Home Tags Posts tagged with "News"

News

0 311

iPhone 6 KFZ-Halterung

Die ersten iPhone 6 (Plus)-Modelle sind bereits bei den Kunden eingetroffen. Da viele iPhone-Besitzer ihr Gerät auch als Navi verwenden, ist die derzeitige Halterung im Auto mit den neuem iPhone wahrscheinlich nicht mehr kompatibel. Es gibt aber bereits ein paar KFZ-Halterungen, die schon jetzt zB bei Amazon erhältlich sind. Der Zubehörhersteller xMount hat beispielsweise zwei verschiedene Modelle im Programm (siehe oben), die je nach Einsatzgebiet entweder auf der Windschutzscheibe oder am Lüftungsgitter befestigt werden können. Natürlich lassen sich die Halterungen auch um 360° drehen. Preislich schlagen die Halterungen für das 4,7-Zoll-Modell mit 35 Euro zu Buche, auf die Modelle für das iPhone 6 Plus muss man sich noch ein paar Wochen gedulden.

Es gibt aber auch preiswerte KFZ-Halterungen. EnGive bietet etwa für 8 Euro eine Saugnapf-Halterung für das 4,7-Zoll-Modell an und yayago für die 5,5-Zoll-Variante – ebenfalls um knapp 8 Euro. Bewertungen gibt es leider noch nicht. Solltet ihr auf weitere KFZ-Halterungen stoßen, könnt ihr hier gerne über eure Erfahrungen berichten.

 

iPhone 6 KFZ-Halterung 2
 

3 476

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Der Apple Blogger John Gruber gilt in der Szene als stets gut informiert und verfügt offenbar über gute Quellen. Da Apple über seine Smartwatch vom Preis her gesehen nur bekannt gemacht hat, dass sie ab 349 US-Dollar erhältlich sein wird, hat sich Gruber nun Gedanken über die Preisstruktur der Apple Watch gemacht. Seiner Ansicht nach sei ein Preis von 349 US-Dollar nur für “Sport-Ausführung” realistisch. Sie verfügt über ein Alu-Gehäuse, ein “normales” Glas und ein Kunststoff-Armband.
Bei jener Variante, die aus Edelstahl bestehen und über Saphirglas verfügen soll, geht er von einem Preis von rund 1.000 US-Dollar aus. Vor allem auch deshalb, weil die Produktion sehr zeitaufwändig sei. Beispielsweise dauere der Bearbeitungsprozess des ebenfalls verfügbaren Gliederarmbandes fast neuen Stunden. Beim Top-Modell, welches aus 18-karätigem, massiven Rot- und Gelbgold gefertigt sein wird – dahingehend hat er angeblich eine Bestätigung seitens Apple erhalten – könnte sogar ein Preis von 5.000 US-Dollar und mehr durchaus realistisch sein. Laut Gruber könnte Apple bei einem solchen Preis aber Probleme mit seiner Kundschaft bekommen, die nicht eine solche Summe für eine Uhr ausgeben will, die dann nach zwei Jahren technisch überholt ist. Apple könnte deshalb ein Ankaufprogramm angedacht haben.
Um Gewissheit über die Preisstruktur der Apple Watch zu erlangen, werden wir uns wahrscheinlich bis Anfang 2015 gedulden müssen – ein “Schnäppchen” scheint die Uhr allerdings nicht werden.

 

2 457

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Es ist bereit bekannt, dass Apple im kommenden Jahr 50 Mio. verkaufte Einheiten der Apple Watch anpeilt, was als ambitioniertes Ziel eingestuft wird. Die Investment-Bank RBC Capital Markets hat nun eine Umfrage in den USA durchgeführt, die das Potential der Uhr abschätzen sollte. Das Ergebnis der insgesamt 6.000 Befragten ist allerdings eher ernüchternd für Apple. Demnach wollen nur 11 Prozent sich die Uhr zulegen, wenn sie im kommenden Jahr erscheint. Weitere 24 Prozent sind sich noch nicht sicher und wollen noch abwarten.
Das Umfrage-Ergebnis wäre in Europa wahrscheinlich erfreulich, jedoch ist dies vor dem Hintergrund des iPhone-Marktanteiles im jeweiligen Land zu sehen. In den USA beträgt dieser nämlich über 40 Prozent, was bedeutet, dass nur etwa jeder vierte iPhone-Besitzer plant, sich die Apple Watch zuzulegen. Auch Apple Pay scheint noch nicht das Vertrauen der User zu genießen, denn nur 16 Prozent geben an, mit dem neuen Dienst auch bezahlen zu wollen. Hingegen stehen 47 Prozent dem Dienst skeptisch gegenüber. Wir werden sehen, ob sich die Ergebnisse der Umfrage bewahrheiten werden.

 

1 1674

iPhone 6 Android

Einer der größten US-Reseller in Sachen Smartphones, Gazelle, beobachtet eine interessante Entwicklung: Es ist nämlich so, dass die Zahl der eingetauschten Samsung-Smartphones im Vorfeld des Vorbestellungsstarts des iPhone 6 sprunghaft gestiegen ist. Der Chef des Unternehmens spricht von einer Verdreifachung und einer “höhere Neigung zum Umstieg” auf das iPhone 6. Die Mischung aus größerem Display und Funktionalität locke viele Samsung-Nutzer an. In diesem Segment hatte Samsung bis jetzt wenig Konkurrenz.
Aber nicht nur Samsung hat offenbar mit den neuen iPhones zu kämpfen, sondern generell nicht iOS-betriebene Smartphones. Laut einer Umfrage der Investment-Bank RBC kommen 26 Prozent der iPhone 6-Interessenten von anderen Plattformen, vorrangig natürlich von Android. Apple hat diese Entwicklung wahrscheinlich in einer gewissen Weise vorausgesehen bzw. erhofft, da es inzwischen auch eine eigene Support-Seite von Apple gibt, wo es eine Hilfestellung für wechselwillige User gibt.

 

2 1255

iOS 8 User Guide

Auch wenn viele von euch sich mit dem neuen Betriebssystem sicherlich gut auskennen, dürfen die dazugehörigen Handbücher aber natürlich nicht fehlen. Diese hat Apple für das iPhone, das iPad und den iPod vor wenigen Tagen zur Verfügung gestellt. Der größte Nachteil ist derzeit noch, dass sie nur in englischer Sprache zu haben sind. Dennoch kann sich ein Blick zum besseren Verständnis mancher neuer Funktionen durchaus lohnen. Die deutsche Version wird hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wir werden euch auf jeden Fall darüber informieren, wenn es soweit ist. Die iOS8-Handbücher sind entweder als PDF oder iBook für eure iDevices verfügbar:

  • iOS 8-Handbuch – iPhone (PDF) – (iBook)
  • iOS 8-Handbuch – iPad (PDF) – (iBook)
  • iOS 8-Handbuch – iPod (PDF) – (iBook)

 

3 613

healthkit

Einigen iOS 8-Usern dürfte bereits aufgefallen sein, dass das neue Betriebssystem noch nicht ganz rund läuft und auch einige Fehler beinhaltet. Dazu zählen auch die HealthKit-Apps, welche momentan unter iOS 8 nicht verfügbar sind. Wie der Technik-Journalist Tim Bradshaw von der Financial Times berichtet, ist ein Bug dafür verantwortlich. Auch SPIEGEL ONLINE hat bei Apple nachgefragt, wo dieses Problem bestätigt wurde: “Man habe einen Fehler entdeckt, deshalb könnten Apps, die bereits an HealthKit angepasst worden sind, vorerst nicht veröffentlicht werden.”

healthkit2

So wie es aussieht müssen wir uns bis zum Ende des Monats gedulden, bis Apple wahrscheinlich sein erstes Update für iOS 8 veröffentlichen und nicht nur diesen Fehler beheben wird.

SOCIAL

15,208FansLiken
0FollowersFolgen
391SubscribersAbonnieren