychisch nicht mitmachen, gehen in einem halben Jahr in den Store, kaufen eine AppleWatch, sogesehen ist es interessant langfristig Devices zu beobachten.
  • Ich bin ja gespannt, wie die Verkaufszahlen aussehen, wenn die potentiellen Käufer erfahren, dass sie trotz AppleCare+ für eine Sport-Reparatur 65 € zahlen müssen. Gut, ist immer noch 130 € weniger als wenn man AppleCare+ nicht abschließt. Nebenbei, die AppleCare+ für die Edition - welche ja angeblich an wohlhabende Personen gerichtet ist - kostet 2,000 €. Und die Servicepauschale jedes Mal 950 € zusätzlich trotz AppleCare+. Ich denke das wird einige vom Kauf abhalten. Denkt ihr nicht auch?
    • das mit dem apple care + ist so eine sache. man muss die beträge ja nur zahlen wenn man selbst verschuldetet die uhr schrottet. ist ja jetzt eine art versicherung. wenn man normale probleme hat wie sonst auch immer erhält man den austausch kostenlos. hat sich nichts geändert, außer dass man nun auch bei selbstverschulden gegen leistung eines selbstbehaltes ein neues gerät bekommt. weiß nicht warum immer alle motzen müssen und sich aber grundlegend einfach zu wenig informieren davor
      • Was laut Apple aber eine Falschinformation ist. Die Beiträge sind "bei unabsichtlicher Beschädigung" zu zahlen. https://www.apple.com/de/support/products/ Es ist also keine Versicherung, sondern eine Pauschale um die Gebühren zu minimieren.