Machelp, MacMania Problem und Hilfe bei Apple, iPhone und iPad Problemen

In der Regel ist es so, dass sich zB ein iMac oder Mac mini nach einer bestimmten Zeit in den Ruhemodus versetzt, wenn in diesem Zeitraum keine Aktivität stattfindet. Es ist aber vielleicht auch schon jemanden von euch passiert, dass dies nicht mehr funktioniert und der Mac nicht automatisch in den Ruhezustand geht.

In diesem Fall kann es sein, dass ein aktives Programm oder ein anderweitig laufender Prozess dies verhindert. Damit man feststellen kann, welches Programm bzw. welcher Prozess dafür verantwortlich ist, öffnet man den Terminal und gibt dort folgenden Befehl ein:

pmset -g assertions

Nun erscheint eine Liste, in der nach den Begriffen „PreventSystemSleep“ oder „PreventUserIdleSystemSleep“ gesucht werden muss. Steht nach diesem Begriff in dieser Zeile eine „1“, so verhindert ein Prozess den Ruhemodus. Unter dieser Liste befindet sich dann bei „Listed by owning process“ die genaue Beschreibung, um welche(n) Prozess(e) es sich handelt.  

TEILEN

Ein Kommentar