Home Tags Posts tagged with "Tastatur"

Tastatur

4 989

Nachdem Apple auf der Keynote angekündigt hat, unter iOS 8 die Integration von Tastaturen zu ermöglichen, die von Drittanbietern stammen, beginnen schon einige Hersteller mit der Arbeit. Vielfach ist die Tastatur schon unter Android erhältlich und wird jetzt eben für iOS 8 optimiert. Dies ist auch bei der Firma CooTek der Fall, wo wir am Freitag das Demo-Video gezeigt haben. Es gibt aber noch weitere Anbieter, die einen Support für iOS 8 anbieten wollen.

Minuum: Ziel von Minuum ist es, die Tastatur so klein wie möglich zu halten, damit der zur Verfügung stehende Platz des Displays nicht zu sehr eingeschränkt wird.

(Video-Direktlink)

Adaptxt: Diese Tastatur ist vergleichbar mit TouchPal, da hier ebenfalls auf die Swype-Technik zurückgegriffen werden kann. Auch Wörter werden vorgeschlagen und bei Bedarf auch korrigiert. Adaptxt hebt sich aber durch die vielen zur Auswahl stehenden Themes von der Konkurrenz ab. 

(Video-Direktlink)

Fleksy: Diese Tastatur geht einen anderen Weg und bietet eine Texteingabe mittels Gesten. So soll vor allem die Geschwindigkeit gesteigert werden. Als App ist die Tastatur übrigens schon länger verfügbar.

(Video-Direktlink)

 

0 543

1397578773490-keystack

Nicht nur die Maus ist ein beliebtes Ziel von Apple, sondern auch die Aufwertung der Tastatur. So ist nun ein neues Patent aufgetaucht, welches Hoffnung auf neue Tastaturen bei Apples Notebook-Linie macht. Demnach will Apple in jede Taste ein kleines Display verbauen, um die Bezeichnung der einzelnen Tasten für jeden Verwendungszweck zu optimieren. So können beispielsweise Systemtasten direkt auf ihren Verwendungszweck angepasst werden, oder sogar auf der Tastatur verlegt werden. Auch eine andere Sprache könnte mit dieser Methode einfach und effizient eingestellt werden.

Das soll noch nicht alles sein!
Sollte eine solche Tastatur realisiert werden, würde der Benutzer auch über ein zusätzliches haptisches Feedback verfügen, welches von jeder einzelnen Taste ausgehen würde. Dieses Feedback wäre zB dafür gedacht, dass zusätzlich über die vorhandenen Displays auch Touch-Gesten ermöglicht werden. Mit einem Fingerwisch über die Tastatur, würde ein haptisches Feedback ausgegeben werden und man könnte damit zB den Mauszeiger nur mit der Tastatur bewegen.

5 180

Blackberry-10

Apple hat mit der Vorstellung des iPhones sehr schnell klar gemacht, dass die physikalische Tastatur bei einem Smartphone nur Platz wegnimmt und nicht mehr zeitgemäß ist. Andere Hersteller wie Samsung, Nokia und auch Google sind diesem Trend gefolgt und haben ihre alten Smartphones mit Tastatur in der Versenkung verschwinden lassen. Nun will ein Hersteller aber wieder zurückrudern, um neue und alte Kundenschichten zu gewinnen. BlackBerry gibt an, dass man die Tastatur im normalen Sinn wieder auf das Smartphone zurückbringen möchte und somit die Eingabe erleichtert.

BlackBerry bezeichnet diesen Schritt als Schritt zurück zu seinen Wurzeln und man versucht die alten Kundschaften wieder an Bord zu bringen. Natürlich ist die Nachfrage nach diesen Smartphones immer noch gegeben. Man wird damit aber sicherlich nicht alle Smartphonehersteller dazu bewegen, das gleiche Denken an den Tag zu legen. Analysten sind davon überzeugt, dass BlackBerry damit eine Nische abdeckt und somit gute Gewinne einstreichen könnte. Der große Wurf wird es aber nicht sein.

Was haltet ihr von diesem Thema? Soll es wieder normale Tastaturen geben?

1 227

versakeyboard_ipad_air_2

Einige Wochen nach dem Verkaufsstart des iPad Airs, schlagen nun auch langsam die Produkte der Zubehörsteller auf. In diesem Fall handelt es sich um eine Schutzhülle aus Polycarbonat für das neue iPad inkl. Bluetooth-Tastatur. Das “VersaKeyboard” genannte Case schützt die Vorder- und Rückseite des Tablets, wobei sich die Rückseite falten lässt und somit auch als Aufstellet dienlich ist. Es lassen sich zwei Neigungspositionen sowohl in Portrait-Ansicht als auch im Querformat einstellen.
Das interessante ist, dass sich auf der Rückseite zusätzlich eine Hülle für die bereits angesprochene Bluetooth-Tastatur befindet, welche sich herausnehmen lässt und somit eine flexible Position ermöglicht.

Das Gesamtpaket wiegt laut Hersteller 350 Gramm, wobei der Akku ca. eineinhalb Monate halten soll – bei täglich ca. zweistündiger Nutzung. Die Schutzhülle wird Anfang 2014 vorerst mit englischer Tastatur erscheinen und 99 US-Dollar kosten. Wann das Case auch in Europa erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

 

8 165

Crowdfunding hat sich in letzter Zeit zu einem beliebten Werkzeug entwickelt, um auch ausgefallenere Projekte zu finanzieren. Dazu gehört auf jeden Fall die „Combimouse“, die wir uns aber auch in Bezug auf die Bedienung eines Macs recht gut vorstellen können.

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei um eine Kombination aus Maus und Tastatur. Wie das Bild zeigt, besteht die Combimouse aus einer zweigeteilten Tastatur. Der linke Teil entspricht im Prinzip dem Teil einer Tastatur. Der rechte Teil hingegen vereint die Funktion einer Maus mit jener einer Tastatur.

Durch das Anlegen eines Fingers an den vorhandenen Sensor erkennt das Gerät, ob es als Maus, oder als Tastatur fungiert. Man kann sich vorstellen, dass sich das Handling mit dem rechten Teil recht schwierig gestalten könnte, da sich einerseits die Maus leicht bewegen, andererseits die Tastatur beim Tippen nicht verrutschen soll. Hierfür soll der Entwickler eine Lösung entwickelt habe, die er aber noch nicht bekannt geben will, da sie erst noch patentiert werden muss.

Der große Vorteil des neuen Steuergeräts soll in Ergonomie und Komfort liegen. Damit soll sich eine natürlichere Haltung der Hände realisieren lassen, denn man muss mit einer Hand nicht mehr ständig auf die ansonsten vorhandene Maus wechseln. Dass dies eine gewisse Zeit der Eingewöhnung benötigen würde, ist klar. Wir hätten aber nichts dagegen, dies einmal auszuprobieren.

Der Entwickler, Ari Zagnoev, arbeitet übrigens seit 14 Jahren an seinem Projekt, Maus und Tastatur zu vereinen. Bereits 2003 hat es einen ersten Prototyp gegeben, der aber nicht über diesen Status hinauskam. Nun probiert es Ari Zagnoev über die Crowdfunding-Plattform IndieGoGo, wo er das Geld für zwei Prototypen und nachfolgende Tests sammeln will, um endgültig den Durchbruch zu schaffen. Sollten nämlich die Prototypen finanziert werden und die Tests positiv verlaufen, will er über dieselbe Plattform die Massenfertigung finanzieren. 

6 277

Für iPad-Besitzer der zweiten, dritten und vierten Generation gibt es bald eine neue, schöne Variante, sein iDevice zu schützen und zugleich über eine Bluetooth-Tastatur zu verfügen. Archos hat nämlich eine nur 5 mm dünne iPad-Tastaturhülle inkl. integriertem Ständer vorgestellt. Der formschöne iPad-Schutz ist laut Hersteller momentan die dünnste Möglichkeit, die genannten Funktionen zu vereinen und ist somit nicht viel dicker als ein Smart Cover.

Wie auch bei vielen anderen Produkten dieser Art, aktiviert sich die Tastatur beim Anfügen an das iPad. Wird sie nicht mehr gebraucht, hält sie sich magnetisch am Display. Die Bluetooth-Tastatur lässt sich via USB aufladen. Die Akkulaufzeit soll, trotz der dünnen Bauweise, über mehrere Monate garantiert sein. Auch das geringe Gewicht von nur 240 Gramm kann überzeugen. Schade ist, dass es bist jetzt nur ein Modell in weiß (die Rückseite ist aus Aluminium) und mit QWERTY-Tastatur gibt. Voraussichtlich im März wird dieses Modell für knapp 70 Euro auf den Markt kommen. Über eine mögliche QWERTZ-Tastatur liegen momentan leider keine Informationen vor.

Was meint ihr dazu?

SOCIAL

15,640FansLiken
0FollowersFolgen
396SubscribersAbonnieren