Home Tags Posts tagged with "Safari"

Safari

2 593

Bing Suchmaschine Logo Google Mac Info schweiz

Immer wieder tauchen Berichte darüber auf, wonach Apple als standardmäßig eingestellte Suchmaschine in Safari nicht mehr Google haben will, sondern Bing. Bei Siri ist dies schon seit 2013 der Fall, ab 2018 soll nun auch Safari auf die Suchmaschine von Microsoft setzen, wenn man den aktuellsten Gerüchten trauen darf. Warum Apple diesen Schritt setzen will, dürfte vorrangig auf das angespannte Verhältnis zwischen Google und Apple zurückzuführen sein. Zudem generiert Google alleine mit der Tatsache die standardmäßige Suchmaschine bei Safari zu sein rund acht Mrd. US-Dollar, was Apple auch nicht passen wird. Eigentlich läuft die Zusammenarbeit bereits Ende dieses Jahres aus, aber offenbar haben sich die beiden Konzerne noch einmal auf eine zweijährige Verlängerung geeinigt.

Weiteres Gerücht: Übernimmt Apple Dropbox?
Angeblich zieht Apple in Erwägung, den Cloud-Anbieter Dropbox zu übernehmen. Wenn alles nach Plan verläuft, könnte dies bereits im kommenden Jahr der Fall sein. Sollte die Verhandlungen scheitern, kommt für Apple aber auch der weniger bekannt Cloud-Anbieter „Box“ in Frage. Vorrangig geht es Apple offenbar darum, durch eine besser ausgebaute Cloud-Infrastruktur und professionellere Cloud-Lösungen, verstärkt im Unternehmensbereiche Fuß zu fassen.

15 2299

os-x-el-capitan-logo-610x365

Vor wenigen Minuten hat Apple sein neues Mac-Betriebssystem veröffentlicht. Apple hat hier sehr viel Arbeit in den Bereich “Sicherheit & Stabilität” gesetzt, um das Betriebssystem noch effektiver zu gestalten. Große Neuerungen gibt es keine, aber dennoch hat Apple ein paar neue Features integriert, die hilfreich sind. Vor allem Safari wurde überarbeitet und man kann jetzt zB „Tabs fixieren“ oder auch direkt den Sound der gerade besuchten Website steuern. Aber auch die Funktionen von Spotlight wurden erweitert und der Split-Screen darf auch nicht vergessen werden. Das Ganze präsentiert sich schlussendlich in der neuen Schriftart „San Francisco“.

Grundsätzlich ist OS X El Capitan mit alle jenen Mac kompatibel, die auch mit OS X Yosemite kompatibel sind:

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)

Es muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass es je nach Mac-Modell und Baujahr zu gewissen Einschränkungen beim neuen Betriebssystem kommen wird bzw. kann. Solche Einschränkungen gab es bekanntlich aber auch zB bereits bei OS X Yosemite – Stichwort: Handoff und AirDrop.

 

12 2488

Mobile-Safari-Icon-e1301586350137

Die Kritik an dem neuen Browser von Apple ist wirklich sehr hart und man kann den Vergleich kaum in Worte fassen, aber laut Experten entwickelt sich der aktuelle Safari zu einem zweiten Internet Explorer. Der Grund für diese Annahme ist, dass sich Apple immer mehr aus der Webentwicklung zurück zieht, daher auch nicht immer die neueste Technologie verwendet und teilweise einfach Trends verschläft. Auch die Unterstützung von verschiedensten Standards kommt meist etwas später als bei anderen Herstellern. Aus diesem Grund entstehen ähnliche Probleme wie bei den früheren Internet-Explorer-Versionen. Zwar ist die Lage nicht so dramatisch, aber sicherlich vergleichbar.

