Home Tags Posts tagged with "Samsung"

Samsung

0 420

Apple Watch

Neue Informationen gibt es zur zweiten Generation der Apple Watch. Laut Digitimes hat Apple diverse Bestellungen für die benötigten Komponenten getätigt. Darunter befindet sich beispielsweise der S2-Prozessor, der wieder von Samsung Electronics stammen soll. Produziert wird die Apple Watch 2 – wie das Vorgängermodell – von Quanta Computer. Hier soll bereits Ende Jänner eine Test-Produktion gestartet worden sein.

Wann kommt die Apple Watch 2?
Dazu gibt es unterschiedliche Meldungen bzw. Gerüchte. Einerseits wird darüber berichtet, dass Apple die zweite Generation seiner Smartwatch bereits zur WWDC vorstellen könnte. Allerdings ist dies eine Entwicklerkonferenz, wo eigentlich die Software im Mittelpunkt stehen sollte. Auch Apple hat dies immer wieder betont. Andererseits wird davon ausgegangen, dass Apple das neue Modell zusammen mit dem iPhone 7 im Herbst präsentieren wird, was viele für wahrscheinlicher halten.

 

7 766

iphone-6-nexus

Vor wenigen Tagen haben die Marktforscher von Kantar Worldpanel die neuesten Zahlen bezüglich der Marktanteile der mobilen Betriebssysteme (Smartphones) veröffentlicht. So wie es momentan aussieht, scheint sich die Situation dahingehend zu entwickeln, dass es in wenigen Jahren vermutlich nur noch zwei Betriebsysteme geben wird, die sich den Markt aufteilen werden.

Windows Phone wird wohl verschwinden
Noch im letzten Jahr gab es berechtigte Hoffnung, dass das Betriebssystem von Microsoft sich durchsetzen wird und sich zumindest auf Dauer einen kleinen Teil des Marktanteiles sichern kann. Allerdings lebt ein mobiles Betriebssystem auch von den angebotenen Apps und genau hier hat Windows Phone massive Probleme. Immer mehr Entwickler sehen kein Potential in der Plattform und wenden sich deshalb davon ab. Somit ist Windows Phone auch zunehmend unattraktiv für potentielle Kunden. Genau dieser Trend lässt sich auch in den Zahlen ablesen, die Kantar Worldpanel erhoben hat, denn Windows Phone verliert in vielen Ländern massiv und Android profitiert davon.

 

Kantar-Worldpanel-Smartphone-OS-Anteile-Feb.-2016-1457534261-0-12

Wie in der Tabelle oberhalb zu sehen ist, hat Windows Phone beispielsweise in Deutschland 3 Prozent verloren und Android 3,2 Prozent gewonnen. iOS hat leicht um 0,6 Prozent zulegen können. In vielen andern Staaten sieht die Situation ähnlich aus: Window Phone verliert massiv, Android gewinnt und iOS bleibt ziemlich stabil. Lediglich Großbritannien stellt einen Lichtblick für Windows Phone dar. Nach Blackberry könnte also Microsoft der nächste Kandidat sein, der sich nicht am Markt behaupten kann. Da Konkurrenz eigentlich das Geschäft belebt, ist diese Entwicklung eher nicht wünschenswert.

 

0 598

Nano Sim bald in jedem iPhone 5

Geht es nach deutschen und auch österreichischen Mobilfunkbetreibern, könnte die klassische SIM-Karte bald der Geschichte angehören. In Zukunft soll auf die E-SIM-Karte gesetzt werden. Apple hat diese Technologie bereits Ende 2014 beim iPad integriert – wenig später hat sich auch Samsung dazu entschlossen auf die E-SIM-Karte zu setzen. Seit diesem Zeitpunkt arbeiten die beiden größten Smartphone-Hersteller zielstrebig an der Abschaffung der herkömmlichen SIM-Karte.

Der Vorteil der E-SIM (Embedded Sim) ist, dass keine SIM-Karten mehr gewechselt werden müssen, wenn man den Mobilfunkbetreiber wechseln will. Dazu wäre lediglich ein Maus-Klick des Betreibers nötig. Somit könnten Kunden einfacher das Netz wechseln und den für sich am besten geeigneten Tarif aussuchen. Bis jetzt hat sich die Mobilfunkbetreiber dagegen gewehrt, doch jetzt scheint der Druck der Hersteller zu groß zu werden und langsam ein Umdenken stattzufinden, da die Technologie vor allem für Wearables interessant ist.

