Home Tags Posts tagged with "iPad 2013"

iPad 2013

2 486

idc_1Q14_tablets

Wer sich in den letzen Monaten ein Tablet gekauft hat, hat sicherlich auch überlegt, ein iPad zu kaufen. Rund 40 Prozent aller Käufer griffen oder greifen immer noch zum iPad von Apple, dennoch musste man einen signifikanten Rückgang im Bereich der Tabletverkäufe beobachten. Erzrivale Samsung kann mit einem Plus von über 30 Prozent deutlich zulegen und ist nun auf dem zweiten Platz der Verkaufscharts angekommen. In Summe kauften im vergangenen Quartal rund 22 Prozent ein Tablet von Samsung, aber nur knapp 2 Prozent ein Tablet von Amazon. Somit ist klar, dass Amazon und auch andere Hersteller wie Microsoft auch hier den Kampf gegen die beiden “großen Spieler” verloren haben. Der Aufsteiger in diesem Segment ist Lenovo, der innerhalb eines Jahres ein Plus von knapp 225 Prozent verzeichnen kann.

Apple kämpft mit Rückgang 
Die iPad-Serie selbst ist sehr gut aufgestellt, dennoch kann Samsung mit seiner Business-Serie und seinen neuen Features besser bei den Käufern punkten und das iPad wirklich hier vielleicht etwas “altbacken”. Dennoch kann sich Apple im Segment Qualität und Beständigkeit viel besser halten als Samsung. Unserer Ansicht nach sollte Apple das iPad durch Softwareupdates (Multitasking), oder auch andere Elemente aufwerten, um somit den Marktanteil wieder zu vergrößern.

1 224

iPad Air

Das alte Jahr ist abgeschlossen und somit kommen auch wieder die Analysten ans Tageslicht, um ihre Einschätzungen für das beste Quartal im Jahr abzugeben. Anfangen wollen wir in diesem Jahr aber nicht mit Apple direkt, sondern wollen einen kleinen Vergleich zur Konkurrenz aufstellen. Laut ersten Geschäftsberichten soll Samsung im letzten Jahr rund 40 Millionen Tablets verkauft haben. Dies entspricht einer deutlichen Steigerung zum letzen Jahr. Vergleicht man diese Zahlen aber mit den Verkaufszahlen von Apple, ist Samsung noch weit davon entfernt, dem Unternehmen aus Cupertino nahe zu kommen.

Apple verkauft über 70 Millionen Geräte
Wenn man sich die Verkaufszahlen des Jahres 2012 ansieht, hat Apple rund 65 Millionen Geräte verkaufen können. Dank eines sehr starken Weihnachtsquartals gehen Analysten davon aus, dass es heuer noch mehr Tablets geworden sind, da bereits in den ersten drei Quartalen insgesamt 48 Mio. iPads abgesetzt werden konnten. Somit könnte Apple fast doppelt so viele iPads (Tablets) an den Kunden bringen als der Konkurrent Samsung. Damit ist Apple der größte Tablethersteller der Welt ist und wird dies wahrscheinlich auch im Jahr 2014 bleiben.

2017 sollen über 100 Millionen Geräte verkauft werden
Glaubt man den Berechnungen, soll Apple bereits im Jahr 2017 rund 100 Millionen iPads verkaufen können. Auch die Konkurrenz wird in diesem Bereich weiter aufschließen und die PC-Branche wird immer stärker unter diesem Einfluss leiden. Wir sind gespannt, ob die Prognosen auch wirklich stimmen.

4 104

iPad-5-Release-Date

Als das iPad vorgestellt worden ist, hat keiner daran geglaubt, dass dieses Gerät einmal wegweisend für die Zukunft sein könnte. Viele haben das zu groß geratene iPhone verspottet und sahen nur sehr wenig Sinn hinter dem Ganzen. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und Apple hat mit dem iPad einen komplett neuen Trend eingeläutet, der der PC-Industrie ordentlich zu schaffen macht. Die normalen PC-Verkäufe gehen zurück und man hat lieber ein iPad zuhause als einen klobigen Standrechner. In den letzten Monaten gingen aber die Gerüchte umher, wonach sich auch dieser neu geschaffene Trend wieder abschwächen sollte. Eine neue Statistik hat nun bewiesen, dass dem aber noch lange nicht so ist.

Absatz um über 50 Prozent gesteigert
Glaubt man den Verkaufsanalysen, konnten alle Hersteller in diesem Jahr rund 184 Millionen Geräte an den Mann, oder an die Frau bringen. Im nächsten Jahr wird eine ähnliche Steigerung in diesem Bereich erwartet und man geht davon aus, dass rund 270 Millionen Geräte über den Ladentisch wandern. Sollte der Rückgang der PC-Sparte weiterhin in solch schnellen Schritt weitergehen, dürfte im nächsten Jahr der Wendepunkt in der IT-Branche stattfinden. Dann würden nämlich mehr Tablets als PCs verkauft.

13 178

 Bildschirmfoto 2013-10-23 um 07.24.41

Gestern hat Apple überraschend dem neuen iPad einen neuen Namen verpasst und somit die Nummerierung des iPads endgültig gebrochen. Das iPad der fünften Generation – alias iPad Air – hat seinen Namen aufgrund des extremen Gewichtsverlusts erhalten. Genau so, wie Apple es beim MacBook Air gemacht hat. Apple hat sich hier ordentlich angestrengt man kann nicht verleugnen, dass 469 (Wi-Fi) bzw. 478 (Wi-Fi + Cellular) Gramm sicherlich sehr wenig Gewicht für ein Tablet dieser Größe (Höhe: 240 mm, Breite: 169,5 mm, Tiefe: 7,5 mm) ist. Zusätzlich muss man bedenken, dass das iPad noch aus Aluminium gefertigt ist und dies deutlich schwerer ist Plastik.

Doch nun zu den technischen Details:
Apple hat sich hier auf die neue Technologie des iPhones gestürzt und einen A7-Prozessor verbaut, der mit dem bereits bekannten M7 Coprozessor im Einklang steht. Diese Kombination ermöglicht es, alle Daten zu erheben und das auch im Stand-By. Im Bereich der Kameras hat Apple leider nicht so viel erneuert und setzt weiterhin auf eine 5 Megapixel-Kamera und eine verbesserte iSight-Kamera (genaue Infos siehe Abbildung unterhalb. In diesem Segment hat man sich deutlich mehr erwartet. Ansonsten konnten keine großen Überraschungen präsentiert werden.

iPad Air - Kameras

Wo ist die Farbe Gold?
Vielleicht war Apple vom Erfolg des goldenen iPhones so überrascht, dass man bei der Produktion des iPads nicht mehr darauf reagieren konnte und man dieses Modell vielleicht nachreichen wird. Die Produktfotos sind laut Angaben echt und man geht davon aus, dass man in den nächsten Monaten vielleicht damit rechnen kann.

8 86

patent_smart_cover_induktion

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der iPad-Keynote und den damit verbundenen Produkten. Wie schon zu erwarten war, wird Apple heute ein neues iPad und ein neues iPad mini vorstellen. Doch dem noch nicht genug: Anscheinend will Apple nun auch das SmartCover komplett erneuern und die letzten Informationen sollen Aufschluss darüber geben, dass Apple an einem Cover mit integrierter Tastatur arbeitet. Somit würde man das Konzept von Microsoft übernehmen und das Schreiben auf dem iPad deutlich verbessern. Sollte Apple dies wirklich tun, könnte das Gerät wirklich eine ernsthafte Konkurrenz zum normalen PC werden.

Wie wird es verbunden?
Microsoft setzt bei seiner Tastatur auf einen “Hardware-Anschluss”, der direkt am Gerät angebracht ist. Solch ein Anschluss wäre für Apple wohl nichts und man geht davon aus, dass man entweder Bluetooth als Standard verwendet, oder eine eigene Technologie. Fakt ist, dass die bereits gezeigten iPad 5-Hüllen keinen externen oder zusätzlich Anschluss aufweisen. Wir können in diesem Punkt sicherlich gespannt sein, was Apple hier für uns zu bieten hat.

Wir werden – wie gehabt – ab ca. 18:45 Uhr via unserem Live-Ticker für euch über die Keynote berichten.

9 101

wpid-Photo-15.10.2013-1809

Wie nun per Pressemitteilung bekannt gegeben worden ist, wird Apple am 22. Oktober eine Event im Yerba Buena Center veranstalten. Somit dürfte nun klar sein, dass Apple an diesem Datum die neuen iPads und auch die neue Hardware für Weihnachten veröffentlichen wird. Apple gibt sich wie gehabt sehr geheimnisvoll und bezeichnet den Event wie folgt “We still have a lot to cover”. Was damit genau gemeint ist, ist leider nicht klar. Wir werden auf jeden Fall den Event mittels Live-Ticker verfolgen und gespannt darauf warten wie die neuen iPads nun wirklich aussehen werden und ob es ein “One more thing” geben wird.

SOCIAL

14,543FansLiken
0FollowersFolgen
387SubscribersAbonnieren