ios-10-imessageiMessage wurde unter iOS 10 bekanntlich massiv aufgewertet und mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Unter anderem lassen sich jetzt auch direkt in der App Fotos machen und versenden. Dies kann dazu führen, dass User diese Möglichkeit häufiger nutzen und somit mehr Fotos versenden. Der Nachteil ist, dass dieses Versenden auch das verfügbare Downloadvolumen massiv belasten kann. Hier gibt es nun die Möglichkeit, in den iMessage-Einstellungen die Qualität der versendeten Fotos zu verringern.

Wie funktioniert es?
Zunächst muss in die Einstellungen gewechselt und ein wenig nach unten gescrollt werden, um zum Menüpunkt „Nachrichten“ zu gelangen. Einmal angetippt muss nun bei diesen Nachrichten-Einstellungen ganz nach unten gescrollt werden, bis die Option „Bildmodus: niedrige Qualität“ auftaucht. Hier muss nun nur noch der Regler nach rechts geschoben werden, um die Funktion zu aktivieren.

imessage-datenvolumenWas bringt es?
Diverse Tests, wie zB von iDownloadBlog haben ergeben, dass die Fotos ziemlich komprimiert werden und nur noch eine Große von ca. 100kB aufweisen. Wer also kein allzu großes Datenvolumen bei seinem Vertrag zur Verfügung hat und nicht unbedingt Wert auf hochqualitative Fotos legt, sollte diese Funktion aktivieren.

 

 

QUELLEMacLife
TEILEN

Ein Kommentar