2017 soll es bei den Smartphones soweit sein
Bei unseren deutschen Nachbarn bietet auf jeden Fall Vodafone ab März eine programmierbare SIM-Karte an. Sie soll zunächst bei einer Smartwatch von Samsung zum Einsatz kommen. Ab 2017 soll es dann auch bei den Smartphones soweit sein, welche dann schrittweise mit der neuen E-SIM-Karte auf den Markt kommen werden.

Auch die österreichischen Mobilfunkbetreiber werden die neue Technologie laut eigenen Aussagen in absehbarer anbieten. Die E-SIM-Karte hat auf jeden Fall das Potential, die gesamte Mobilfunkbranche über den Haufe zu werfen. Datenschützer melden allerdings Bedenken an, und sind der Meinung, dass E-SIMs die Überwachung erleichtern könnten.

 

2 506

Kurz vor dem Wochenende hat Strategy Analytics eine Studie zur aktuellen Situation am Smartphone-Markt veröffentlicht. Insgesamt wurden im Jahr 2015 1,441 Milliarden Smartphones verkauft – ein absoluter Rekordwert. In Relation gesetzt, hat sich vergangenes Jahr jeder fünfte Weltbürger ein neues Smartphone gekauft. Doch die Zahlen zeigen, dass sich das Wachstum in diesem Bereich stark abkühlt. Zwar konnten 12,3 Prozent mehr Smartphones verkauft werden als im Jahr 2014, aber von 2013 auf 2014 betrug die Steigerung noch 29,8 Prozent. Somit scheint auch dem Smartphone-Sektor eine ähnliche Entwicklung wie dem Tablet-Sektor bevorzustehen.

Strategy analytics 2015

Kein grenzenloses Wachstum
Auch wenn Anleger und Spekulanten von den Unternehmen ständiges Wachstum fordern, wird es dies auch im Smartphone-Bereich nicht geben. Samsung und Apple können heuer noch mit guten Zahlen glänzen. Beide Unternehmen konnten im Vergleich zum Vorjahresquartal mehr Geräte verkaufen, jedoch scheint diese Reihe von Rekordquartalen nun ein Ende zu nehmen. Der Ausblick für 2016 ist negativ – das haben auch die Chefs beider Konzerne bereits auf ihren Quartalskonferenzen verlauten lassen.

Natürlich wird in Bezug auf Apple das iPhone in den nächsten Jahren nach wie vor das wichtigste Produkt bleiben, aber Tim Cook ist sich der Situation bewusst und versucht wahrscheinlich gerade deshalb, das Unternehmen mit der Entwicklung neuer Produkte breiter aufzustellen.

0 467

samsung_logo610

Es ist schon einige Zeit bekannt, dass auch Samsung einem Bezahldienst namens Samsung Pay ins Leben gerufen hat, um etwas gegen Apple in der Hand zu haben. Bislang hat man nur sehr wenig von diesem Dienst gehört und vermutlich setzen eher wenig Kunden auf den Dienst von Samsung. Darum versucht Samsung nun mittels TV-Werbung den Dienst in die Schlagzeilen zu bekommen und muss natürlich auch hier wieder gegen Apple sticheln, um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen.

Die Werbung selbst finden wir etwas „primitiv“ und die Message wird nur sehr vage übermittelt. Anscheinend soll man mit Samsung Pay wirklich überall bezahlen können – was nur bedingt der Wahrheit entspricht. Apple Pay ist mittlerweile in den USA weit verbreitet und es lässt sich dort fast jede Bank im Portofolio von Apple finden. Somit ist auch die Aussage im Werbespot gegen Apple nur teilweise richtig.

1 504

samsung_logo610

Es ist sehr untypisch, dass sich die Geschäftsleitung schon zu Beginn des Jahres über das kommende Jahr äußert und einen eher düsteren Ausblick gewährt. Samsung hat dies nun gemacht und gibt an, dass die Kerngeschäfte immer härter umkämpft sind, auch im Bereich der Smartphones nicht gerade gut positioniert ist und viele Marktanteile verloren hat. Auch im Bereich der Chip-Herstellung sieht das Jahr 2016 offenbar nicht so rosig aus, da man wahrscheinlich einen seiner größten Auftraggeber verlieren wird – nämlich Apple.

Generell hat Samsung im High-End-Smartphone-Segment noch ordentlich zu kämpfen, weshalb zu erwarten ist, dass Apple in den nächsten Monaten noch stärker in China und auch anderen Schwellenländern vertreten sein wird. Genau diese Märkte fehlen Samsung und befürchtet deshalb schlechtere Verkaufszahlen als bisher. Was dies konkret bedeutet, bleibt natürlich abzuwarten, aber man wird sich bei Samsung sicherlich auf das Wesentliche konzentrieren und vielleicht sogar Personal entlassen müssen.

War das für euch vorhersehbar?

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren