Home Tags Posts tagged with "Fotos"

Fotos

0 766

iphone7_plus_leak_gehaeuse

Auf Grund der in den letzten Wochen und Monaten aufgetauchten Informationen, wurde in der Szene praktisch nicht mehr daran gezweifelt, dass Apple beim iPhone 7 den Kopfhöreranschluss weglassen wird. Nun sind aber Bilder von angeblichen iPhone 7-Bauteilen über den Mikrobloggingdienst Weibo.com geleakt worden, die Zweifel an dieser vermeintlichen Tatsache aufkommen lassen.

iPhone 7 kopfhörer

Die Kollegen von „Nowhereelse“ haben die Fotos mit jenen des iPhone 6S verglichen und sind zu dem Schluss gekommen, dass Apple beim iPhone 7 doch wieder einen Kopfhöreranschluss verbauen könnte. Bislang wurde ja davon ausgegangen, dass Apple Lightning-EarPods mitliefern wird und den Smart-Connector eventuell als alternative Schnittstelle anbieten wird.

Diese Bilder sind natürlich mit Vorsicht zu genießen. Auf jeden Fall bringen sie wieder Schwung in die Gerüchteküche und wir werden in den nächsten Tagen und Wochen sicherlich erfahren, ob sich der Verdacht hinsichtlich eines Kopfhöreranschlusses beim kommenden iPhone 7 erhärtet.

13 1084

iphone5sipadairimacmba13print

Wenn einmal ein altgedienter und äußerst renommierter Tech-Journalist sich in einem langen Artikel negativ über die Qualität der Software von Apple äußert, sollte sich das Unternehmen darüber Gedanken machen. Gemeint ist Walt Mossberg, der einst für das Wall Street Journal geschrieben hat und jetzt bei The Verge und re/code aktiv ist.

Bevor er zu seiner harten Kritik ansetzt, lobt er zunächst Apples exzellente Hardware. Sie ist seiner Ansicht nach die Beste auf dem Markt, allerdings kann die Software nicht mithalten. Er ist der Meinung, dass Apple seine Apps dringend überarbeiten muss – egal ob iOS, OS X oder iCloud: Vielfach sei die Software zu komplex oder es haben sich Bugs eingeschlichen bzw. fehlen Features – Zitat:

„Mir ist aufgefallen, dass Apples wichtigste Apps, sowohl unter iOS als auch unter OS X, in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit immer mehr nachlassen. Es sieht fast so aus, als hätte Apple diese Programme aus den Augen verloren und würde lieber neuen Träumen wie Smartwatches und Autos nachhängen.“

Konkret nennt Mossberg als Negativ-Beispiele iTunes am Mac, das schwerfällig und überfrachtet sei. Die Mail-App sowie Fotos seine langsam und fehlerbehaftet, was nicht Apple-Qualitität entsprechen würde. Die größte Schwäche aber seien die iCloud-Services.

Das Fazit des Apple-Experten lautet, dass die Programme zwar grundlegend funktionieren, so viele kleine Fehler sich aber summieren und somit kein Zufall sein können. Dadurch werde der Spaß in Kombination mit der tollen Apple-Hardware in Frage gestellt.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema?

 

0 644

iCloud Windows

 

Viele iPhone- und iPad-Besitzer verfügen nicht über einen Mac und haben in Bezug auf die Synchronisation der Fotos-Bibliothekauf nur auf die Webseite von iCloud.com zurückgreifen können – bis jetzt!

Apple hat nämlich vor wenigen Tagen ein Update für iCloud für Windows veröffentlicht, mit dem es nun endlich möglich ist, die eigene Fotos-Bibliothek zu synchronisieren. Im Explorer ist nun der Punkt „iCloud Fotos“ zu finden, wo der Fotostream, Alben und Aktivitäten zur Verfügung stehen. Zudem bietet iCloud für Windows nun auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Von den Systemvoraussetzungen her, wird ein PC mit Windows 7 oder neuer benötigt.

 

1 1512

Apples-OS-X-Yosemite

Vor wenigen Minuten hat Apple das OS X-Update 10.10.5 veröffentlicht. Folgende Verbesserungen wurden vorgenommen:

  • Verbessert die Kompatibilität mit bestimmten E-Mail-Servern bei der Nutzung von Mail
  • Behebt ein Problem in „Fotos“, durch das Videos von GoPro-Kameras nicht importiert wurden
  • Behebt ein Problem, durch das der Quick Time Player Windows Media-Dateien nicht wiedergeben konnte

Es wird natürlich jedem Yosemite-Nutzer dieses Update empfohlen!

Auch iOS hat mit der Version 8.4.1 ein Update erfahren, das sich vorrangig auf die Behebung von Fehlern bei Apple Music konzentriert.

9 1410

Google Photos

Vor wenigen Tagen hat Google auf der I/O auch seinen neuen Fotodienst „Google Fotos“ vorgestellt. Das Besondere an dem Dienst ist, dass es unbeschränkten, kostenlosen Speicherplatz für Fotos und Videos gibt. Dabei können Fotos eine Größe von bis zu 16 MP aufweisen und Videos werden bis zu einer Full-HD-Auflösung (1080p) unterstützt. Natürlich können alle Bilder zwischen den verschiedenen Devices synchronisiert werden und stehen somit überall zur Verfügung. Die App steht sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung! Des Weiteren gibt es eine Web-Version, wozu allerdings ein Google-E-Mail-Account benötigt wird.

Weitere wichtige Funktionen
Bei Google Fotos werden Inhalte automatisch nach Orten und Dingen sortiert, die dem Nutzer wichtig sind und können bei der Suche anhand derselben Kriterien gefunden werden. Es können auch aus einer Auswahl von Fotos Filme, interaktive Geschichten, Collagen, Animationen etc. zusammengestellt werden. Zudem ist es möglich, Fotos mit nur einem Fingertipp zu bearbeiten. Laut eigenen Aussagen gibt es auch leistungsstarke Tools zur Foto- und Videobearbeitung, wo beispielsweise Filter angewendet und Farben optimiert werden können. Natürlich können Fotos und Videos auch mit anderen Nutzern geteilt werden.

(Direktlink)

Es wird auf jeden Fall interessant, wie sich Google Fotos in den ersten Tests schlagen wird. Alleine die Tatsache, dass der Dienst kostenlos ist und unbegrenzten Speicherplatz bietet, wird für viele ein wichtiges Argument sein, ihn zu nutzen. Es muss aber auch festgehalten werden, dass Google – auch wenn der dienst kostenlos ist – indirekt damit Geld verdient, indem die Inhalte der Fotos und Videos ausgewertet werden.

 

7 2402

Fotos-App

Wir haben in den letzten Tagen und Wochen einige Anfragen bezüglich der neuen Fotos-App erhalten. Meist geht es darum, ob bei der Migration Fotos, Videos, Bildern etc. verloren gehen bzw. was mit den Metadaten passiert. Apple hat dazu zwar ein Support-Dokument veröffentlicht, welches bis jetzt aber leider nur auf Englisch zur Verfügung steht. Wir versuchen deshalb die wichtigsten Punkte für euch herauszufiltern.

Zunächst ist wichtig zu wissen, dass laut Apple Fotos und Videos unverändert in das neue Programm übernommen werden. Sollten bereits Anpassungen vorgenommen worden sein, bleiben diese erhalten, können aber nicht mehr verändert werden. Jedoch hat der Nutzer weiterhin die Möglichkeit zum Original zurückzukehren.

Wurden in iPhoto oder Aperture Ereignisse oder Projekte angelegt, werden diese bei der Albenansicht in Fotos hinzugefügt. Auch intelligente Alben bleiben bestehen, allerdings nur dann, wenn die vorgegebenen Kriterien unterstützt werden. Fotobücher und Kalender werden auch übernommen. Sollten aber ältere Themen verwendet worden sein, die von Fotos nicht mehr unterstützt werden, werden diese ebenfalls zu Alben. Bei Diashows wird eventuell das Standard-Theme verwendet.

Nicht übernommen werden Sternebewertungen oder Farb-Labels. Diese werden zu Schlüsselwörtern, was wiederum bedeutet, dass Schlüsselwörter von den Vorgängerprogrammen schon erhalten bleiben. Des Weiteren werden zwar bestimmte IPTC-Metadaten übertragen, jedoch wie zB der Copyright-Vermerk nicht mehr angezeigt.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren