Home Tags Posts tagged with "iOs"

iOs

0 686

apple-music

Mit dem iOS-Update vom vergangenen Dienstag hat Apple den neuen Musik-Streaming-Dienst “Apple Music” eingeführt. Einige Nutzer berichten jetzt darüber, dass unter iOS 8.4 die Privatfreigabe für die eigene iTunes-Musik-Bibliothek nicht länger verfügbar ist. Für Macs und das Apple TV gilt dies aber nicht. Jetzt wird darüber spekuliert, dass Apple die Funktion als Zugeständnis an die Musikindustrie geopfert haben könnte, da es beispielsweise in einer WG leicht möglich wäre, die Musik von Apple Music lokal zu speichern und über das WLAN mit vielen Personen zu teilen.

Nur temporäres Problem?
Auf der anderen Seite berichten User darüber, dass während der Beta-Tests von iOS 8.4 die “Home-Sharing-Funktion” als Problemfeld definiert und als “derzeit nicht verfügbar” gekennzeichnet war. Somit ist derzeit nicht klar, ob Apple die Privatfreigabe lediglich überarbeitet und mit einem der folgenden Updates wieder freigibt, oder ob die Funktion dauerhaft entfernt wurde.

 

6 711

135.389.478

Die Technik in unserer Zeit ist wirklich schon weit fortgeschritten und man kann mit seinem Smartphone vieles Erledigen, was vor ein paar Jahren noch undenkbar war. Doch nun haben Wissenschaftler aus den USA (Stanford, Harvard und MIT) etwas geschafft, was man sich nicht vorstellen kann. Mit einem Gadget, das auf den Namen Thync hört, hat man ein Gerät geschaffen, welches die Stimmungslage des Trägers mittels Gehirnmanipulation verändern kann. Man trägt das Gerät und steuert dies mit dem iPhone und kann sich ohne Problem deutlich länger munter halten als mit anderen Mitteln (beispielsweise Kaffee).

Bereiten wir uns auf den Schlaf vor
Das Gerät selbst kann einen Menschen in verschiedene Gemütszustände versetzten, darunter gehört auf der Zustand der Müdigkeit. Startet man das Programm “Schlafen” auf dem Smartphone bereitet einen das Gerät auf den Schlaf vor und manipuliert das Gehirn so, dass es sich auf das Schlafgehen vorbereitet und dadurch auch besser einschlafen kann. Dieses Prozess ist auch umkehrbar und es ist möglich, deutlich länger wachzubleiben. Wir finden die Technologie sehr interessant, dennoch sind wir 299 US-Dollar etwas heftig und sind auch der Meinung, dass die Langzeitwirkungen noch nicht ausreichend erforscht sind. Wer es ausprobieren möchte, kann das Gerät seit gestern offiziell im Handel erwerben.

(Direktlink)

Was meint ihr dazu?

9 1001

Google Photos

Vor wenigen Tagen hat Google auf der I/O auch seinen neuen Fotodienst “Google Fotos” vorgestellt. Das Besondere an dem Dienst ist, dass es unbeschränkten, kostenlosen Speicherplatz für Fotos und Videos gibt. Dabei können Fotos eine Größe von bis zu 16 MP aufweisen und Videos werden bis zu einer Full-HD-Auflösung (1080p) unterstützt. Natürlich können alle Bilder zwischen den verschiedenen Devices synchronisiert werden und stehen somit überall zur Verfügung. Die App steht sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung! Des Weiteren gibt es eine Web-Version, wozu allerdings ein Google-E-Mail-Account benötigt wird.

Weitere wichtige Funktionen
Bei Google Fotos werden Inhalte automatisch nach Orten und Dingen sortiert, die dem Nutzer wichtig sind und können bei der Suche anhand derselben Kriterien gefunden werden. Es können auch aus einer Auswahl von Fotos Filme, interaktive Geschichten, Collagen, Animationen etc. zusammengestellt werden. Zudem ist es möglich, Fotos mit nur einem Fingertipp zu bearbeiten. Laut eigenen Aussagen gibt es auch leistungsstarke Tools zur Foto- und Videobearbeitung, wo beispielsweise Filter angewendet und Farben optimiert werden können. Natürlich können Fotos und Videos auch mit anderen Nutzern geteilt werden.

(Direktlink)

Es wird auf jeden Fall interessant, wie sich Google Fotos in den ersten Tests schlagen wird. Alleine die Tatsache, dass der Dienst kostenlos ist und unbegrenzten Speicherplatz bietet, wird für viele ein wichtiges Argument sein, ihn zu nutzen. Es muss aber auch festgehalten werden, dass Google – auch wenn der dienst kostenlos ist – indirekt damit Geld verdient, indem die Inhalte der Fotos und Videos ausgewertet werden.

 

0 606

Apple-Karten-rcm992x0

Offenbar will Apple seinem Kartendienst “Apple Maps” ein größeres Facelift verpassen. Appleinsider berichtet nämlich über eine Stellenanzeige des Unternehmens, wo ein “Softwareingenieur mit Schwerpunkt verteilte Systeme und Datenbanken” gesucht wird. Es werden Kenntnisse in Technologien wie Java, Scala, Kafka oder Zookeeper verlangt.

In der Anzeige heißt es wortwörtlich, dass man für Apple Maps “große Pläne” habe. Zudem suche man “Software-Ingenieure und Führungspersonen, die cleane, skalierbare und leistungsfähige Daten-Dienste designen und aufbauen können”. Auch Fehler in komplexen Datensystemen sollen erkannt, überwacht und behoben werden können.

Bis erste Ergebnisse sichtbar werden, wird es natürlich noch dauern, jedoch will Apple offensichtlich seinen Kartendienst vor allem unter der Haube verbessern und leistungsfähiger machen.

 

 

4 700

iOs - Android Patentstreit News Info Mac Apple

Dass sich die neuen iPhones sehr gut verkaufen, ist seit den letzten beiden Quartalskonferenzen klar. Jedoch muss man die Verkaufszahlen auch immer in Relation zu jenen der Konkurrenz betrachten, um über den Marktanteil der einzelnen Systeme urteilen zu können. Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel hat sich mit dieser Frage beschäftigt und dieses Mal den europäischen Markt unter die Lupe genommen.

iOS kann deutlich zulegen
Kantar Worldpanel hat die Daten der fünf größten europäischen Märkte – Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien – analysiert und feststellen können, dass in diesen Ländern der iPhone-Marktanteil im ersten Quartal 2015 im Durchschnitt um 1,8 Prozent gestiegen ist. Damit konnte Apple den Marktanteil auf 20,3 Prozent ausbauen. Es gibt aber deutliche Unterschiede zwischen den Ländern: Während in Großbritannien der iOS-Anteil bei 38,1 Prozent liegt, kommt Apple in Spanien nur auf 7 Prozent. In Deutschland kann iOS 18,3 Prozent Marktanteil für sich verbuchen, in Österreich liegen wir mit ca. 30 Prozent deutlich über dem Schnitt. Android kommt im Schnitt aber immer noch auf 68 Prozent Marktanteil, wenngleich dieser um drei Prozent gesunken ist.

Die Studie belegt aber nicht nur das Wachstum von Apple im Smartphone-Bereich, sondern auch, dass dieses Wachstum zu einem guten Teil auf Umsteiger zurückgeht, die vorher ein Android-Gerät besessen haben. Rund ein Drittel der Neubesitzer eines iPhones sind von Android geswitcht und haben sic offenbar vom iPhone und iOS überzeugen lassen.

 

13 1615

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Die Software rund um das iPhone und das iPad ist jetzt schon an einem Punkt wo man sagen kann, dass die Entwicklung wirklich weit fortgeschritten ist und es kaum noch Probleme mit der Software gibt. Einiges funktioniert zwar noch nicht optimal (zB gibt es immer noch vereinzelt WLAN-Probleme), aber Apple bemüht sich mit jedem Update diese Funktionen, aber auch Dienste noch weiter zu verbessern. Das beste Beispiel für diese Verbesserungen dürfte der Kartendienst von Apple sein, der immer wieder mit neuen Features ausgestattet wird. Somit stellt sich die Frage, welche großen Neuerungen man mit iOS 9 erwarten kann?

Das Design wird nicht verändert
Es lässt sich jetzt schon mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass Apple das Design der aktuellen Software nicht verändern wird und wenn dann nur kleine Anpassungen vornehmen dürfte. Somit wird sich Apple auf Details stürzen und vielleicht ein paar Kleinigkeiten an den bestehenden Features verändern. Welche gravierenden Neuerungen man noch erwarten kann, bleibt abzuwarten. Viele Nutzer sind mit der aktuellen Version von iOS wirklich sehr zufrieden und hegen keine besondern Wünsche.

Wir würden nun gerne von euch wissen, welche Features bzw. Verbesserungen ihr für iOS 9 gerne haben würdet?

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren