Home Tags Posts tagged with "neuartig"

neuartig

3 456

amazon-logo-1-1

Nachdem Amazon erst vor wenigen Tagen seine neue Set-Top-Box vorgestellt hat und damit Apple den Platz im Wohnzimmer streitig machen will, berichtet nun das “Wall Street Journal” über weitere Pläne des Online-Händlers. Unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen, soll Amazon ein eigenes Smartphone in Planung haben, welches bereits im Juni vom Konzern angekündigt und im September – also zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie das iPhone 6 – zum Verkauf bereitstehen soll.

Des Weiteren hat das WSJ in Erfahrung bringen können, dass Amazon das Smartphone in den vergangenen Wochen bereits Entwicklern in Seattle und San Francisco gezeigt haben soll. Neuartig soll am dem Gerät sein, dass es über eine dreidimensionale Darstellung verfügen soll, die ohne spezielle Brille ermöglicht wird. Es gibt ja bereits seit einiger Zeit Gerüchte über ein eigenes Smartphone von Amazon. Dabei soll mit HTC zusammengearbeitet werden. Genaue technische Details sind noch nicht bekannt, werden aber sicherlich in den nächsten Wochen auftauchen.

 

3 252

Wir sind wieder einmal auf eine interessante App gestoßen – noch dazu von heimischen Entwicklern – die eine neue Form der Kommunikation bietet. Die grundlegende Idee hinter der App ist, dass heute auf Grund der immer anonymer werdenden Gesellschaft eine eigentlich ganz natürliche Art des Kennenlernens immer seltener wird. Mögliche Folgen sind zB Frustration und Vereinsamung. Genau hier setzt „Blue Card“ an.

Blue Card versendet automatisch elektronische Visitenkarten an alle im Umkreis befindlichen Handynutzer. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich just in time persönlich ausgetauscht. Ziel ist es, unproduktive Wartezeiten, beispielsweise auf Flughäfen oder Bahnhöfen zu überbrücken, aber auch auf zB Messen oder Veranstaltungen das Kennenlernen zu erleichtern. Somit kann eine reale Kommunikation im realen Leben stattfinden.

Jeder BlueCard User entscheidet, wieviel er in seinem Profil bekanntgeben möchte. So ist seine Anonymität, wenn gewünscht, selbstverständlich gewahrt. Interessant wäre natürlich unter anderem Hobbys oder Beruf  vom anderen zu erfahren, denn da kann man sofort anknüpfen und ein anregendes Gespräch beginnen. Der Akkuverbrauch soll sich übrigens als BlueCard User nicht erhöhen und das Handy ist auch nicht ständig mit dem Internet verbunden.

Doch wie funktioniert diese elektronische Visitenkarte und was braucht man dazu?

Schritt 1: iPhone, bald auch alle Android-Geräte

Schritt 2: Die App downloaden: blueCard - blueCard Communication GmbH

Schritt 3: Profil befüllen und Kategorie (Jugend, Freizeit, Business) auswählen.

Schritt 4: BlueCard tauscht nun selbständig die Profile der User in der näheren Umgebung aus.

Schritt 5: Das Gespräch!
Mitglieder der BlueCard Community haben alle dasselbe Ziel, daher ist es einfach ein Gespräch zu beginnen.

Die Scheu vor dem Ansprechen wird natürlich minimiert, da man als Mitglied andere Mitglieder kennenlernen möchte und seinen Bekanntenkreis erweitern will. Sollte ein Mitglied einmal keine Lust zum Plaudern haben, bleibt die App ganz einfach geschlossen.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

4 74

Die kommende Woche stattfindende CES wirft eindeutig ihre Schatten voraus. So wie bereits letztes Jahr, scheint sich auch bei der diesjährigen Veranstaltung das Thema “Fernsehen” und alles, was damit zusammenhängt, zu einem Schwerpunkt zu entwickeln. Apples Hauptrivale Samsung kündigt nämlich einen HDTV mit einer “beispiellosen neuen Form” an, welcher auf der CES enthüllt werden soll. Das nachfolgende Video soll die Spannung auf das neue Gerät weiter steigern. Wir sind wirklich gespannt, was Samsung hier aus dem Hut zaubern wird.

0 26

Eigentlich zählte die Spracherkennung bei der Einführung des iPhone 3 GS zu einer der wichtigsten Neuerungen. Jedoch der Nutzen und die Zuverlässigkeit haben nicht wirklich überzeugen können. Nun will Apple angeblich auf der kommenden WWDC eine neuartige Spracherkennung vorstellen. Sie soll wesentlicher Bestandteil beim neuen iOS 5 sein und über das hinausgehen, was die momentanen iPhones leisten.

Wie die Kollegen von TechCrunch in Erfahrung gebracht haben wollen, setzt Apple auf künstliche Intelligenz. Die Grundlagenforschung für diese Technologie hat vermutlich Siri geliefert. Erst letztes Jahr wurde das Unternehmen von Apple gekauft. Siri war auf Lösungen spezialisiert um Geräte per Sprachsteuerung zu steuern. Die Spracherkennung soll nicht nur auf einfache Befehle beherrschen, sondern auch komplexere Anweisungen umsetzen können.

 

 

SOCIAL

14,981FansLiken
0FollowersFolgen
390SubscribersAbonnieren