Home Tags Posts tagged with "Österreich"

Österreich

0 262

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Wie nun aus verschiedenen Apple-Threads bekannt geworden ist, hat das iPad Pro mit 9,7-Zoll immer noch größere Probleme. Besitzer beschweren sich nämlich darüber, dass das iPad Pro einen relativ hohen Akku-Verbrauch hat, wenn es nicht genutzt wird. So werden beispielsweise bei einem Tag „Standby“ rund 20 Prozent des Akku verbraucht und man kann sich nicht erklären, wohin die Energie verloren gegangen ist. Bei älteren Modellen ist dies nicht der Fall – hier musste man mit einem Verlust von ca. 5 Prozent rechnen. Auch über Nacht geht dem iPad Pro relativ schnell der Saft aus und man kann in nur einer Nacht rund 15 Prozent seines Akkus verlieren.

Apple-eSIM dafür verantwortlich?
Es ist noch nicht zu 100 Prozent bestätigt, aber die Apple-eSIM könnte durch ihre ständige Netzabfrage dafür verantwortlich sein, dass der Akku des iPad Pro nicht mehr so lange hält wie beispielsweise andere Geräte es früher gemacht haben. Zusätzlich wird auch die Technologie der Apple-eSIM mit iOS 9.3 nochmals anders angesteuert, weshalb es gut sein könnte, dass es sich um einen Software-Fehler handelt, den Apple aber auch sehr schnell beheben kann.

Generell warten viele User nun schon einige Zeit auf das Update (iOs 9.3.2) für das iPad Pro 9,7-Zoll, welches bekanntlich zurückgezogen wurde. In diesem Zuge wird Apple hoffentlich auch gleich diesen Fehler lösen können. Offensichtlich ist die Software für das kleine iPad Pro noch nicht so ausgereift wie man es sich von Apple gerne wünscht.

2 481

Asus-ZenBook-3-748x242

Die Technik-Branche hat nun offensichtlich bemerkt, dass das aktuelle MacBook nicht schlecht bei den Kunden ankommt und muss nun im Bereich der Notebooks wieder reagieren, um Apple den Rang als streitig zu machen. Asus hat sich nun wieder ein neues Produkt einfallen lassen, welches sich sehr stark an dem MacBook von Apple orientiert und dabei auch gleich wieder in den direkten Kampf um die kompakten Notebooks eintritt. Das ZenBook 3 ist um knapp 300 Euro günstiger als das MacBook von Apple, kommt sowohl mit USB 3 als auch mit HDMI um die Ecke und kann die Schlacht der Anschlüsse eindeutig gewinnen.

Asus-ZenBook-3a-748x706

Der Formfaktor erinnert wirklich sehr stark jene des MacBook und auch die kantige Bauweise ist sicherlich von Apple übernommen worden. Leider ist das Zenbook auch technisch dem gerade aktualisierten MacBook überlegen, da Asus hier schon mit dem neuen i7-Chip arbeitet und somit von der Grundkonfiguration deutlich besser aufgestellt ist. Alles in allem versucht die Konkurrenz nun wirklich in den Markt einzudringen und es lässt sich feststellen, dass die von Asus verbaute Technologie sehr gut ist und dem MacBook sicherlich gefährlich werden kann.

0 421

siri-130613-2

Es sind nur noch ein paar Wochen bis Apple auf die große Bühne der WWDC 2016 schreitet und dabei wieder einige Neuerungen auf präsentieren wird. Einer dieser Neuerungen wird iOS 10 sein und der damit verbundene Sprachassistent Siri. Es wird davon ausgegangen, dass Apple viele neue Features zeigen wird, um wieder aktiv am Kampf der Sprachassistenten teilnehmen zu können. Wie nun aus Berichten hervorgeht, soll Apple an wesentlich komplexeren Sprachmustern arbeiten als die Konkurrenz und man könnte Siri dann zB folgende Anweisung geben: „Suche mir einen Friseur der bis 19:00 Uhr geöffnet hat und in der Nähe meiner Arbeit liegt.“

Grundsätzlich bedeutet dies, dass Siri schon fast ein menschliches Verständnis von Sprache hat und die sehr komplexen Sätze auch versteht und verarbeiten kann. Doch auch das „Gedächtnis“ von Siri soll deutlich besser werden. So kann man auch nach Deaktivierung und erneuter Aktivierung die Fragestellung weiterführen – das würde beispielsweise dann so klingen: „Ich habe erst um 20 Uhr Zeit für einen Termin.“

Siri soll dann erkennen, dass es sich bei dem Befehl um den vorher angesprochenen Friseur handelt und sucht dann nicht mehr Läden, die bis 19:00 Uhr geöffnet haben, sondern beispielsweise bis 21:00 Uhr, damit man den Termin noch wahrnehmen kann. Natürlich sind dies nur Beispiele, die wir uns ausgedacht haben, um die Komplexität des Assistenten zu demonstrieren. Ob Siri dann wirklich solch komplexe Lösungen ausarbeiten kann, bleibt abzuwarten.

