Home Tags Posts tagged with "deaktiviert"

deaktiviert

6 1381

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Derzeit erleben tausende Besitzer eines iPhone 6 eine böse Überraschung. Mit dem letzten iOS-Update überprüft Apple nämlich, ob im iPhone beim Fingerabdruckscanner (Touch ID) Originalkomponenten verwendet werden. Ist dies nicht der Fall, wird auf dem Display „Error 53“ angezeigt. Wie der „Guardian“ berichtet, ist das iPhone damit gesperrt und somit unbenutzbar.

Reparatur bei nicht autorisierten Apple-Händlern
Apple ist dies laut einer Sprecherin bekannt und gibt an, dass der Grund für die Fehlermeldung und die damit verbundene Sperre des iPhone 6 die Reparatur von Touch ID bei einem nicht autorisierten Apple-Händler ist. Diese besitzen nämlich nicht die Möglichkeit, die Verbindung zwischen Sensor und dem gesicherten Bereich, wo die biometrischen Daten gespeichert sind (der sogenannten „Secure Enclave“), neu zu validieren. Des weiteren erklärt die Apple-Sprecherin, dass es sich dabei um ein Sicherheitsfeature für den Fingerabdruckscanner handle, damit Kriminelle nicht den originalen Homebutton ersetzen und Zugriff auf den gesicherten Bereich erhalten können. Kann also Touch ID nicht mehr mit der Secure Enclave abgeglichen werden, wird er und alle in Zusammenhang stehenden Komponenten bzw. Funktionen deaktiviert.

Grundsätzlich ist dies sicherlich eine wünschenswerte Sicherheitsmaßnahme, jedoch wird Apple vorgeworfen, dass es keinen offiziellen Hinweis gibt, der vor den Folgen einer Reparatur ohne Originalkomponenten warnt.

 

11 1998

Dashboard

Lange ist es her, dass Apple mit OS X 10.4 Tiger das „Dashboard“ eingeführt hat. Apple selbst war wohl selbst nicht ganz überzeugt von diesem Feature, denn es wurde nur mäßig weiterentwickelt und seit mehreren OS X-Versionen überhaupt nicht mehr beachtet. Nun scheint mit OS X 10.11 El Capitan das schleichende Ende des Dashboards eingeläutet worden zu sein, denn mit der siebten Beta-Version, welche diese Woche veröffentlicht worden ist, wurde es standardmäßig deaktiviert.

Deaktiviert aber nicht weg
Ganz konnte sich Apple vom Dashboard allerdings nicht trennen. Wer es weiterhin nutzen will, muss es über die Systemeinstellungen –> Mission Control wieder aktivieren. Dort kann dann ausgesucht werden, ob man es als „Space“ oder „Overlay“ dargestellt haben will. Somit ist nicht ganz klar, wie es mit dem Dashboard weitergehen wird, zumal die Benachrichtigungszentrale in OS X einige Funktionen wie zB den Taschenrechner übernommen hat.

Wer von euch verwendet das Dashboard regelmäßig?

2 843

ios_9_release_date_rumours_800home_thumb800

Vielen von euch dürfte inzwischen bekannt sein, dass Apple unter iOS 9 einen Stromsparmodus einführen wird, der in den Systemeinstellungen direkt angesteuert, oder vom System bei einem niedrigen Akkustand (10 oder 20 Prozent) via Pop-up vorgeschlagen wird und aktiviert werden kann. Bis jetzt war immer die Rede davon, dass dabei nicht benötigte Prozesse bzw. Funktionen deaktiviert werden. Beispielsweise wird der automatische Download von E-Mails und die Hintergrundaktualisierung von Apps verhindert.

Jetzt wurde aber via MacRumors bekannt, dass dies nicht die einzigen Maßnahmen sind, sondern auch die Prozessor-Leistung um fast 40 Prozent reduziert wird. Im Geekbench-Test unterhalb ist gut zu sehen, wie die Leistung beim getesteten iPhone 6 Plus eingeschränkt wird. Die Multi-Core-Leistung sinkt von 2891 auf 1751 Punkte und die Single-Core-Leistung von 1606 Punkte auf 1019. In der Gesamtheit sollen all diese Aktionen dann dazu führen, dass die Laufzeit der iPhones um bis zu 3 Stunden verlängert wird.

ios 9 Stromsparmodus

 

0 437

 

Der Unterhaltungsindustrie sind Video-Mitschnitte bei Konzerten oder Live-Veranstaltungen schon lange ein Dorn im Auge. Oft können dann diese über Youtube kostenlos genossen werden, aber natürlich nicht in der hohen Qualität, die es vom Künstler bzw. vom jeweiligen Label dann zu kaufen gibt. Smartphones mit ihren immer besseren Video-Funktionen verursachen in den Augen der Unterhaltungsindustrie einen großen Schaden.

Laut einem Bericht der renommierten britischen Times, will zumindest Apple der Unterhaltungsindustrie entgegenkommen. Demnach wurde vom Unternehmen in Kalifornien bereits vor 18 Monaten ein Patent beantragt, wonach ein Infrarotsignal von der Bühne aus soll ein Signal an iPhones senden soll, das dann die Kameras für die Dauer des Konzerts lahmlegt. Kein Scherz! Alle übrigen Funktionen des Geräts sollen nicht beeinträchtigt werden.

Nun bedeutet der Patentantrag nicht, dass die Technologie auch umgesetzt bzw. weiterentwickelt wird. Sehr viele derartige Ideen verschwinden wieder in der Schublade. Allerdings hat Apple erst vor kurzem mit „iCloud“ einen Dienst vorgestellt, bei dem User ihre Musik, egal aus welcher Quelle sie stammt, über Apple online reproduzieren können. In wahrscheinlich vielen Fällen kommt das einer Legalisierung von Raubkopien gleich. Bildquelle: (c) REUTERS – Yuriko Nakao

 

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren