Wir haben in den letzten Tagen mehrere Anfragen dahingehend erhalten, warum beim iPad iMessage die Telefonnummer oftmals nicht automatisch übernimmt, sofern man auch im Besitz eines iPhones ist.  Beim Mac funktioniert dies hingegen eigentlich reibungslos. Ein aufmerksamer Leser (Danke Patrick) hat uns jetzt eine einfache Anleitung zukommen lassen, wie man dies beim iPad auch manuell machen kann.

Wie geht man also vor?

1. Zunächst muss am iPhone iMessage abgeschalten werden.
2. Anschließend kurz warten und iMessage wieder aktivieren.
3. Am iPad iMessage abschalten.
4. Nun kurz warten und iMessage wieder einschalten.
5. Innerhalb von wenige Sekunden sollte sowohl am iPhone wie auch auf dem iPad eine Meldung erscheinen, ob man die Handynummer mit der Apple-ID zusammenlegen will. Bestätigen und fertig!

Was bringt das für Vorteile?

Es war bisher so, wenn jemand eine iMessage an eine mobile Nummer versendet hat, diese Nachricht nicht auf dem iPad bzw. Mac angekommen ist. Seit einigen Wochen kann nun auch am iPad  – egal ob WiFi- oder 3G-Modell – die Handynummer zum Versenden und Empfangen benutzt werden. In den Einstellungen von iMessage scheinen nun die E-Mail-Adresse und die Handynummer auf. Dort kann auch bestimmt werden, mit welcher dieser beiden Absender eine Konversation beginnen soll. Dasselbe gilt für den Mac, wenn die aktuellste Version von Mountain Lion (10.8.2) installiert ist.

TEILEN

17 comments