Home Tags Posts tagged with "iOS 8"

iOS 8

6 878

desktop_ios8_icon_2x

Wir haben schon einmal einen Artikel darüber veröffentlicht, wie iOS 8 bei uns in den ersten Stunden angekommen ist und viele von euch haben Ihre eigenen Erfahrungen gepostet und uns mitgeteilt. Aus dieser Ansammlung möchten wir nun ein generelles Fazit über iOS 8 und das erste große Update nach iOS 7 ziehen. Generell ist zu sagen, dass einige mit der Akku-Laufzeit nicht zufrieden sind und von einer deutlichen Verringerung sprechen. Doch viel schlimmer ist die Performance von iOS 8 auf älteren Geräten, wie beispielsweise dem iPhone 4S. Hier berichten Leser, dass das iPhone sehr langsam und träge wird und die Leistung des Gerätes kaum noch ausreichend ist.

Wir selbst haben die Erfahrung gemacht, dass noch einige App-Anbieter mit der neuen Software ringen und noch keinen “Bugfix” auf veröffentlicht haben. Auf dem iPhone 5 und auf dem iPhone 5S gibt es hingegen weniger Probleme mit der Software. Fazit ist also, dass Apple noch kräftig nachlegen muss, um alle Kunden zufrieden zu stellen.

32 2925

desktop_ios8_icon_2x

Der Download von iOS 8 hat sehr viel Speicherplatz auf dem iPhone in Anspruch genommen und viele mussten sicherlich viele Daten auf ihrem Rechner sichern, um das Update zu installieren oder haben es direkt über den PC gemacht. Nun ist die neue Software aber installiert und wir haben uns schon einige Zeit mit iOS 8 beschäftigt und sind der Meinung, dass Apple wirklich einen guten Job gemacht hat. iOS 8 ist sehr stabil und kann dementsprechend gut genutzt werden.

Es steht jetzt schon fest, dass es sicherlich bald erste Verbesserungen von Seiten Apple geben wird und wie wir schon berichtet haben, steht iOS 8.0.1 schon in den Startlöchern. Viele haben sich über lange Ladezeiten beschwert, da die Software von Millionen Kunden heruntergeladen worden ist. Wahrscheinlich wird die Verteilung von iOS 8 in den nächsten Tagen rapide Ansteigen und wir werden auch auf die ersten Fehler stoßen.

Habt ihr schon Fehler gefunden?

24 2023

desktop_ios8_icon_2x

Jetzt ist es soweit: iOS 8 ist veröffentlicht worden und ab sofort über den herkömmlichen Download über das iPhone, iPad oder auch über iTunes verfügbar. Wie schon in den letzten Jahren benötigt der Download etwas länger, aber man kann davon ausgehen, dass sich Apple diesmal etwas besser gerüstet hat als in den letzten Jahren. iOS 8 kommt etwas früher auf den Markt als das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus, dennoch sind alle vorgestellten Features bereits enthalten und man kann diese auch mit früheren iPhones und iPads nutzen. Auf welchen iDevices iOS 8 läuft, könnt ihr hier nachlesen.

Die Neuerungen könnt ihr in nachfolgendem Video anschauen:

(Video-Direktlink)

4 1611

desktop_ios8_icon_2x

Wir haben in den letzten Tagen immer wieder Anfragen darüber erhalten, mit welchen iOS-Devices das neue Betriebssystem iOS 8 eigentlich kompatibel ist. Laut Apple ist dies bei folgenden Geräten der Fall:

  • iPhone 4s
  • iPhone 5
  • iPhone 5c
  • iPhone 5s
  • iPod touch 5. Generation
  • iPad 2
  • iPad mit Retina Display (also iPad 3 und iPad 4)
  • iPad Air
  • iPad mini
  • iPad mini mit Retina Display

Somit ist das älteste Gerät, das unterstützt wird das iPad 2, welches im März 2011 erschienen ist. Besitzer eines iPhone 4 schauen allerdings durch Finger, was aber keine Überraschung ist. Schon unter iOS 7 hat es mit bestimmten Features (zB Animationen) Performance-Probleme gegeben. Immerhin hat Apple das iPhone 4 vier Jahre lang mit aktuellen Updates versorgt, auch wenn nicht alle Funktionen verfügbar waren. Dies wird sicherlich auch unter iOS 8 der Fall sein. Bis jetzt hat Apple aber noch keine Informationen darüber veröffentlicht, welche Funktionen bei den einzelnen Devices zur Verfügung stehen werden. Eines dürfte aber schon feststehen: Continuity und Handoff wird ziemlich sicher nur von Geräten unterstützt, die über Bluetooth 4.0 verfügen. Somit würde das iPad 2 diese Funktionen nicht mehr unterstützen.

 

2 999

WhatsApp

Vor wenigen Tagen hat es ein Update des beliebten Messengers WhatsApp gegeben. Die wichtigste Neuerung von Version 2.11.9 ist sicherlich die Unterstützung von iOS 8. Laut App-Beschreibung gibt es aber noch folgende Neuerungen bzw. Verbesserungen:

- Archivierung von Chats und Gruppen
- Beschriftung für Bilder und Videos
- Schnellzugriff zur Kamera, um Bilder aufzunehmen und senden
- Slo-Mo Videos können gesendet werden (nur iPhone 5s)
- Videos können gekürzt werden, bevor sie gesendet werden
- Standort senden: Support für Satelliten- und Hybrid-Kartenansicht beim Teilen eines Standorts
- Standort senden: Stecknadel ziehen und setzen erlaubt es, einen genauen Standort zu senden
- Neue Einstellungsmöglichkeiten zum Medien-Download: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Medien Auto-Download
- Neue Hintergründe: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Chat-Hintergrund > Hintergründe
- Neue Mitteilungstöne: Einstellungen > Chat-Einstellungen > Mitteilungen
- Es können Screenshots angehangen werden, wenn Probleme gemeldet werden

Achtung!
Was nicht in der App-Beschreibung steht ist, dass dieses Update die Datenschutz-Settings außer Kraft setzt. Geht man nämlich in den Einstellungen auf “Account” und anschließend “Datenschutz” ist bei allen drei Punkten (zuletzt online, Profilbild und Status) die Einstellung auf “Jeder” gesetzt. Wer also vorher diesbezüglich eine andere Einstellung gehabt hat, sollte hier einmal seinen jetzigen Status überprüfen. Eventuell will man nicht für jeden sichtbar sein.

 

4 677

Viele iCloud-Abonennten dürften in den letzten Tagen Post von Apple bekommen haben (siehe unterhalb). Darin wird man auf die neuen und preisgünstigeren Speicherpläne aufmerksam gemacht. Zusätzlich ist es so, dass aufgrund der reduzierten Preise, eine Rückerstattung durchgeführt werden wird.

iCloud Speicher

Wie sieht die neue iCloud-Preisstruktur aber im Detail aus?

20 GB: 0,99 Euro/Monat
200 GB: 3,99 Euro/Monat
500 GB: 9,99 Euro/Monat
1 TB: 19,99 Euro/Monat

Damit wurden zwar die Preise deutlich reduziert, jedoch ist Apple immer noch teurer als die Konkurrenz. Beispielsweise bezahlt man bei Dropbox für 1 TB € 9,99/Monat oder € 99 für das ganze Jahr. Bei Google Drive werden für 1 TB/Monat 9,99 US-Dollar verlangt (pro Jahr 99,99 US-Dollar). Bei Apple schlägt dieser Speicherplatz mit ca. 240 Euro zu Buche.

 

SOCIAL

15,187FansLiken
0FollowersFolgen
391SubscribersAbonnieren