Unsicher und iOS
Fakt ist, dass im mobilen Bereich Safari eine klare Größe im Business ist und man sich auch im Desktop-Bereich immer wieder auf den Browser stützen muss. Aus diesem Grund muss Apple laut Experten in den nächsten Jahren deutlich mehr Geld in die Entwicklung von Browsern und deren Sicherheit stecken, um nicht den Anschluss zu verlieren. Chrome und auch Firefox sind hier schon Meilen voraus und bauen mit jedem Update natürlich ihren Vorsprung aus. Safari unter OS X El Capitan ist sicherlich ein guter Schritt in die richtige Richtung, dennoch fordern viele Internetexperten deutlich mehr Leistung seitens Apple.

Was haltet ihr von den Leistungen des Browsers?

1 848

safari-autofill-ios-8-apps-wwdc-011

Bis jetzt war der iCloud-Schlüsselbund im Prinzip auf Safari begrenzt. Dieser merkt sich die vom User hinterlegten Account-Daten und schlägt zusätzlich verschiedene Passwörter bei einer Neuanmeldung vor. Unter iOS 8 wird dieses System ausgeweitet. Das geht nun aus einem auf der Entwicklerkonferenz gehaltenen Vortrag „Your App, Your Website and Safari“ hervor. In Zukunft soll es nämlich möglich sein, dass auch Apps die Möglichkeit erhalten, auf den iCloud- Schlüsselbund zuzugreifen. Damit wird die Anmeldung bei einer App deutlich erleichtert, da die App bei diesem Vorgang passende Benutzerkonten anbietet, sollten diese bereits in Safari hinterlegt worden sein.

safari-autofill-ios-8-apps-wwdc-03

Apple legt auf die Tatsache wert, dass Entwickler diese neue Funktion in ihre App integrieren und sich als Inhaber der dazugehörigen Seite identifizieren müssen.

 

6 957

Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz Safari Passwort

Nachdem in Österreich anscheinend der „Sparwahn“ ausgebrochen ist, möchte man nun auch das Budget für den Internetausbau („Breitband-Milliarde“) in Österreich bei Seite legen. Dadurch würde der Netzausbau in Österreich fast zum Erliegen kommen, da nur gewisse Anbieter mit diesem Vorhaben weitermachen würden. Das würde auch eine Schwächung des Standortes Österreich und auch der Wirtschaft darstellen. Vor allem in schlecht erschlossenen Gebieten würde diese Milliarde sehr gut weiterhelfen.

Es wird einfach zu teuer
Laut Experten ist die Verlegung der Glasfaserkabel einfach das größte Problem! Hier kostet ein Meter Kabel zwischen 40 und 130 Euro. Dadurch entsteht ein Kostenaufwand der bei 5 Milliarden Euro liegen würde und den will der Staat auch nicht alleine tragen. Wahrscheinlich werden die verschiedenen Netzbetreiber wohl selbst drauf angewiesen sein ihr Netz auszubauen.

 

12 574

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, Internet Explorer

Vor gut 4 Jahren gab es noch fast keine Alternative zum äußerst populären Internet Explorers von Microsoft. Diese Situation hat sich Dank Firefox und Google Chrome in den letzten Jahren deutlich verändert. Man glaubte zwar nicht, dass der Internet Explorer seine Top 1 Position jemals verlassen müsste, nun ist aber genau dieser Fakt eingetroffen und ein anderer Browser hat sich an die Spitze gekämpft. Im weltweiten Vergleich hat der Internet Explorer rund die Hälfte seiner Nutzer an andere Hersteller verloren und liegt nun bei einem Marktanteil von gut 25 Prozent weltweit.

Google Chrome ist die neue Nr.1
Der Browser hat es im letzten Jahr geschafft, sowohl Firefox als auch den Internet Explorer hinter sich zu lassen und liegt weltweit bei ca. 40 Prozent Marktanteil der immer weiter steigt. Wahrscheinlich wird es soweit kommen, dass der Browser von Microsoft komplett verdrängt werden wird und unter die 20 Prozent Marke fallen könnte. Damit wäre auch Firefox erfolgreicher als der Browser von Microsoft. Sieht man sich die Statistik in Österreich etwas genauer an, wird man feststellen, dass Österreich komplett in der Hand von Firefox ist und der Internet Explorer hier schon auf Platz 3 verfrachtet worden ist.

Welchen Browser nutzt ihr?