Home Tags Posts tagged with "Macbook"

Macbook

6 222

MacBook Pro

Sicherheitsexperten haben mit einer manipulierten Firmware, die direkt über die Software-Akualisierung eingespielt werden konnte, ein MacBook unbrauchbar gemacht und somit komplett zerstört. Nachdem die Firmware eingespielt worden ist, konnte weder der Akku geladen, noch das Notebook eingeschaltet werden. Auch die Systemdateien waren nicht mehr verfügbar und das Notebook konnte weder reaktiviert oder neu installiert werden. Damit ist das MacBook nur noch ein Stück Hardware, das auf keinen Fall wiederverwendet werden kann, ohne Hardware auszutauschen. Dieser Fakt ist sehr bedenklich, da ein unerfahrener Nutzer dieses Firmware-Update einspielen könnte und somit seine Hardware zerstören könnte.

Was wird gemacht?
Um auch technisch den Fakt etwas zu beleuchten, haben die Experten bekannt gegeben, dass man den System Management Controller (SMC) verändern hat können. Durch diese Veränderung hat Schadsoftware eingespielt werden können, der den SMC löscht und somit das Gerät unbrauchbar macht. Zusätzlich dazu konnten die Forscher noch ein Shell-Script entwickeln, welches die CPU-Lüfter ausschaltet und die CPU auf über 100 Grad erhitzen lässt. Der Nutzer bekommt von diesem Umstand nichts mit und es kann bis zu einer kompletten Zerstörung der CPU kommen. Ob Apple diese Erfahrungen aufnimmt und behebt ist, bleibt abzuwarten.

Ein Punkt sollte nicht vernachlässigt werden: Die Fehler sind nicht nur bei MacBooks vorhanden, sondern auch bei anderen Herstellern.

3 144

macbook-air-2013-small

Wir haben gestern darüber berichtet, dass Apple im Begriff ist die Mac mini-Serie zu erneuern und das schon Ende Februar. Normalerweise würde dies keine Keynote bedeuten, aber es könnte sein, dass auch andere Geräte erneuert werden könnten, die bislang noch eher unangetastet geblieben sind. Es kommen jetzt Gerüchte auf, wonach Apple beim aktuellen MacBook Air noch einige “kleine” Anpassungen vornehmen und ein “Softupdate” noch vor der WWDC durchführen könnte. Apple könnte beispielsweise die Prozessorleistung und die Akku-Laufzeit nochmals nach oben treiben.

Vorbereitungen auf MacBook Air Retina
Viele Experten sind sich sicher, dass Apple in der näheren Zukunft auch ein MacBook Air Retina auf den Markt bringen wird, um die Produktlinie der Notebooks zu erweitern. Vielleicht könnte dies auch das letzte kleine Update der normalen MacBook Air-Reihe sein, da man davon ausgeht, dass das MacBook Air Retina sich sicherlich deutlich besser verkaufen wird als das alte und somit normale Modell. Es wird sogar vermutet, dass Apple solch ein Modell zur WWDC vorstellen könnte.

10 162

150px-Apple_logo_black.svg

Anscheinend ist für viele der Mac nicht mehr so interessant wie vor einigen Jahren und auch die neue Pro-Linie kommt nicht so gut an wie angenommen. Zwar kann der neue Mac Pro die Statistik wieder etwas heben, dennoch scheint es, als müsste sich Apple auf das iPhone und iPad konzentrieren. Laut neuesten Ergebnissen fiel Apple im letzten Quartal auf Platz 4 der PC-Hersteller in den USA und Apple muss mit einem Minus von über 5 Prozent klar kommen. Apple selbst kommentiert diesen Rückgang natürlich nicht, dennoch stellt sich die Frage, warum Apple im Moment so stark mit dem PC-Verkäufen zu kämpfen hat.

nm3hl9mpoumu6q0gfkndek3tepiwjxd6uhqtj9-ywi0

Die Geräte sind zu teuer!
Natürlich spielt hier einiges mit und man kann davon ausgehen, dass viele Käufer von einem Kaufpreis jenseits der 1500 Euro zurückschrecken und sich dreimal überlegen, ob sich einen iMac ins Arbeitszimmer stellen, oder doch lieber einen anderen Rechner, der die Hälfte kostet. Auch bei den Notebooks verhält sich das Thema gleich und viele potentielle Käufer überlegen sicherlich, ob man sich ein MacBook Pro Retina für 1699 Euro leisten will/kann, oder eben nicht.

