iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Bald beginnen wieder die Sommerferien und wir werden immer häufiger gefragt, wie man sein iPhone am besten über den Sommer und vor allem durch den Sommerurlaub bringt, ohne eine saftige Telefonrechnung zu erhalten. Eines sei gewiss: Die Roamingtarife sind noch nicht so günstig, wie es vielleicht viele annehmen. Doch wie kann man nun kostensparend in den Urlaub fahren? Hier ein paar Tipps:

1. Flugmodus/Daten-Roaming!
Um unnötige Verbindungen in das Internet zu unterbinden, kann man entweder den Flugmodus verwenden (Einstellungen -> Flugmodus). Hier ist zu beachten, dass man in diesem Modus auch nicht mehr angerufen werden kann und auch keine SMS mehr versenden kann.

Hat man das Daten-Roaming deaktiviert (Einstellungen -> Allgemein -> Daten-Roaming ) stehen einem die Funktionen des Telefons ungehindert zur Verfügung (Telefonieren und SMS). Die Internetverbindung wird aber nicht aufgebaut, daher kann man nicht in die Kostenfalle tappen. Sollte also eine Reise ins Ausland anstehen, empfehlen wir das Daten-Roaming zu deaktivieren.

2. Skype/Viber und Co.
Will man auch bei der Telefonie nicht unbedingt draufzahlen, sollte man sich an die kostenlosen Dienste wie Skype, Viber oder WhatsApp wenden. Hierzu ist aber eine WLAN-Verbindung notwendig! Kostenloses WLAN-Spots findet man meist in Kaffees, Bars oder Restaurants – hier kann man dann gemütlich seine E-Mails checken und eventuell via Skype kostenlos telefonieren. Dadurch lässt sich auch einiges an Kosten sparen.

3. Fazit!
Am besten Finger weg vom Daten-Roaming und den teuren Roaming-Tarifen, obwohl diese ab 1. Juli, laut EU-Verordnung,  weiter sinken werden – wir haben darüber berichtet. Nutzt kostenlose Wi-Fi Netzwerke, die es schon fast an jeder Ecke gibt. Versucht alle kostenlosen Dienste zu nutzen. Zudem gibt es von den meisten Mobilfunkbetreibern günstige „Urlaubspakete“ im Angebot. Hier sollte man sich erkundigen, dann dürfte es nach dem Urlaub keine böse Überraschung mehr geben.

 

TEILEN

Ein Kommentar