Home Tags Posts tagged with "News"

News

0 183

13.04.16-Facebook_Logo

Kaum zu glauben, aber Facebook ist nun 10 Jahre alt geworden und gibt eindrucksvolle Zahlen bekannt, die bis jetzt noch nicht veröffentlicht worden sind. Laut Facebook wurden in dieser Zeit rund 200 Milliarden Freundschaften geschlossen und im Moment hat das Netzwerk 1,23 Milliarden aktive Nutzer, die fast täglich auf die Plattform einsteigen. Meist steigen die Nutzer über das Smartphone auf Facebook ein und verwenden es hauptsächlich für die Kommunikation untereinander. Doch genau diese Zahlen machen dem Netzwerk zu schaffen und die Kritik über das soziale Wunder wird immer größer.

Weniger Freunde, schlechtes Design, viele Apps
Wie viele Nutzer des sozialen Netzwerkes sicherlich schon mitbekommen haben, versucht Facebook immer mehr seine Apps voneinander zu trennen, um eine klare Trennung zwischen den verschiedenen Diensten zu vollziehen. Laut Insidern will man Facebook selbst nur noch als “Neuigkeitenportal” sehen und die Kommunikation (Chat) komplett auslagern, um einen eigenen Dienst auf die Beine zu stellen. Facebook ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war, aber immerhin kann man mit weiteren Nutzersteigerungen rechnen und das Geschäft mit der Werbung boomt auch, da ungefähr jeder sechste Menschen auf der Welt damit erreicht werden kann.

Welche Alternativen habt ihr zu Facebook?

5 193

Apple-Logo

Wie sicherlich alle von euch wissen, ist Apple in den letzten Jahren zu einer sehr grünen Firma geworden und man versucht alle Serverfarmen mit Solarenergie oder auch mit Erdwärme zu betreiben. Man hat es in den letzten Jahren geschafft 100 Prozent erneuerbare Energien für den Betrieb einzusetzen und genau dieser Gedanke wurde nun von Tim Cook in einem sehr interessanten Video zum “Tag der Erde” veröffentlicht. Er spricht davon, dass Apple die Welt besser hinterlassen möchte als man sie vorgefunden hat und das Unternehmen versuche, Technologie und Umweltbewusstsein zu verbinden.

Interessant ist, dass sich diesmal Tim Cook selbst dazu hinreißen hat lassen, das Video zu besprechen und tritt damit in die Fußstapfen von Steve Jobs! Eines steht fest: Apple versucht damit eine klare Linie zu fahren, um sich von den anderen Unternehmen abzuheben. Sollte die Versprechen im Video wirklich gehalten werden, kann man Apple nur gratulieren, denn dies ist der richtige Weg den ein großes Unternehmen einschlagen sollte.

0 153

steve_jobs_rip

Im Film “jOBS” wird die Thematik aufgegriffen, als John Scully und der Vorstand Steve Jobs aus seinem Amt entlässt und feuert. Jahrzehnte später bringt John Scully nun seine eigene Handymarke “Obi” auf den Markt und spricht offen über die Entlassung von Steve. Nach seinen Einschätzungen war diese Entscheidung ein großer Fehler in seiner Karriere und er hätte viel mehr aus Steve Jobs und seinen Ideen machen können. Apple wäre im Bereich der Technologie sicherlich schon einen Schritt weiter als jetzt.

Man hätte gemeinsam einen Mittelweg finden können, um das Unternehmen zu retten. Steve Jobs sah das Weggehen von Apple als Befreiung und als wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Durch das Aufkommen von NeXt konnte er viel lernen und er konnte sich auch in anderen Bereichen weiterentwickeln. Wäre NeXt nicht gewesen, wäre die Geschichte nicht so verlaufen, wie man sich heute kennt.

3 444

Nike-FuelBand-SE-00

Wie am Wochenende bekannt geworden ist, hat Nike in den vergangen Tagen sehr viele Experten im Bereich des Nike-Fuel-Band entlassen und wird auch weitere Entlassungen vornehmen. Nun wird vermutet, dass genau diese Sparte von Nike aufgelassen wird, um sich auf andere Themenbereiche zu konzentrieren. Nike hat dieses Gerücht zwar dementiert, will weiterhin die Fuel Band-Serie unterstützen und technische weiterentwickeln – von neuen Produkten ist aber nicht großartig die Rede. Wohin die Mitarbeiter abgewandert sind, ist noch nicht klar. Ein guter Tipp wäre aber Apple.

Arbeiten Apple und Nike zusammen?
Tim Cook ist ein großer Fan des Nike Fuelbands und trägt es öffentlich sogar sehr gerne. Es könnte daher wirklich sein, dass Apple und Nike gemeinsame Sachen machen und wie schon in der Vergangenheit sehr eng zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Produkt auf den Markt zu bringen. Dadurch könnte sich Nike dazu entschlossen haben die Sparte zwar weiterzuführen, aber die Entwicklung der Software und Hardware doch lieber Apple zu überlassen.

1 1007

61.472.662

Ein kurioser Fund in der Maps App von Apple geht in den Osterfeiertagen die Runde. Anscheinend haben die Satelliten ein interessantes Foto gemacht, welches das Monster von Loch Ness zeigen soll. Auf dem Foto sind die Umrisse eines großen “Fisches” zu erkennen der aber im Verhältnis einfach zu groß erscheint. Diverse Monsterforscher hoffen nun natürlich, dass hier endlich besagtes Monster gefunden und auch noch digitalisiert wurde.

Ziemlich sicher eine Bugwelle…
Natürlich haben sich viele Medien auf das Thema gestürzt, weil kaum jemand glauben will, dass es sich hierbei um ein Meeresungeheuer handelt. Auch ein Leser von Gizmodo hat der Sache nicht getraut und grafisch ein wenig nachgeholfen bzw. das rückgängig gemacht, was vorher offenbar schon mittels Photoshop erledigt wurde. Wie durch den Vergleich der Bilder unterhalb ziemlich eindeutig zu erkennen ist, handelt es sich um ein Boot und dessen Bugwelle. Somit scheint es festzustehen, dass hier nur für Aufmerksamkeit gesorgt werden sollte.

nessie

1 610

iwatch-Konzept

Wie es den Anschein macht, baut Apple seine iWatch-Sparte immer noch weiter aus. Allgemein wird ja erwartet, dass in diesem Jahr der Startschuss für das Gerät fallen wird. In den letzten Tagen wurde bekannt, dass Apple nun die junge und sehr talentierte Diyva Nag zu Apple gewechselt ist. Diese Unternehmerin hat sich intensiv mit dem Umweltbereich und der FDA beschäftigt und soll jetzt auch bei Apple genau für diese Einsatzzwecke verwendet werden. Somit könnte es wirklich sein, dass Apple die iWatch durch die FDA zertifizieren lässt.

Sollte es Apple wirklich schaffen dies zu bewältigen, könnte man die iWatch im kompletten Gesundenbereich einsetzen und eine Verwendung in Krankenhäusern oder in anderen Instituten wäre dann durchaus denkbar. Dann hätte Apple das erste medizinische Produkt anzubieten, welches auch von Versicherungen akzeptiert werden könnte. Für viele Kunden sicherlich eine sehr interessante Option.

SOCIAL

12,684FansLiken
0FollowersFolgen
379SubscribersAbonnieren