Home Tags Posts tagged with "Österreich"

Österreich

0 884

iMac Retina iFixit

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben sich natürlich gleich den neuen iMac Retina besorgt und auseinander genommen. Im Vergleich zum normalen iMac gibt es aber nur minimale Unterschiede. Wichtig ist für viele sicher der Umstand, dass auch beim iMac Retina der RAM über eine Klappe an der Rückseite erweitert werden kann. Die SSD-Einheit ist vom MacBook Pro übernommen worden, während andere Bauteile wie zB das Logic Board und der Bluetooth-Controller aus dem nicht-Retina iMac bekannt sind. Das Display stammt übrigens von LG.
Für die Reparierbarkeit vergibt iFixit 5 von 10 Punkten, was dem Ergebnis des normalen iMacs entpricht. Um einen besseren Eindruck vom Gerät zu erhalten, stellen wir euch noch das dazugehörige Video bereit.

(Video-Direktlink)

2 827

bose-speaker

In den vergangenen Wochen wurde immer wieder darüber spekuliert, dass alle Bose-Produkte aus den Stores von Apple verschwinden könnten. Der Grund dafür war die Klage, die Bose gegen Beats eingereicht hat, wo es um die Verletzung eines Patents in Bezug auf die Reduzierung von Umgebungsgeräuschen gegangen ist. Vor einer Woche haben sich aber die Unternehmen außergerichtlich geeinigt, weshalb man davon ausgegangen ist, dass die Produktpalette von Bose auch in den Stores bestehen bleiben.

Ganz scheint Apple Bose den Vorfall aber dennoch nicht verziehen zu haben, denn in der Nacht auf heute sind 17 Bose-Produkte (Kopfhörer und Lautsprecher), welche bis jetzt in den Stores von Apple erhältlich waren, verschwunden. Dies betrifft sowohl die Online als auch die Retail Stores. Die genauen Gründe dieses Vorgehens sind nicht bekannt, da über die außergerichtliche Einigung Stillschweigen vereinbart wurde.

 

2 415

iPAd event

Wer die Keynote am Donnerstag versäumt hat, aber nicht die Zeit findet, die komplette Version anzusehen, hat jetzt die Möglichkeit das Ganze quasi im Zeitraffer zu genießen. Die Kollegen von Mashable haben nämlich die wichtigsten Momente der Keynote zusammengefasst und in 80 Sekunden verpackt. So bekommt man in sehr kurzer Zeit einen guten Überblick über die vorgestellten Produkte und Neuheiten.

(Video-Direktlink)

10 1161

Apples-OS-X-Yosemite

Viele Nutzer werden wahrscheinlich erst jetzt am Wochenende dazu kommen, sich mit dem neuen Desktop-Betriebssystem von Apple zu beschäftigen. Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, ob mein Mac noch mit OS X Yosemite kompatibel ist. Nachfolgend habt ihr eine Aufzählung, welche Macs noch Unter OS X 10.10 Yosemite laufen:

  • iMac (mid-2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Late 2008 oder neuer)
  • MacBook (Late 2008 Aluminum, oder Early 2009 oder neuer)
  • Mac Mini (Early 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mid/Late 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Early 2008 oder neuer)
  • Xserve (Early 2009)

Apple hat aber auch eine eigene Seite online gestellt, wo weitere Fragen zum Upgrade beantwortet werden – allerdings bis jetzt nur in englischer Sprache. Hier stehen beispielsweise auch die grundsätzlichen Systemvoraussetzungen, um Yosemite installieren zu können. Dazu zählen OS X 10.6.8 oder später, 2 GB RAM und 8 GB freier Speicher auf der Festplatte.
Interessant ist auch, dass nicht alle Features des neuen Betriebssystems bei allen Mac zur Verfügung stehen. Hier gibt es zB teilweise große Einschränkungen bei Handoff, dem Instant Hotspot und AirDrop zwischen dem Mac und iOS.

