Home Tags Posts tagged with "iPad"

iPad

2 1013

iPad Air

Immer mehr Elektroketten gehen mit dem iPad jetzt schon in den Sommerschlussverkauf und es lasse sich bereits gute Schnäppchen machen. Auch auf Amazon oder anderen Online-Plattformen geht das iPad Air deutlich günstiger weg als bei Apple selbst. Beispielsweise bekommt man das iPad Air 2 mit 64 GB bei eBay schon um 459 Euro anstatt um 589 Euro. Generell lässt sich feststellen, dass das iPad Air 2 bei vielen Händler deutlich unter jenem Preis verkauft wird, den Apple vorschlägt.

Was sind die Gründe dafür?
Wahrscheinlich verkauft sich das iPad Air 2 nicht mehr so gut, da aller Voraussicht nach im Herbst bereits die nächste Generation in den Regalen stehen wird. Zudem gehen vor allem die iPhone 6 Plus-Verkäufe zu Lasten des iPads. Viele Händler haben daher ihre Lager noch ziemlich voll und versuchen die Restbestände nun abzubauen. Generell sind die Verkaufszahlen des iPads nicht so wie sich Apple dies vorgestellt hat und natürlich auch nicht wie sich die Händler dies vorgestellt haben. Dadurch entstehen immer mehr Aktionen in diesem Bereich und man sollte jetzt zugreifen, wenn man ein Tablet von Apple will und das nötige Kleingeld besitzt.

12 935

apple-music

Seit wenigen Minuten steht iOS 8.4 zum Download zur Verfügung. In der Updatebeschreibung heißt es: “Mit diesem Update wird Apple Music vorgestellt – ein revolutionärer Musikdienst, weltweites Radio rund um die Uhr sowie für Fans eine Direktverbindung zur ihren Lieblingskünstlern – all das bietet die neu designte Musik-App. iOS 8.4 enhält außerdem Verbesserungen bei iBooks und Fehlerbehebungen.”

Wir werden natürlich die neue Musik-App in den nächsten Tagen ausgiebig testen. Uns würden natürlich auch eure Erfahrungen – mit dem Update und Apple Music – interessieren!

0 285

6a0120a5580826970c01bb0844b83b970d-800wi

Endlich hat Apple mit iOS 9 einen großen Schritt beim iPad gewagt und Multitasking mit Hilfe eines Splitscreens realisiert. Doch nun gibt es schon neue Patente seitens Apple, die einen komplett neuen Aufbau des Features zeigen. Apple zeigt im Patent die Möglichkeit gesamte Programme – wie in diesem Beispiel einen Taschenrechner – direkt über ein anderes Programm zu legen um schnell eine Rechnung zu erledigen. Weiters kann dieses zweite Programm auch von einem anderen Gerät wie beispielsweise einem iPhone stammen. So kann zB der iPhone-Screen direkt über den Screen des iPads gelegt werden, um hier dual arbeiten zu können.

Somit wird das iPad immer mehr zu einem vollwertigen Rechner mit einem “Fenster-System”. Sollte Apple nun auch noch ein Dateisystem in iOS 9 für das iPad integrieren, wäre man schon einen extrem großen Schritt weiter und könnte das iPad wirklich als “Rechner-Ersatz” sehen. Sollte dann noch ein iPad Pro auf den Markt kommen, hätte Apple die Lücke zwischen Mac und iPhone wirklich perfekt geschlossen.

3 618

iPad mini 3

Wir haben seit der Veröffentlichung des iPads auf dieses Feature gewartet und nun ist es endlich soweit. Gemeint ist damit der Split-Screen des iPads, der mit iOS 9 endlich auf das Gerät kommen wird – allerdings nur auf das iPad Air 2. Wir haben uns nun ein interessantes Video herausgesucht, welches den Split-Screen auf Herz und Nieren testet. In unseren Augen hat Apple hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet und man kann davon ausgehen, dass viele iPad Air 2-Besitzer damit wirklich zufrieden sein werden.

(Direktlink)

Apple hat mitgedacht
Auch das separate Ansichtsfenster, welches komplett über die Oberfläche gelegt werden kann ist wirklich nützlich und kommt in dem Video auch sehr gut zur Geltung. Die Bedienung ist sehr flüssig und man kann den Split-Screen individuell gestalten. Hier hat man gut zur Konkurrenz aufgeholt und in manchen Punkten auch überholt. Nun zieht auch das Argument von Microsoft und Samsung nicht mehr, wonach das iPad dieses Feature nicht unterstützt.

0 791

apple-wwdc-2015_1273

Apple hat hier sicherlich viele User-Wünsche erfüllt. Es ist nun endlich möglich, mehr als eine App anzeigen zu lassen. Der sogenannte Split-Screen ist Realität geworden, indem der Home-Button zweimal gedrückt wird. So ist es zB möglich die Foto-App neben der Mail-App laufen zu lassen. Cool ist, dass sich auch die Größe der einzelnen Apps anpassen lässt.

apple-wwdc-2015_1312

Das Design des App-Switcher wurde ebenfalls überarbeitet und steht auch auf dem iPhone zur Verfügung, jedoch keine Split-Screen-Anzeige. Bitterer Nachgeschmack: Diese Funktion steht selbst auf dem iPad nur auf dem iPad Air 2 zur Verfügung. Die neue Slide-over-Funktion (Bild ganz oben) hingegen wird auf dem iPad Air, Air 2, iPad mini 2 und 3 möglich sein.

Performance und Sicherheit
So wie schon bei OS X El Capitan hat sich Apple mit der Perfomance des Systems beschäftigt. Die Akkulaufzeit soll generell um eine Stunde steigen, Zudem gibt es einen eigenen Stromsparmodus, der dann aktiviert wird, wenn der Akku fast leer ist. Dabei werden Funktionen im Hintergrund deaktiviert, sodass das Device noch ca. drei Stunden durchhalten soll. Bei der Sicherheit wird die 2-Faktor-Authentifizierung systemweit eingeführt.

So wie OS X 10.11 wird auch iOS 9 für Entwickler bereits heute zur Verfügung stehen und es wird auch eine Public-Beta im Juli geben. Die breite Masse wird wie üblich im Herbst mit dem neuen Update versorgt werden. iOS 9 wird auf allen Geräten verfügbar sein, auf denen auch iOS 8 läuft.

apple-wwdc-2015_1513

 

 

2 313

150px-Apple_logo_black.svg

Nachdem Google im letzten Jahr als wertvollstes Unternehmen geführt worden ist, hat Apple seine Spitzenposition wieder einnehmen können und konnte den Vorsprung zu Google wirklich sehr gut ausbauen. Gut 70 Milliarden US-Dollar an Wert trennen die beiden Unternehmen mittlerweile (im Vorjahr waren es unter 10 Milliarden). Somit konnte Apple hier wieder einen enormen Schritt nach vorne machen und sich auch auf dem Markt deutlich besser gegenüber der Konkurrenz positionieren.

brandz-2

Google ist enorm von Apple abhängig
Wenn man sich den Umsatz der wichtigsten Adwords mobilen Gebiete ansieht, kann man feststellen, dass Apple für rund 75 Prozent des Umsatzes verantwortlich ist. Somit ist Google stark von Apple abhängig und auch von der Werbeintegration im eigenen Betriebssystem. Deshalb wird dieser Punkt für Google immer wichtiger und die beiden Unternehmen werden immer mehr miteinander verwoben.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren