Oftmals vergeht die Zeit vor dem Mac wie im Flug. Auch wenn man sich die Uhrzeit in der Informations- bzw. Menüleiste anzeigen lässt, hat man sie nicht immer im Blick. Unter OS X kann man sich diese aber über die integrierte Sprachausgabe ansagen lassen. Auch wenn das im Moment vielleicht etwas übertrieben oder auch nutzlos klingen mag, gibt es auch hier einen gewissen Gewöhnungseffekt bzw. kann die Funktion für das eigene Zeitmanagement praktisch sein, sollte man sich diese Hilfe zu Nutze machen.

Wie funktioniert’s?
Um die Zeitansage zu aktivieren, muss in die Systemeinstellungen gewechselt werden. Bei „Datum und Uhrzeit“ unter „Uhr“ wird man dann fündig. Hier wird nun „Zeit vorlesen“ aktiviert und im Drop-Down-Menü der gewünschte Intervall ausgewählt. Es kann zwischen einer Viertelstunde, halben und einer ganzen Stunde gewählt werden. Zudem kann noch die Stimme bei „Stimme anpassen“ ausgesucht werden. Standardmäßig ist die Systemstimme aktiv. Will man aber eine andere Stimme ausprobieren, können bei „Anpassen“ noch „Anna“, „Steffi“ oder „Yannick“ ausprobiert werden. Zu beachten ist, dass diese Stimmen noch heruntergeladen und installiert werden müssen, was pro Stimme ca. 500 MB an Platz benötigt.

TEILEN

2 comments