Home Tags Posts tagged with "News"

News

0 114

Hearthstone

Viele von euch werden das Strategie-Kartenspiel “Hearthstone: Heroes of Warcraft” wahrscheinlich kennen und eventuell auch auf dem iPad schon gespielt haben. Die gute Nachricht ist, dass das Spiel nun auch für das iPhone zur Verfügung steht. Blizzard hat dabei die Benutzeroberfläche für kleinere Displays angepasst, damit auch hier eine gute Übersicht gewährleistet ist.
Wer das Spielprinzip noch nicht kennt, dem sei es hier kurz erklärt: Hearthstone ist ein Sammelkarten-Spiel. Dabei wird aus einem Stapel erworbener Karten vom Spieler ein Sortiment aus insgesamt 30 Einheiten, Aktionen und Zauber zusammengestellt. Ziel ist es, im Laufe des Spiels ein perfekt abgestimmtes Kartendeck zu schaffen, um gegen seine Gegner bestehen zu können. Wer schon einmal Warcraft gespielt hat, dem werden viele Spielelemente bekannt vorkommen.

Hearthstone 2

Grundlegend ist Hearthstone kostenlos, jedoch gibt es eine Reihe von In-App-Kaufmöglichkeiten, wo man viel Geld liegen lassen kann, um schneller weiterzukommen. Dies ist aber nicht nötig, denn es gibt auch über tägliche Quests die Möglichkeit God zu verdienen, um damit Inhalte zu kaufen. Erwähnenswert ist noch, dass das Spiel mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder einen iPod touch der 5. Generation erfordert. Zudem ist der Speicherbedarf mit knapp 750 MB ziemlich groß.

 

2 430

thumbnail.jpgbf0007a1-16d3-4161-b074-47da7f64d435Original

Bis jetzt konnte noch keine Apple Watch im realen Leben zerlegt und unter die Lupe genommen werden. Dank neuester Technologien ist es aber nun möglich, genau diese Situation virtuell darzustellen. Man kann wirklich sehr gut erkennen, aus wie vielen Einzelteilen die Apple Watch eigentlich besteht und wie komplex der Aufbau scheint. Die verwendeten Informationen stammen teilweise aus der Betrachtung der echten Apple Watch und aus verschiedenen Skizzen, die man veröffentlicht hat. Auch Apple selbst hat schon einen kleinen Blick unter die Haube der Apple Watch gewährt.

Reparatur fast unmöglich?
Genau diese Frage stellt man sich, wenn man sich die oberen Bilder genauer ansieht. Die Komponenten scheinen sehr eng miteinander verbunden zu sein und man kann damit rechnen, dass eine Reparatur fast unmöglich scheint. Für die Simulationen ist kein Geringerer als Martin Hajek zuständig, der uns schon mit vielen Animationen rund um das iPhone begeistert hat.

0 307

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Nachdem die neuen MacBook-Modelle nun langsam aber sicher komplett zerlegt und untersucht worden sind, gibt es eine erstaunliche Erkenntnis, die man bis jetzt noch nicht so genau unter die Lupe genommen hat. Demnach ist das Mainboard des MacBook auf der Basis des iPad-Mainboards aufgebaut und es lassen sich große Parallelen zwischen den beiden Geräten feststellen. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie stark Apple vom iPad abgekupfert hat und welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen kann oder ziehen soll.

image-64804--95320

Bald MacBook mit A-Prozessor?
Genau diese Annahme war auch unser erster Gedanke als wir die Meldung von einer ähnlichen Bauweise gelesen haben. Man kann sich nun sehr gut vorstellen, dass die Pläne von Apple gut durchdacht sind und man vielleicht mit dem MacBook der zweiten Generation nicht mehr auf einen Intel-Chip setzt, sondern auf einen eigenen A-Chip, der für das MacBook geschaffen ist. Somit wäre es auch möglich iOS auf dem MacBook zu betreiben und Apple würde sich immer mehr in Richtung eines homogenen Betriebssystems bewegen.

0 906

35.668.941

Leider haben Start-Ups in Österreich nicht immer so viel Glück wie ihre Vorbilder, die es bereits in den internationalen Markt geschafft haben. Das Unternehmen Woodero, welches über Crowdfunding gegründet worden ist und rund 166.000 Euro gesammelt hat, steht nun vor dem Konkurs und die knapp 175 Gläubiger schauen im Moment durch die Finger. Das Unternehmen stellte Hüllen für Smartphones und Tablets her und wollte diese über verschiedene Wege vertreiben.

Das Unternehmen gibt bekannt, dass man auf dem hiesigen Markt nicht Fuß fassen konnte und dass die Produkte nicht so gut angekommen sind, wie man es sich vorgestellt hat. Das Unternehmen selbst hat keinen Gewinn abgeworfen und hat schon am 24. März 2015 den Insolvenzantrag gestellt. Ob das Unternehmen nun weitergeführt wird oder nicht, bleibt ungewiss.

3 691

Aluminum-7000-Apple-800x363

Viele wissen sicherlich nicht, dass die Apple Watch-Sport auf ein neuartiges Aluminum setzt, welches um fast 60 Prozent widerstandsfähiger ist als das bis jetzt eingesetzte Aluminium, das auch beim aktuellen iPhone zum Einsatz kommt. Nun gehen Gerüchte die Runde, wonach Apple die Bestellungen des Metalls erhöht hat, um auch das kommende iPhone aus diesem neuen Rohstoff zu fertigen. Dies würde bedeuten, dass bei einem Sturz des iPhone die Beschädigungen an der Hülle nicht mehr so gravierend ausfallen würden, wie es jetzt der Fall ist.

Vielleicht erst mit iPhone 7?
Es kann derzeit natürlich nicht gesagt werden, ob Apple dieses Metall schon beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus eingesetzt wird. Klar ist aber, dass der Konzern das Metall bei der Apple Watch Sport quasi einmal “testet”, um Erfahrungen sammeln zu können, wie sich das neue Material in der Praxis schlägt. Sollte die Verwendung bei der Apple Watch gut verlaufen, könnten wir uns vorstellen, dass das Metall mit dem iPhone 7 dann auch in die iPhone-Produktion einfließen wird.

11 977

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Die Software rund um das iPhone und das iPad ist jetzt schon an einem Punkt wo man sagen kann, dass die Entwicklung wirklich weit fortgeschritten ist und es kaum noch Probleme mit der Software gibt. Einiges funktioniert zwar noch nicht optimal (zB gibt es immer noch vereinzelt WLAN-Probleme), aber Apple bemüht sich mit jedem Update diese Funktionen, aber auch Dienste noch weiter zu verbessern. Das beste Beispiel für diese Verbesserungen dürfte der Kartendienst von Apple sein, der immer wieder mit neuen Features ausgestattet wird. Somit stellt sich die Frage, welche großen Neuerungen man mit iOS 9 erwarten kann?

Das Design wird nicht verändert
Es lässt sich jetzt schon mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass Apple das Design der aktuellen Software nicht verändern wird und wenn dann nur kleine Anpassungen vornehmen dürfte. Somit wird sich Apple auf Details stürzen und vielleicht ein paar Kleinigkeiten an den bestehenden Features verändern. Welche gravierenden Neuerungen man noch erwarten kann, bleibt abzuwarten. Viele Nutzer sind mit der aktuellen Version von iOS wirklich sehr zufrieden und hegen keine besondern Wünsche.

Wir würden nun gerne von euch wissen, welche Features bzw. Verbesserungen ihr für iOS 9 gerne haben würdet?

SOCIAL

17,285FansLiken
0FollowersFolgen
402SubscribersAbonnieren