Home Tags Posts tagged with "Deutschland Schweiz"

Deutschland Schweiz

3 2025

iphone5s

Die Standby-Taste war und ist beim iPhone 5 eine relativ häufige Fehlerquelle. Immer wieder kommt es vor, dass diese nur mehr auf einer Seite funktioniert, oder komplett ausfällt. Auch Apple hat dies nun offenbar erkannt und in der Nacht auf heute ein Reparatur-Programm gestartet. Betroffen sind davon iPhone 5-Modelle, die vor dem März 2013 produziert worden sind. Apple stellt dazu eine spezielle Seite zur Verfügung, wo die Ansprüche geltend gemacht werden können. Ein Austausch ist ab dem 2. Mai 2014 möglich und läuft wie folgt ab:

“Der Austausch des Standby-Tastenmechanismus erfolgt im Apple-Reparaturzentrum. Es gibt zwei Arten, das iPhone in das Reparaturzentrum einzusenden – die Carry-In- und die Mail-In-Option. Vom Eintreffen des iPhone im Reparaturzentrum bis zur Rücksendung dauert der Austausch ungefähr 4 bis 6 Tage. Vor dem Service wird Ihr iPhone überprüft, um sicherzustellen, dass es für dieses Programm berechtigt und funktionsfähig ist. Sie müssen alle Daten auf Ihrem iPhone sichern und den gesamten Inhalt und die Einstellungen löschen, bevor Sie das Gerät an Apple senden.”

So senden Sie Ihr iPhone 5 an ein Apple-Reparaturzentrum (auch auf der Spezialseite nachzulesen)

  • Carry-In 
    • Bringen Sie Ihr iPhone 5 zu einem teilnehmenden autorisierten Apple Service Provider.
    • Ihr iPhone wird auf seine Anspruchsberechtigung überprüft und dann an das örtliche Apple-Reparaturzentrum gesendet.
    • Sie werden verständigt, wenn Ihr iPhone fertig ist und abgeholt werden kann.

    Hinweis: Wenn Sie die Carry-In-Option nutzen möchten, müssen Sie einen autorisierten Apple Service Provider aufsuchen (nicht einen Mobilfunkpartner).

  • Mail-in 
    • Rufen Sie Apple an und fordern Sie einen freigemachten Karton für das Einsenden Ihres iPhone zum örtlichen Apple-Reparaturzentrum an.
    • Ihr iPhone wird durch das Reparaturzentrum auf seine Anspruchsberechtigung überprüft.
    • Nach dem Service wird Ihr iPhone per Post an Sie zurückgesendet.

Vorbereitung des iPhone 5 für den Service

Führen Sie zur Vorbereitung Ihres iPhone für den Service die folgenden Schritte aus:

  • Daten auf iTunes oder iCloud sichern
  • Mein iPhone suchen deaktivieren
  • Über “Einstellungen” > “Allgemein” > “Zurücksetzen” > “Inhalte & Einstellungen löschen” die Daten und Einstellungen löschen
  • Alle Etuis oder Hüllen entfernen

Hinweis: Wenn Ihr iPhone iOS 6 verwendet, muss es nach dem Austausch des Standby-Tastenmechanismus auf iOS 7 aktualisiert werden.

 

 

2 53

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Nachdem der Black-Friday für Apple wirklich sehr gut gelaufen ist und viele zu den iOS-Geräten gegriffen haben, wurde der Markt der Desktop-Rechner und Notebooks von den Analysten etwas vernachlässigt. Nun hat man aber auch in diesem Bereich eine erfreuliche Nachricht für Apple zu verbuchen. Zumindest in den USA sind Apple und DELL die beliebtesten Desktop-Markten in dieser Weihnachtssaison. Apple konnte offenbar mit den gesenkten MacBook Pro Retina-Preisen sehr viele Kunden davon überzeugen, auf einen Mac umzusteigen.

Statistik nur für den US-Markt
Wie sich sicherlich schon einige von euch denken können, ist diese Statistik nur für den US-Markt gedacht und man kann fast keine Rückschlüsse auf den heimischen PC-Markt schließen. Hier werden deutlich mehr Windows-Rechner als OS X-Rechner an den Mann oder an die Frau gebracht. Somit kann sich der Mac als Rechner in Österreich, Deutschland oder der Schweiz wahrscheinlich nicht durchsetzen. In den USA sieht die Geschichte schon etwas anders aus und Apple kann hier große Erfolge feiern.

2 69

150px-Apple_logo_black.svg

Galt der Mac und das damit verbundene Betriebssystem noch als ziemlich sicher im Bereich “Hackerangriffe” und “Viren”, muss sich Apple seit dem Erfolg von iOS ganz anderen Problemen stellen, die es früher nicht gegeben hat. Früher war das System für Hacker uninteressant, da zu wenig Nutzer auf dem System arbeiteten. Mittlerweile zählt Apple rund 300-400 Millionen Kunden weltweit und verfügt über den größten Kreditkarten-Datensatz der Welt. Somit haben die Angreifer doch einiges im Blickfeld, was durchaus interessant sein könnte. Laut einem japanischen Unternehmen (Trend Micro) soll Apple seit Mai 2013 regelrecht mit Hackerangriffen bombardiert werden.

Angriffe 5mal so hoch
Glaubt man den Analysten und den damit verbundenen Berichten, wurden vor Mai 2013 rund 1000 Angriffe pro Monat auf Apple-Dienste, oder auch Kunden von Apple durchgeführt. Ab Mai lag der Schnitt bei ca. 5000 Angriffen pro Monat und dies ist eine deutlich Steigerung. Doch was wollen die Kriminellen von Apple oder von uns Usern? Es ist relativ simpel: Meist werden manipulierte Webseiten dazu verwendet, die AppleID eines Nutzers in die Finger zu bekommen. Mit dieser ID kann man dann auf iCloud, Mails und alles Andere zugreifen. Somit hat man vollen Zugriff auf das Gerät.

Daher raten wir, nie die Apple-ID in irgendwelche dubiosen Felder einzutragen, oder irgendwelche Passwörter freizugeben. Die Apple-Webseite ist mit einem eigenen HTTPS-Zertifikat ausgestattet, welches nicht so einfach kopiert werden kann.

1 56

wpid-Photo-15.10.2013-1809

In einigen Minuten ist es bald wieder soweit und Apple startet im Yerba Buena Center seine Keynote. Die eingeladene Presse hat sich bereits vor dem Center versammelt und wartet gespannt auf den Einlass in die heiligen Hallen. Apple wird beim Event wahrscheinlich ein komplett überarbeitetes iPad 5 und ein iPad mini 2 vorstellen. Auch zu erwarten ist die Vorstellung des Mac Pro und der MacBook Pro Retina-Serie. Ungewiss ist, ob Apple auch ein neues AppleTV an den Start bringen wird, oder ob man hier noch etwas warten muss. Wir werden auf jeden Fall um ca. 18:45 Uhr beginnen, live über den Event zu berichten.

HIER GEHTS ZUM LIVETICKER

3 60

qualcomm-toq3-239x300-1

Einigen dürfte der Name Qualcomm ein begriff sein da der Hersteller auch für Apple einige Bauteile für das iPhone oder auch das iPad herstellt. Nun hat sich der Konzern ein weiteres Standbein aufgebaut und veröffentlicht gleichzeitig mit Samsung eine neue SmartWatch die in etwa den gleichen Funktionsumfang aufweist wie SmartGear. Qualcomm setzt aber auf neueste Technologie und verbaut ein Mirasol-Display welches dauerhaft eingeschaltet bleiben kann. Zudem kann die Smartwatch aufgrund der neuen Technologie bis zu 5 Tage ohne Aufladen auskommen.

Weitere Details!
Doch nicht nur die Akkulaufzeit ist ein Pluspunkt für die Smartwatch! Auch der Funktionsumfang der Uhr ist ident mit dem der SmartGear und kann sich sehen lassen. Unbekannt ist, ob es auch eine Version mit Kamera geben wird oder ob die Uhr ohne Kamera auskommen muss. Der Preis liegt wahrscheinlich zwischen 300 und 350 US Dollar was nicht gerade „billig“ ist. Im Punkto Design kann die Uhr aber locker mit der SmartGear von Samsung mithalten.

20 89

Nach außen gibt sich Samsung im Umgang mit der Plastikpolitk des Unternehmens sehr selbstsicher und verteidigt den Verbau von Plastikbauteilen bei den neuesten Galaxy S-Modellen. Intern sieht die Situation aber etwas anders aus und es wird heftig darüber diskutiert, dass man ein Gerät wie das iPhone oder HTC One herstellen möchte. Man hat erkannt, dass Apple sowohl mit dem Material als auch mit der Software punkten kann und daher ein sehr schönes Gesamtbild entsteht. Dies möchte Samsung nun auch erreichen.

Galaxy Note 3 soll alles ändern!
Wie nun aus Insiderkreisen bekannt geworden ist, möchte Samsung beim nächsten Galaxy Note-Modell auf neue Materialien setzen, um das Smartphone aufzuwerten. Welche Materialien zum Einsatz kommen, ist noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass Samsung entweder Aluminium oder Fiberglas verwenden könnte. Plastik soll bei Samsung ausgedient haben. Wir sehen hier leider wieder nur ein “Nachmachen” von Apple.

Was sagt ihr? Macht das die S-Serie interessanter?

SOCIAL

14,437FansLiken
0FollowersFolgen
388SubscribersAbonnieren