Home Tags Posts tagged with "iPad 5"

iPad 5

12 893

iPad Air

Viele Mails erreichen uns im Laufe einer Woche und einige sind dabei, die uns um Rat bitten, ob man den normalen “Hausrechner” durch ein iPad ersetzen und somit komplett auf die “graue Kiste” verzichten kann. Aus diesem Grund haben wir uns die Frage gestellt, ob ein iPad überhaupt als PC angesehen werden kann, oder ob man sich bei Apple immer noch nicht sicher ist, in welche Richtung sich das iPad entwickeln wird. Beobachtet man viele Haushalte, wird man feststellen, dass der Rechner zum Surfen und zum Verfassen von Mails schon vielfach vom iPad (oder Tablet) ersetzt worden ist. Will man jedoch produktiv arbeiten, führt kein Weg am PC vorbei.

JA, das iPad ersetzt den Rechner
Wir also schon der Meinung, dass das iPad in vielen Haushalten schon längst den herkömmlichen Rechner ersetzt hat und in jeder Lebenslage die richtige App oder die richtige Dienstleistung bietet. Auch die Optimierung der Webseiten ist schon so weit fortgeschritten, dass es hier keine Probleme mehr gibt. Somit hat es Apple geschafft, besagten grauen Kasten in die Büros der Häuser oder Wohnungen zu verbannen, um ein neues mobiles Zeitalter einzuläuten.

Wer von euch setzt nur noch auf das iPad als Home-PC?

4 165

iPad-5-Release-Date

Als das iPad vorgestellt worden ist, hat keiner daran geglaubt, dass dieses Gerät einmal wegweisend für die Zukunft sein könnte. Viele haben das zu groß geratene iPhone verspottet und sahen nur sehr wenig Sinn hinter dem Ganzen. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und Apple hat mit dem iPad einen komplett neuen Trend eingeläutet, der der PC-Industrie ordentlich zu schaffen macht. Die normalen PC-Verkäufe gehen zurück und man hat lieber ein iPad zuhause als einen klobigen Standrechner. In den letzten Monaten gingen aber die Gerüchte umher, wonach sich auch dieser neu geschaffene Trend wieder abschwächen sollte. Eine neue Statistik hat nun bewiesen, dass dem aber noch lange nicht so ist.

Absatz um über 50 Prozent gesteigert
Glaubt man den Verkaufsanalysen, konnten alle Hersteller in diesem Jahr rund 184 Millionen Geräte an den Mann, oder an die Frau bringen. Im nächsten Jahr wird eine ähnliche Steigerung in diesem Bereich erwartet und man geht davon aus, dass rund 270 Millionen Geräte über den Ladentisch wandern. Sollte der Rückgang der PC-Sparte weiterhin in solch schnellen Schritt weitergehen, dürfte im nächsten Jahr der Wendepunkt in der IT-Branche stattfinden. Dann würden nämlich mehr Tablets als PCs verkauft.

2 92

ipad-mini-130427

Geht es nach den Einschätzungen verschiedener Analysten, ist das Update des iPads in diesem Jahr wohl eines der wichtigsten in der Unternehmensgeschichte. Das iPad ändert erstmals seit dem Release seinen Formfaktor markant und es wird dank der 64-Bit-Technologie auch immer mehr zu einem normalen Rechner, den man zuhause verwenden kann. Auch die Öffnung von iLife und iWork könnte einen weiteren Schub in diesem Bereich mit sich bringen. Zusätzlich wird das Gewicht des iPads deutlich reduziert und dies bei einer sehr hohen Bildschirmgröße. Wenn man den Experten glaubt, soll das neue iPad 5 das Zugpferd in der Weihnachtssaison werden.

iPad mini wieder im Schatten
Letztes Jahr hat das iPad mini dem iPad 4 die Show gestohlen und man konnte zusehen, wie immer weniger iPads mit 9,7-Zoll über den Ladentisch gewandert sind. Dies soll sich nun aber wieder ändern und das iPad 5 soll wieder die Oberhand gewinnen. Mit dem radikalen Redesign hat Apple sicherlich den Nerv der Zeit getroffen und kann mit der goldenen Variante auch mehr Kunden ansprechen. Alles in Allem dürfte Apple in den nächsten Monaten über 20 Millionen Geräte an den Mann oder an die Frau bringen.

3 164

Es sind bereits viele Bauteile der zukünftigen iPads aufgetaucht, nun auch das Display des kommenden iPad 5. Für die Richtigkeit der Bilder, die übrigens in sehr guter Qualität zur Verfügung stehen, bürgt Sonny Dickson, der sie auf seinem Blog veröffentlicht hat.

iPad 5 Display

Auf den ersten Blick schauen die Bilder nicht wahnsinnig weltbewegend aus, dennoch soll es laut Dickson einige Unterschiede zum Display des iPad 3 und iPad 4 geben. Seiner Ansicht nach ist zu erwarten, dass das neue Display in Sachen Energieverbrauch um einiges sparsamer sein wird als sein Vorgänger. Des Weiteren verfügt das bisherige Panel über eine Dual-LED-Hintergrundbeleuchtung, während das neue Display wahrscheinlich auf die wesentlich effizientere IGZO-Technologien von Sharp zurückgreifen soll. Damit lässt sich auch eine geringere Bautiefe realisieren. Dieser Schritt war eigentlich schon beim iPad 3 geplant, wurde dann aber aus Zeitgründen verworfen.

iPad 5-Display

6 346

 ipad5_store2-640x480

Mittlerweile gehört ein gut gemachtes Mock-Up zu jedem Produkt von Apple und die Designer übertrumpfen sich immer wieder mit ihren neuesten Geräten. Nun ist ein Designer einen Schritt weiter gegangen und hat nicht nur das iPad 5 in den neuen Farben und Formen abgebildet, sondern gleich einen kompletten Apple-Store damit ausgestattet, damit man sehen kann, wie das neue iPad überhaupt wirkt und mit anderen Farben harmoniert. Dazu hat der Designer einen Apple-Tisch verwendet und einfach seine eigenen Mock-Ups darauf platziert. Wir finden dies sehr schön gemacht und man kann sich einiges darunter vorstellen.

ipad5_store6-640x480

ipad5_store1-640x480

Gold “erschlägt” immer noch etwas
Wie schon beim neuen iPhone ist auch beim iPad die Farbe “Gold” in Bezug auf Mock-ups sehr beliebt und wird auch bei vielen verwendet. Wir sind aber immer noch skeptisch, was diese Farbe betrifft, da sie auf dem Mock-Up doch sehr “wuchtig” wirkt. Natürlich muss man dies dann in Natura sehen um eine schlüssige Aussage zu treffen. Dennoch können wir uns beim iPad mit der neuen Farbe noch nicht ganz anfreunden.

Was sagt ihr dazu?

10 296

ipad-mini-130427

Das iPad 5 ist noch nicht einmal erschienen und schon wird über die Nachfolgemodelle gesprochen. Zum iPad 6 soll es aus der Display-Sparte wieder einige Gerüchte geben, die darauf hindeuten, dass Apple an einem deutlich besseren Displays für das iPad 6 arbeitet. Angeblich soll sich die Pixeldichte um ca. 30-40 Prozent erhöhen und dadurch soll auch ein deutlich schärferes Bild entstehen. Ob man diese Unterschiede dann noch mit freiem Auge erkennen kann oder nicht, bleibt natürlich fraglich. Es stellt sich natürlich die Frage, warum Apple solch ein Vorhaben noch unterstützt?

Man will sich von iPad mini 2 abheben!
Es gibt vielleicht eine Erklärung, die Sinn machen könnte. Mit der Vorstellung des neuen iPad mini rechnet man ja stark damit, dass auch ein Retina-Display auf den Markt kommen wird. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, müsste sich Apple einen anderen Bewerbungsgrund für das große iPad einfallen lassen, um sich vom kleinen Bruder abzuheben. Verbaut man ein noch besseres Display, dürfte man sich wieder mehr voneinander abheben.

SOCIAL

16,358FansLiken
0FollowersFolgen
402SubscribersAbonnieren