0 526

iphone-7-ohne-antennenstreifen-748x440

Mit dem iPhone 7 scheint es nun wirklich soweit zu sein, dass Apple das iPhone 16 GB nicht mehr vertreiben wird. Vielmehr wird man auf die nächste Größe wechseln, um den lang ersehnten Kundenwunsch zu erfüllen. Laut neuesten Informationen aus der Zulieferkette soll Apple auch eine große Menge an 32 GB-Speicherbänken gekauft haben, was wiederum darauf hindeutet, dass das Gerücht vielleicht der Wahrheit entsprechen könnte. Für viele Kunden ist der Unterschied zwischen 16 GB und 64 GB einfach zu groß und greifen lieber zu anderen Smartphones, die ein besseres Preis/Speicherverhältnis haben. Um genau diese Kunden nun anzusprechen wird Apple seine Philosophie nun vermutlich umstrukturieren.

Wird es kein 64 GB-iPhone mehr geben?
Wir denken schon. Apple wird lediglich die erste iPhone-Serie um 16 GB aufstocken und bei den anderen Modellen den Speicherplatz belassen. Es hat auch schon erste Hinweise darauf gegeben, dass Apple noch ein weiteres Speichermodell mit 256 GB Speicher auf den Markt bringen könnte. Wahrscheinlich werden wir mit 32 GB/64 GB und 128 GB iPhones rechnen können. Es könnte aber auch sein, dass Apple die 64 GB-Variante weglässt und auf eine 32/128/256 GB-Strukturierung setzt.

 

1 513

 

iphone7_plus_render

Die Gerüchte rund um das kommende iPhone 7 sind mittlerweile bekannt und man kann davon ausgehen, dass viele Details bereits stimmig sind. Nun hat man endlich auch die Gerüchte des iPhone 7 Plus in ein Video-Konzept verpackt, um das Gerät schon vor der Veröffentlichung zum Leben zu erwecken. Unserer Ansicht nach sieht das iPhone 7 Plus aus wie das Vorgänger-Modell, welches einfach nur mit einer zweiten Kamera versehen worden ist und genau dies stört auch sehr viele Apple-Fans.

Im Konzept fällt auf, dass der Home-Button nicht in das Display integriert wurde und dass man ein bisschen am neuen iOS herumgeschraubt hat. Die Unterseite besteht aus zwei Lautsprechern und einem USB-C Anschluss, der aber sicherlich nicht in das Gerät integriert wird. Hier wird Apple weiterhin auf die gewohnte Schnittstelle setzen. Ansonsten gibt es nicht viel Neues und wir sind gespannt, was ihr von dem Konzept haltet.

1 387

Apple News Österreich Mac Store News Software

Wieder einmal packt ein unzufriedener Apple-Mitarbeiter über die Missstände in einem Apple Store aus und versucht so mit dem Unternehmen abzurechnen. Laut den Aussagen sei der britische Mitarbeiter rund 5 Jahre bei Apple gewesen und er sei sowohl mit der Bezahlung als auch mit der Arbeitsweise des Managements nicht gerade zufrieden gewesen. Er sei sehr oft beschimpft, oder mit wütenden Kunden konfrontiert worden, die beispielsweise ein Problem mit einem Gerät hatten oder einfach etwas zurückgeben wollten. Besonders an der Genius-Bar sei dieses Verhalten sehr oft anzutreffen, weshalb keiner den Dienst an dieser Stelle gerne verrichtet.

Kein Aufstieg möglich
Wer glaubt, dass man bei Apple große Karriere-Chancen hat, muss offensichtlich enttäuscht werden. Fast alle bleiben ihr Leben lang Verkäufer (außer man hat wirklich Glück), ansonsten werden Manager oder andere hohe Positionen von Mitarbeitern anderer Unternehmen besetzt, um hier wieder etwas mehr frischen Wind in die Apple-Stores zu bringen. Weiters wird auch mit Lob etwas gegeizt und man kann noch so viele Verkäufe vorweisen und bekommt dennoch nur einen müden Händedruck, aber keine Provision.

Arbeiten ist dennoch cool
Aber trotz der vielen negativen Eigenschaften eines Apple-Stores, gibt es auch einige Vorteile. Beispielsweise konnte man die Apple Watch um 50% rabattiert beziehen, als diese auf den Markt gekommen ist. Zusätzlich kann man sich immer wieder ein Apple-Produkt aussuchen, welches stark vergünstigt verkauft wird. Auch die Arbeitskollegen seien sehr nett und das Arbeitsklima generell gut. In unseren Augen geht es in manch anderen Firmen genau gleich zu und man kann dieses Verhalten nicht nur auf Apple beziehen.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren