Home Tags Posts tagged with "Macbook"

Macbook

2 323

macbook-air-2013-small

Wir wir schon berichtet haben, soll das MacBook Air mit Retina Display schon in diesem Jahr vorgestellt werden und im Herbst in den Regalen stehen. Nun kommen Gerüchte auf, wonach die Produktion erst im Herbst startet und man mit einer etwas späteren Veröffentlichung rechnen kann. Laut Digitimes soll die Massenproduktion von Apple in den Herbst gelegt worden sein, um genügend Kapazitäten für andere Produkte zu haben, was durchaus einleuchtend ist.

Aktuelle Produkte bleiben bestehen
Auch das Gerücht, dass die aktuellen Modelle nicht mehr produziert werden, konnte nicht bestätigt werden. Apple will die Produkte weiterhin im Handel behalten, um sich in diesem Bereich gegenüber der Konkurrenz nicht selbst zu schwächen. Somit dürfte die Produktlinie wie beim Macbook Pro Retina zuerst nur mit einem Gerät erweitert werden, bis man die komplette Linie auf den neuen Standard umstellt.

0 647

macbook-air-2013-small

Im jetzigen MacBook Air ist ein kleiner, aber dennoch leistungsstarker Lüfter verbaut, der die angefallene Wärme aus dem Gehäuse befördert. Dazu sind einige Lüftungskanäle und andere Bauteile notwenig. Mit der neuen Prozessortechnologie von Intel könnte dies nun endlich der Gesichte angehören. Laut neuesten Informationen soll ein lüfterloser Betrieb mit den neuen Prozessoren ermöglicht werden kann. Somit würde eine komplett neue Hardwaresparte entstehen.

Gehäuse kann dünner werden
Sollte dies nun wirklich machbar sein, kann Apple die Lüfter aus dem Gehäuse entfernen und auf eine passive Kühlung setzen. Dann würden auch die Lüftungsschlitze an der Rückseite nicht mehr vorhanden sein und das Gehäuse kann wieder kleiner gebaut werden. Vielleicht wartet Apple genau auf diese Technologie, um das MacBook Air zu verbessern.

16 1249

Surface 2 back-580-90

Das Surface ist rein von seiner technischen Seite her sehr gut gelungen und auch wirklich ein Hingucker geworden. Doch leider sind die Meinungen vieler Experten nicht gerade gut und man kann auch verstehen warum. Laut Experten (nicht Apple-Experten) will Microsoft mit dem Surface 3 wirklich alles richtig machen und macht es dennoch falsch. Mit dem Ziel alle Produktpaletten abzudecken, macht Microsoft offenbar einen schwerwiegenden Fehler. Zwar kann zwar fast alles mit dem Surface gemacht werden, aber nichts zu 100%. Es ist kein Tablet aber auch kein Notebook, sondern immer etwas dazwischen.

Genau das könnte schief gehen
Will jemanden ein Notebook, dann kauft er sich ein Notebook! Will jemand ein iPad oder Tablett, wird man solch ein Gerät erwerben. Doch man greift eher selten zu Hybrid-Modellen, wie man schon beispielsweise schon bei der Smartphone-Kamera oder anderen Dingen gesehen hat. Somit sieht sehen die Experten auch beim Surface 3 wenig Chancen auf Erfolg und weiteren Produkte in diesem Bereich. Uns würde interessieren, wie ihr das Thema seht und welches Urteil ihr euch über das Surface gebildet habt.

0 1115

macbook-air-2013-small

Wie heute früh schon angekündigt, hat Apple heute die neuen MacBook Air-Modelle veröffentlicht. Die neuen Modelle sind nun mit einem besseren Prozessor ausgestattet und können mit 100 MHz mehr (von 1,3 GHz auf 1,4 GHz) aufwarten. Interessant ist, dass sich der Preis der Notebooks nach unten bewegt hat und man ein MacBook Air 13-Zoll nun schon für 999 Euro erhält. Dies ist von Apple sicherlich ein Schritt in die richtige Entwicklung, um auch weiterhin im Notebook-Bereich attraktiv zu bleiben.

