Home Tags Posts tagged with "iPad Mini"

iPad Mini

13 755

IpadMini_35438986_05

Das iPad mini ist nun von Apple komplett aus dem Store entfernt worden. Wer sich noch ein Gerät sichern möchte, sollte sehr schnell bei Retail-Sellern nachfragen, ob noch Geräte auf “Bestand” vorhanden sind. Ansonsten wird man nicht mehr die Möglichkeit bekommen, solch ein Gerät zu erhalten. Wir stellen uns aber dennoch die Frage, warum Apple genau dieses Gerät ausgemustert hat und welche Eigenschaften das Gerät aufweist, die nicht mehr zu Philosophie von Apple passen? Einige sind der Meinung, dass iOS 9 doch keine Unterstützung für das iPad mini aufweisen wird, doch Apple hat auf der WWDC 2015 schon bekannt gegeben, dass man das iPad mini sicherlich unterstützen wird.

Es wird das Display sein
Alle Geräte, die Apple im Moment verkauft, haben Retina-Displays – nur das iPad mini der 1. Generation nicht. Wir können uns daher vorstellen, dass Apple genau aus diesem Grund das Gerät entfernen ließ. Das Unternehmen hat lange daran gearbeitet, dass alle mobilen Geräte mit einem Retina-Display ausgestattet werden und nun hat man dies auch geschafft. In einem Apple Store wäre das Gerät dann wirklich als “Randobjekt” irgendwo zwischen Retina-Geräten untergegangen und deshalb hat Apple sich wahrscheinlich dazu entschlossen, die Ära der normalen Displays auf mobilen iOS-Geräten zu beenden.

0 713

ipadmini

Wie den Kollegen von 9to5mac gestern aufgefallen ist, hat Apple das iPad mini der ersten Generation aus dem Store genommen. Damit ist gleichzeitig das letzte iOS-Device ohne Retina-Display nicht mehr offiziell über Apple erhältlich. Da im Herbst ziemlich sicher eine neue Generation von Apple vorgestellt werden wird, war dieser Schritt abzusehen. Das günstigste Modell ist nun das iPad mini 2, welches ab 289 Euro erhältlich ist.

iOS 9 wird trotzdem laufen
Wie Apple auf der Keynote angekündigt hat, wird iOS 9 auf allen Geräten laufen, auf denen auch das aktuelle Betriebssystem funktioniert. Somit können sich auch iPad mini-Besitzer noch darüber freuen, ein aktuelles Betriebssystem zur Verfügung zu haben, wenngleich bestimmte neue Funktionen unter Umständen nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Darunter fällt übrigens auch das iPad 2, welches Apple bereits im Frühjahr 2014 aus dem Sortiment genommen hat.

 

2 536

carplay

CarPlay ist und bleibt die perfekte Ergänzung für das iPhone was die Konnektivität im Fahrzeug betrifft. Nun haben aber zwei der größten Autohersteller bekannt gegeben, nicht mehr auf CarPlay zu setzen, sondern eine andere Technologie einzusetzen. Man habe immer mehr die Angst, dass die beiden Konkurrenten (Google und Apple) ihren Machtkampf auch in die Fahrzeuge verlegen und es dann eine Spaltung der Industrie geben könnte. So wollen die beiden großen Hersteller Ford und Toyota an einem eigenen System arbeiten, um den beiden Unternehmen etwas entgegenzusetzen.

Es wird wirklich schwierig
Fakt ist, dass Google und Android wirklich die einzigen Betriebsysteme sind, die von den meisten Nutzern genutzt werden. Somit muss sich ein Autohersteller mit einem der beiden System auseinandersetzen (oder auch mit beiden) um nicht den Anschluss zu verlieren. Ob ein eigenständiges System dann wirklich mehr bringt, bleibt fraglich, da die Smartphones dazu fehlen. Schlussendlich muss man wieder eine Unterstützung für die Betriebssysteme zur Verfügung stellen.

Wer von euch hat schon CarPlay im Fahrzeug?

3 869

iPhone 4s

Inzwischen scheint es klar zu sein, dass Apple sich bei iOS 9 und OS X 10.11 vor allem auf die Qualitätssicherung und Optimierung des Systems konzentrieren wird und nicht so sehr neue Funktionen im Vordergrund stehen werden. Deshalb gibt es gute Nachrichten für Besitzer älterer iOS-Geräte, denn wir Mark Gurman von 9to5mac aus gut informierten Quellen in Erfahrung gebracht haben will, soll iOS9 auf allen iOS-Devices zur Verfügung stehen, die mindestens über den Apple A5 SoC verfügen.

Dies würde bedeuten, dass sowohl das iPhone 4S, das iPad mini (1. Generation) und das iPad 2 noch unterstützt werden. Apple hat offenbar aus der Vergangenheit gelernt und soll bei der Entwicklung von iOS 9 speziell darauf geachtet haben, dass das System auf den älteren Geräten auch flüssig läuft. Dazu wurde der Entwicklungsprozess umgekehrt. Früher wurde nämlich ein neues iOS programmiert und auf die aktuellsten iOS-Geräte ausgelegt. Danach wurden dann bestimmte Funktionen weggelassen, damit es auch auf älteren Geräten halbwegs flüssig läuft.

Bei iOS 9 hat Apple angeblich zunächst einen Betriebssystem-Kern entwickelt, der auf allen Geräten flüssig funktioniert. Danach wurden dann stufenweise Funktionen hinzugefügt bzw. jene weggelassen, welche beim jeweiligen iOS-Gerät eine flüssige Bedienung garantieren.

 

24 1012

iPad mini 3

Nicht nur bei Apple, sondern auch bei den anderen Tablet-Herstellern scheinen die rosigen Zeiten vorbei zu sein und das schneller als gedacht. Die Mitarbeiter des IT-Marktforschers IDC haben in ihrer letzten Untersuchung des Marktes festgestellt, dass die Kauflust stärker als erwartet zurückgegangen ist und der Tablet-Markt in diesem Jahr nur noch um zwei Prozent zulegen wird und somit praktisch stagniert. Demnach sollen 2015 insgesamt 234,5 Mio. Geräte verkauft werden können. Auf Apple soll dabei ein Anteil von knapp über 25 Prozent entfallen.

Was sind die Gründe?
Zum Einen machen Smartphones mit größeren Displays den Tablets Konkurrenz. Auf Apple bezogen wird somit vor allem das iPhone 6 Plus dafür sorgen, dass weniger iPads bzw. iPad minis verkauft werden. Zum Anderen scheinen viele Kunden nicht das Bedürfnis zu haben, immer das neueste Produkt haben zu müssen, weshalb die Nutzungsdauer deutlich höher ist als bei Smartphones.

 

0 1190

 phormupclose

Eine ganz andere Form der iPad-Hülle mit Tastatur präsentiert der Hersteller “Tactus” nun für das iPad mini. Das auf den Namen “Phorm” hörende Case überzieht das iPad mini nämlich mit einer Kunststoffoberfläche, die quasi Tasten aus den Display herauswachsen lassen kann. Möglich macht dies eine Art Kanalsystem inkl. Flüssigkeit, welches in diese Oberfläche integriert wurde und mittels Schieberegler auf der Rückseite aktiviert werden kann. Der Druck der durch diesen Vorgang auf die Flüssigkeit erzeugt wird, lässt die kleinen Noppen ausfahren (siehe Video).

microfluidics-800x274

Durch diese Noppen soll ein besseres Tippgefühl entstehen, das laut ersten Berichten aber noch durchaus gewöhnungsbedürftig sein soll. Wer aber gerne einen Druckpunkt bei einer Tastatur hat, wird damit sicherlich seine Freude haben. Die iPad mini-Hülle wird derzeit nur in den USA angeboten und kostet dort 99 Dollar. Eine Version für das iPhone 6 Plus soll folgen. Wann das Case zu uns kommt, steht derzeit noch nicht fest.

(Video-Direktlink)

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren