Home Tags Posts tagged with "News"

News

4 1376

nokia_n1

Vor wenigen Tagen hat Nokia ein neues Tablet (N1) vorgestellt. Vom Design her ist es aber keine Neuerfindung, vielmehr hat Nokia das iPad mini mehr oder weniger kopiert, was nun immer mehr Menschen auffällt. In einem Youtube-Video wird sehr gut verglichen, wie Nokia versucht hat das iPad mini zu kopieren und welche Vorteile man sich draus erhofft. Weiters hat man nicht nur das Design, die Handhabung und auch die Usability von Apple kopiert, sondern auch gleich das komplette Marketing inkl. Werbefotografie.

(Video-Direktlink)

Es ist wirklich interessant, wie identisch sich die beiden Produkte auf den ersten Blick sehen -auch auf den zweiten Blick sind nicht viele Unterschiede zu erkennen. Sogar der runde “Lightning-Anschluss” wurde von Nokia kopiert und einfach umfunktioniert. Wir sind durchaus gespannt, ob dies ein Nachspiel haben wird und ob man sich bei Apple Gedanken darüber machen wird, wie man mit solch einem dreisten Klon verfahren soll.

Was sagt ihr dazu?

2 554

ipad_mini3

Es ist einfach unglaublich, aber leider entspricht die nächste Geschichte der Wahrheit. Vier mutmaßliche Betrüger sollen in Österreich ihr Unwesen getrieben haben und zwar mit Apple-Produkten. Genauer gesagt haben sie iPad-Verpackungen verkauft, die aber nicht gefüllt waren. Anscheinend wurden die Verpackungen von einem Konzern in Deutschland erworben, um mit den Geräten ein gutes Geschäft zu machen. Erst bei der Ankunft in Deutschland selbst flog der Schwindel auf. Beteiligt waren unter anderem drei Italiener und ein Österreicher, der für seine Vermittlungen gut 100.000 Euro Honorar einstrich.

Markt wird überflutet
Auch auf eBay oder anderen Tauschbörsen stellt der Handel mit gefälschten oder auch leeren Apple-Verpackungen ein Problem dar. Viele dreiste Anbieter vermerken nur sehr klein, dass es sich hierbei nur um eine Verpackung handelt und nicht um das Gerät selbst. Ahnungslose Käufer achten nicht darauf und tappen in die Falle.

 

1 731

lightningadapter

Nach fast 3 Jahren ist es jetzt endlich soweit: Apple öffnet die Schnittstelle hin zum Lightning-Anschluss. Konkret bedeutet dies, dass andere Hersteller ihre Geräte auch mit dem Lightning-Anschluss verbinden können. Viele Hersteller haben genau auf diesen Augenblick gewartet und werden nun ihre Gerät mit diesem Anschluss versehen. Wahrscheinlich werden wir dann bald bei unterschiedlichsten Sound-Boxen oder auch anderen Geräten einen Lightning-Anschluss finden. Viele fragen sich nun natürlich, wo hier der Vorteil für den Endverbraucher ist?

Nur noch ein Kabel
Will man beispielsweise seine Soundbox laden, benötigt man einen Micro-USB Stecker oder ein passendes Kabel dafür. Mit der Integration des Lightning-Anschlusses ist es möglich, nur noch ein Kabel zum “Aufladen” des Gerätes zu nutzen. Wir sind davon überzeugt, dass viele Hersteller genau auf diesen Punkt setzen werden, da auch eine bessere Übertragungsrate als über Micro-USB ermöglicht wird.

1 294

13.04.16-Facebook_Logo

2015 dürfte für viele Gewinnspielanbieter oder Anbieter von Werbeangeboten ziemlich düster werden, da Facebook gegen die Massen an Werbepostings vorgehen möchte, um den Newsfeed wieder interessant für den Kunden zu machen. Viele Fake-Profile, die früher mit “Hilfe für Haiti” oder anderen Themen Fans gesammelt haben, sind nun zur “Werbeschleuder” mutiert und posten fast jede Stunde neue Inhalte über verschiedenste Themen, die eigentlich nur ein Ziel haben, Geld zu generieren.

Facebook hat von diesem Geld natürlich nichts und würde sich wünschen, dass eben genau diese Anbieter nicht auf “Gratis-Postings” setzen würden, sondern auf bezahlte Werbung, die direkt über Facebook gebucht wird. Somit schlägt Facebook gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, da man sich sowohl den unfreiwilligen Werbepostings entledigt und gleichzeitig die Werbenden dazu zwingt, sich über das normale Werbenetzwerk von Facebook an die Kunden zu wenden. Vielleicht wird Facebook dadurch wieder interessanter.

5 1252

Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

Die EU-Kommission hat sich schon einmal über den Wortlaut “Gratis” im App Store moniert und war der Meinung, dass dieser Begriff in vielen Fällen einfach irreführend ist und speziell bei Kindern einen falschen Eindruck hinterlässt. Nun hat Apple reagiert und hat den “Gratis-Button” im App-Store entfernt und durch einen “Laden-Button” ersetzt. Somit ist man der Forderung der EU-Kommission nachgekommen hier etwas zu unternehmen. Apple habe zwar schon einmal klar gestellt, dass die In-App-Käufe deutlich markiert worden sind, aber dies ist den Ordnungshütern einfach zu wenig gewesen.

app

Ob das Verändern des Buttons nun Kinder davor bewahrt, einfach eine App herunterzuladen und dann in In-App-Käufe zu investieren, bleibt dahingestellt. Man kann aber sehr gut erkennen, dass sich Apple mit den internationalen Behörden nicht anlegen möchte und daher lieber solche Änderungen vornimmt als als nicht kooperativ dargestellt zu werden.

4 909

apple_beats2_650

Wie allgemein schon länger vermutet wurde, hat Apple mit Beats Music einen konkreten Plan und der lautet, eine App für das iPhone zu schaffen, welche von Anfang an auf dem Gerät vorhanden ist und dazu führt, dass man Musik sofort nach dem Kauf eines iPhones streamen kann. Dieser Gedanke soll von Seiten Apple ab 2015 umgesetzt werden und wahrscheinlich wird man das Feature mit iOS 9 auf den Markt bringen. Somit können wir auf der WWDC 2015 wahrscheinlich mit einer kleinen Überraschung rechnen. Doch es gibt noch weitere Informationen, die sehr interessant sein dürften.

iTunes Match/ iTunes Radio soll bleiben
Eigentlich ist man davon ausgegangen, dass Apple mit iTunes Match und iTunes Radio den gleichen Gedankengang verfolgt wie mit Beats Music, aber dem ist offenbar nicht so. Angeblich sollen die beiden Dienste weiter bestehen bleiben und Beats Music soll das Trio komplett machen. In unseren Augen macht dies zwar etwas weniger Sinn, aber man wird bei Apple schon seine Gründe haben. Ob der Dienst gleich weltweit ausgerollt wird oder ob wir 2015 nur in den USA mit einem Streaming-Dienst rechnen können, ist noch nicht bekannt.

SOCIAL

16,110FansLiken
0FollowersFolgen
399SubscribersAbonnieren