Handoff und Instant Hotspot

  • MacBook Air (2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (2012 oder neuer)
  • iMac (2012 oder neuer)
  • Mac mini (2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

AirDrop zwischen Mac und iOS

  • MacBook Air (2012 oder neuer)
  • MacBook Pro (2012 oder neuer)
  • iMac (2012 oder neuer)
  • Mac mini (2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Das iDevice muss mindestens iOS 7 installiert haben und über einen Lightning-Anschluss verfügen.

AirDrop zwischen zwei Macs

  • MacBook Pro (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 oder neuer)
  • iMac (Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Ende 2010 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2009 mit AirPort Extreme-Karte, oder Mitte 2010 oder neuer)
  • Ausgenommen sind das MacBook Pro 17“ (Ende 2008) und das weiße MacBook (Ende 2008)

AirPlay Mirroring

Benötigt mindestens ein Apple TV der 2. Generation.

  • MacBook Pro (Anfang 2011 oder neuer)
  • MacBook Air (Mitte 2011 oder neuer)
  • iMac (Mitte 2011 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2011 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Power Nap

  • MacBook Pro Retina (Mitte 2012 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • Mac mini (Ende 2012 oder neuer)
  • Mac Pro (Ende 2013)

Wer übrigens die SMS-Funktion noch vermisst: Dazu benötigt das iPhone iOS 8.1, welches ab Montag zur Verfügung stehen wird.

 

 

0 1061

iPAd event

Wenn man sich den iPhone- oder Apple Watch-Event nochmals vor dem geistigen Auge vorbei ziehen lässt, kann man sehr schwer einschätzen, wie viele Kosten auf Apple bei solch einem Event zukommen. Man rechnet in dieser Kalkulation natürlich nicht die eigene Arbeit von Apple, sondern nur die externen Kosten, die durch das Event entstanden sind. In diesem Fall hat Apple über eine Million US-Dollar für das gesamte Areal und die damit verbundenen Arbeiten in die Hand genommen, um das Event so gut es geht zu vermarkten.

Alleine der Sicherheitsdienst und die Gartenarbeiten haben rund 800.000 US-Dollar verschlungen. Dann kommen noch die Miete des Saals mit 55.000 US-Dollar und kleinere Ausgaben hinzu, die Apple zu tragen hat. Vergleicht man nun das gestrige iPad-Event mit dem iPhone-Event wird dies eine etwas günstigere Geschichte gewesen sein, da man in den eigenen Hallen die Produkte präsentiert hat und auch die Sicherheitsvorkehrungen wahrscheinlich nicht so hoch waren.

9 2806

desktop_ios8_icon_2x

Apple hat laut Craig Federighi versucht Nutzerfeedback in iOS 8.1 einzuarbeiten. Besonders im Bereich iPhoto hat man sich etwas Besonders einfallen lassen. Man kann nun alle Änderungen direkt über das iPhone, iPad oder den Mac synchronisieren und auch die “alte Ansicht” von iPhoto ist wieder vorhanden. Der Versand von SMS über den Mac via iPhone wird auch mit diesem Update ermöglicht. Ansonsten hat man versucht weitere Fehler zu beheben. Welche Fehler dies genau sind, wollte Apple auf der Keynote nicht direkt erwähnen, aber man kann davon ausgehen, dass hoffentlich alle Fehler, die von Kunden eingereicht worden sind, behoben worden sind.

Generell hat man über iOS 8.1 nicht gerade viel gesprochen und auch die Verteilung von iOS 8 ist nicht die Beste, die Apple je zustande gebracht hat (auch wenn das auf der Keynote anders dargestellt wurde). Es könnte fast der Eindruck entstehen als wäre iOS 8.1 ein kleiner Versuch, die Kunden zufriedenzustellen. Wir sind gespannt auf das neue Update – am Montag ist es soweit.

SOCIAL

15,639FansLiken
0FollowersFolgen
395SubscribersAbonnieren