MacBook Air 2014

Vorbereitung auf MacBook Air Retina?
Unter anderem geht man auch davon aus, dass es sich hierbei um Vorbereitungen für das neue MacBook Air 12-Zoll mit Retina-Display handelt, welches dann für 1399 oder 1499 US-Dollar im Handel erhältlich sein könnte. Somit wäre die Preisstruktur und auch die Gewinnstruktur von Apple im Einklang mit den Produkten und das Unternehmen könnte eine gute Linie im Notebook-Bereich anstreben.

1 534

Macbook Air mit Rekordverkäufen von Apple Mac Österreich

Ein neuer Foren-Eintrag auf Weiphone.com gibt einige Details über die weiteren Pläne Preis, die Apple angeblich mit seinen Notebooks vorhaben soll. Der Verfasser des Foren-Eintrages hat übrigens schon in der Vergangenheit für recht zuverlässige Informationen in Sachen Apple gesorgt.

Die Details?
Wenig überraschend sollen Updates der MacBook Air-Reihe bald kommen. Das letzte Update in dieser Hinsicht hat es letztes Jahr nach der WWDC gegeben. Somit gilt eine Ankündigung neuer Modelle (eventuell mit Retina-Display) auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz als wahrscheinlich, sollte sich Apple an seinen Produktzyklus halten. Die MacBook Pro-Reihe wird laut seinen Informationen im Herbst runderneuert. Auch das würde in den Zeitplan von Apple passen.
Neu hingegen ist das Gerücht rund um ein neues MacBook mit 12-Zoll-Display. Es soll sehr dünn gehalten sein und das Trackpad soll keinen mechanischen Button mehr aufweisen. Auch die herkömmlichen Lüfter sollen auf Grund der dünnen Bauweise nicht mehr im Gerät vorhanden sein. Nachdem das einzige MacBook Pro-Modell ohne Retina-Display (und auch einziges Modell mit optischem Laufwerk) angeblich noch heuer auslaufen soll, könnte es durchaus sein, dass Apple dieses 12-Zoll-MacBook als neues Einsteiger-Modell positioniert.

 

6 170

MacBook Pro

Sicherheitsexperten haben mit einer manipulierten Firmware, die direkt über die Software-Akualisierung eingespielt werden konnte, ein MacBook unbrauchbar gemacht und somit komplett zerstört. Nachdem die Firmware eingespielt worden ist, konnte weder der Akku geladen, noch das Notebook eingeschaltet werden. Auch die Systemdateien waren nicht mehr verfügbar und das Notebook konnte weder reaktiviert oder neu installiert werden. Damit ist das MacBook nur noch ein Stück Hardware, das auf keinen Fall wiederverwendet werden kann, ohne Hardware auszutauschen. Dieser Fakt ist sehr bedenklich, da ein unerfahrener Nutzer dieses Firmware-Update einspielen könnte und somit seine Hardware zerstören könnte.

Was wird gemacht?
Um auch technisch den Fakt etwas zu beleuchten, haben die Experten bekannt gegeben, dass man den System Management Controller (SMC) verändern hat können. Durch diese Veränderung hat Schadsoftware eingespielt werden können, der den SMC löscht und somit das Gerät unbrauchbar macht. Zusätzlich dazu konnten die Forscher noch ein Shell-Script entwickeln, welches die CPU-Lüfter ausschaltet und die CPU auf über 100 Grad erhitzen lässt. Der Nutzer bekommt von diesem Umstand nichts mit und es kann bis zu einer kompletten Zerstörung der CPU kommen. Ob Apple diese Erfahrungen aufnimmt und behebt ist, bleibt abzuwarten.

Ein Punkt sollte nicht vernachlässigt werden: Die Fehler sind nicht nur bei MacBooks vorhanden, sondern auch bei anderen Herstellern.

SOCIAL

14,237FansLiken
0FollowersFolgen
389SubscribersAbonnieren