Zusätzlich kommen noch die eigenen Produkte wie das iPad hinzu, die viele Notebook-Nutzer abziehen und zu einem günstigeren Produkt locken. Alles in Allem kann man sagen, dass Apple zwar weiterhin gutes Geschäft macht, aber nicht mehr mit seinen teueren Macs, sondern mit den billigeren iPads.

2 149

 Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Die USA sind im Bereich der Verbreitung von OS X und iOS sicherlich die Vorreiter auf dieser Welt und Apple kann immer mehr Kunden davon überzeugen, dass die Geräte wirklich gut sind. So kann man nun auf Grund von verschiedenen Auswertungen jetzt schon sagen, dass der Marktanteil von Apple im Vergleich zu den anderen Herstellern um 29 Prozent gewachsen ist und somit eine wirklich gute Steigerungsrate erzielt werden konnte. Dieser Fakt ist darauf zurückzuführen, dass Apple im letzten Weihnachtsquartal große Schwierigkeiten gehabt hat, um die iMac-Serie an den Kunden zu bringen. In diesem Jahr hat Apple daraus gelernt und die alten Kunden greifen jetzt bei den neuen Rechnern zu.

Notebooks weiterhin sehr beliebt!
Nicht nur die neuen iMac-Modelle können die Apple-Fans überzeugen, auch die neuen MacBook Pro Retina und auch die MacBook Air-Modelle, die unter anderem mit ihrer langen Akkulaufzeit auftrumpfen können, liegen dieses Jahr oft unter dem Christbaum. Somit kann Apple nicht nur im Bereich von iOS, sondern auch im Bereich von OS X dann bei der kommenden Quartalskonferenz auf eine sehr gute Weihnachtsbilanz zurückblicken. Die Aktionäre wird es mit Sicherheit freuen, wenn die Zahlen weiter steigen.

29 264

icon-ios7

Anscheinend hat Apple noch lange nicht alles aus iOS 7 und dem neuen iPhone 5S mit 64 Bit-Technologie herausgeholt. Nach der Veröffentlichung von iOS 7.0.3 haben einige sicherlich bemerkt, dass das eigene Gerät deutlich besser funktioniert als vorher. Nun hat man diesen Performanceschub auch in Zahlen festhalten können. Laut Benchmark-Tests hat Apple eine Leistungssteigerung von satten 10 Prozent beim aktuellen iPhone 5S erzielen können. Auch bei anderen Geräten ist eine leichte Steigerung der Performance ersichtlich.

Bildschirmfoto 2013-10-27 um 09.19.11

Ist das erst der Anfang?
Apple hat mit OS X Mavericks sehr gut gezeigt, wie stark man das System in gewissen Bereichen verbessern kann. Vielleicht schafft es Apple auch bei den iPhones und iPads das Energie-Management so gut anzupassen, dass eine Steigerung der Akkulaufzeit endlich möglich ist. Zwar wird dies von Seiten Apple sicherlich ein hartes Stück Arbeit, dennoch könnte man sich in diesem Bereich stark von der Konkurrenz abheben. Grundsätzlich kann aber behauptet werden, dass Apple intensiv an der Optimierung des Betriebssystems arbeitet und wir von diesen hoffentlich bald profitieren können.

4 153

macbookpro-retina

Nachdem morgen sicherlich auch neue Hardware vorgestellt werden wird, können nun die letzten Gerüchte in diesem Bereich gestreut werden. Betrachtet man die verschiedenen Lagerbestände des MacBook Pro Retina, kann man stark davon ausgehen, dass auch dieses Modell komplett erneuert werden wird. Konkret wird hier sicherlich ein neuer Grafikchip und die neue Haswell-Technologie verbaut werden. Vielleicht wird sich Apple auch im Bereich der Akku-Technologie noch etwas Besonders einfallen lassen, um das MacBook Pro Retina noch länger betreiben zu können.

Keine Redesign geplant!
Wer sich ein komplett neues Design des Macbook Pro Retina erwartet, wird am Dienstag wahrscheinlich enttäuscht werden. Apple wird zwar im Inneren des MacBook Pro Retina 2013 viel verändern, aber die Hülle des Notebooks wird gleich bleiben. Im Bereich des Verkaufspreises wird sich Apple vielleicht etwas mehr an der iMac-Serie orientieren und die Preise eventuell um 100 Euro senken. Dadurch könnten die Retina-Modelle deutlich attraktiver werden und es könnte dazu kommen, dass die normale MacBook Pro Serie durch die Retina-Serie ersetzt wird.

SOCIAL

15,776FansLiken
0FollowersFolgen
397SubscribersAbonnieren