Home Tags Posts tagged with "News"

News

8 824

iphone-5s-review-11-575x335

Wir haben uns jetzt einmal die Frage gestellt, welches Gerät von Apple wir am meisten und intensivsten verwenden und in unseren Alltag integrieren. Wir selbst müssen zugeben, dass nicht das iPhone an erster Stelle steht, sondern unsere Rechner, die wir jeden Tag mindestens 8 Stunden verwenden und daher auch am intensivsten nutzen. Natürlich arbeiten wir mit diesen Geräten und es wird bei vielen anderen Apple-Fans nicht so aussehen. Wahrscheinlich wird hier das iPhone oder vielleicht sogar das iPad im Mittelpunkt der Nutzung stehen.

iPhone als zentrale Schnittstelle
Wenn wir aber auf unser iPhone blicken, sehen wir hier eine zentrale Schnittstelle, die wir wirklich jeden Tag intensiv verwenden. Telefonieren über den Rechner, iMessage, SMS oder auch das Verwenden des Personal Hotspots wird über das iPhone getätigt. Aus diesem Grund sehen wir das iPhone als wichtigstes Gerät an.

Wie sieht die Situation bei euch aus?

 

3 986

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Die Organisation (WTO) hat nun ein Freihandelsabkommen in die Wege geleitet, welches für Europa sicherlich sehr gut zu sein scheint. Alle IT-Produkte könnten demnach in den nächsten Jahren deutlich günstiger werden, da Zölle und Abgaben nicht mehr abgetreten werden müssten. Man könnte dann ein Apple-Produkt wahrscheinlich um einiges günstiger erwerben, aber die Unternehmen werden hier sicherlich auch noch einiges mitzureden haben. Generell kann man aber sagen, dass die IT-Branche davon sicherlich profitieren könnte.

Noch nichts ist fix
Zwar sind die Weichen für ein Abkommen bereits gestellt und man kann davon ausgehen, dass auch die meisten Partner damit einverstanden sind, aber es lässt sich erst im Dezember mit Gewissheit sagen, ob alle Parteien mit dem Abkommen einverstanden sind. Dann wird es sicherlich noch einige Zeit benötigen bis man den finalen Abschluss tätigen kann. Erst dann ist zu erwarten, dass die Preise für IT-Ware deutlich purzeln werden.

 

3 616

nest_thermostat_iphone_app

Nun ist es Gewissheit: Apple hat sich dazu entschieden, den Thermostat von Tony Fadall nicht mehr im Apple Store anzubieten und verbannt das Gerät weltweit aus den Geschäften. Der Grund dafür dürfte die intensive Zusammenarbeit mit Google und das bevorstehende Geschäft mit HomeKit sein. Wahrscheinlich will Apple hier keine Konkurrenzgeräte im Store stehen haben.

Es verschwinden immer mehr Produkte
In den letzten Wochen und Monaten hat Apple immer wieder Produkte aus dem Sortiment des Online-Stores und auch der normalen Stores genommen, um sich besser zu positionieren und um die eigenen Produkte deutlich mehr in den Vordergrund zu rücken. Apple versucht offensichtlich sein Angebot an Drittanbieter-Ware etwas auszudünnen, um mehr Marge und Umsatz für die eigenen Produkte zu erwirtschaften. Es wird interessant, wie lange überhaupt noch andere Produkte als jene von Apple im Apple Store verkauft werden.

 

3 887

beatssolo2

Wie versprochen, hat Apple nun ein neues Back-to-School Programm gestartet und geht in diesem Jahr wirklich in die Vollen. In unseren Augen ist dies sicherlich eines der besten Angebote, die Apple seit langem wieder an den Start gebracht hat. Laut neuesten Informationen soll man beim Kauf eines Mac einen Beats Solo 2-Kopfhörer gratis dazu geschenkt bekommen und die Kopfhörer sind nicht gerade billig in der Anschaffung. Apple schenkt einem damit einen Warenwert von knapp 200 € mit jedem gekauften Mac.

Apple geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht mit einer Zuzahlung von 100 € sogar den Wechsel zu einem kabellosen Kopfhörer. Damit versucht Apple sicherlich den Bereich “Musik” noch weiter in den Vordergrund zu rücken und damit auch den hauseigenen Streaming-Dienst. Auch die Stärkung der Marke “Beats” ist sicherlich ein Grund für diese Aktion. Folgende Macs sollen im Angebot enthalten sein:  iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air, Mac Pro – dazu gehören aber keine generalüberholten Geräte oder der Mac mini.

1 299

touch-id-apple-tv-homekit

Wie Patently Apple nun herausgefunden hat, hat Apple schon im letzten Jahr ein Patent für eine neuartige Fernbedienung für das kommende AppleTV eingereicht. Diese Fernbedienung soll entweder mit einem Iris-Scanner oder mit einem Touch ID-Sensor ausgestattet werden, um den Benutzer des Gerätes eindeutig zu erkennen. Dieser Sensor speichert dann benutzerdefinierte Informationen während der Nutzung des AppleTV ab und erstellt so ein Nutzerprofil, welches direkt mit dem Fingerabdruck verknüpft werden kann.

Abstimmung auf Nutzer
So kann man nicht nur das AppleTV, sondern auch alle anderen Geräte, die mit HomeKit verbunden werden, mittels Fernbedienung an den Nutzer anpassen. Beispielsweise wird die Raumtemperatur und das Licht passend auf den Nutzer eingestellt und die TV-Sender werden in einer passenden Reihenfolge angezeigt. Loggt sich ein andere Nutzer ein, wird die komplette Stimmung wieder verändert und man kann andere Inhalte genießen. Apple sieht diese Fernbedienung als zentrales Element für die Personalisierung des Haushaltes und sieht den Fingerabdruck des Menschen als Schlüssel dazu an.

Was haltet ihr davon?

6 391

apple-music-900x506

Das erste Mal nach der Veröffentlichung von Apple Music hat ein Konkurrent über die Entwicklung auf dem Markt gesprochen und dieser Konkurrent ist kein Unbekannter. Kein Geringerer als Napster – der schon sehr lange im Musikbusiness ist – spricht über keine großen Veränderungen seitdem Apple Music den Markt betreten hat. Tim Cook hat auch nicht großartig über die Entwicklung des Dienstes gesprochen, weshalb es gut sein könnte, dass sich viele Apple-Manager deutlich mehr vom Dienst erhofft haben, als es derzeit der Fall ist.

Auch wir selbst haben schon darüber berichtet, dass Dienste wie Spotify oder Deezer deutlich besser bei den Kunden ankommen als Apple Music. Vielleicht muss sich Apple diesmal etwas mehr bemühen, um die Konkurrenz in die Schranken zu weisen. Es ist aber durchaus zu erwarten, dass Apple einige Millionen Abonnenten begrüßen darf und das Geschäft sicherlich nicht schlecht anlaufen wird. Wir hoffen auf jeden Fall, dass Apple hier noch deutlich mehr in die Entwicklungsarbeit steckt.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren