Home Tags Posts tagged with "Apple"

Apple

7 353

WhatsApp

Wie nun bekannt geworden ist, hat Facebook mit dem Übernahme von WhatsApp ein Verlustgeschäft eingekauft. Trotzdem will man den Dienst weiterentwickeln und gibt dafür ordentlich Geld aus. Das lang ersehnte Update mit Sprachtelefonie muss aber noch auf sich warten und die Macher von WhatsApp geben an, dass man erst Anfang 2015 mit einer Veröffentlichung dieses Features rechnen kann. Wann der Start genau vonstatten gehen wird, ist noch nicht geklärt.

Woran liegt es?
Es liegt nicht an den Kapazitäten von Facebook oder WhatsApp, sondern einfach an den verschiedenen Smartphones, die mit dem Dienst bedient werden müssen. Angeblich gibt es noch bei einigen Modellen Probleme mit dem Mikrofon und deshalb will man keinen Roll-Out starten. Die Schnittstelle zu den Mikrofonen wird also noch überarbeitet und das soll bis Anfang 2o15 andauern.

9 871

Apples-OS-X-Yosemite

Leider gibt es nun doch einen kleinen, aber sehr ärgerlichen Fehler unter OS X Yosemite, der mit der öffentlichen Beta-Version nicht behoben werden konnte. Einige Nutzer berichten nämlich von einem starken Wi-Fi-Problem, das seit dem Update auf OS X Yosemite auftritt. Anscheinend kann  das Gerät keinen Hotspot mehr erkennen und die Verbindung bricht auch immer wieder ab.

Since upgrading to Yosemite, my previously-stable (with Mavericks) wifi connection keeps dropping. I have to click the wifi icon and re-select my network every minute or two. I have turned off bluetooth and uninstalled/reinstalled wifi and my networks. I have rebooted multiple times. No luck so far. It appears that others are having similar problems.

Anscheinend gibt es auch keinen Lösungsansatz für dieses Problem und auch keinen konkreten Hinweis, unter welchen Geräten dieses Problem überhaupt auftritt. Ob Apple diesbezüglich in diesem Bereich ein kleines “Update” diesbezüglich plant, ist derzeit nicht bekannt. Wir haben bis jetzt keine Probleme und sind nun interessiert daran, ob ihr irgendwelche Probleme habt?

0 245

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 07.32.33

Seitdem Apple die universale SIM-Karte im neuen iPad Air 2 integriert hat, gehen die Wogen bei den Netzbetreibern hoch, da man das Tablet theoretisch nicht mehr so einfach “binden” kann. In der Praxis haben die Netzbetreiber in den USA diese Möglichkeit praktisch unterbunden. Dennoch gingen Gerüchte die Runde, wonach auch das iPhone 6S (Plus) mit solch einem Feature ausgestattet werden sollte. Genau diese Annahme hat nun VP Greg Joswiak dementiert und spricht sehr offen über das Thema und lässt eigentlich keine Frage unbeantwortet.

Was ist der Grund?
Beim iPad Air 2 wollte man dem Netzbetreiber nicht schaden, sondern nur dem Kunden etwas Besseres bieten. Zusätzlich wird das iPad Air 2 hauptsächlich über den Apple Store verkauft und daher gibt es auch hier keine Bindung an den Netzbetreiber. Beim iPhone hingegen werden sehr viele Geräte an die Netzbetreiber ausgeliefert und somit kann man eine Apple-SIM in diesem Bereich derzeit komplett vergessen. Mit diesem Statement dürften die Betreiber nun beruhigt sein, dennoch kann es in ein paar Jahren zu einer anderen Entwicklung kommen.

3 723

iPhone-5C-640x540

Der Vice President of iPhone Marketing Greg Joswiak hat sich bei einem Interview sehr klar über eine ganz gewisse Sparte von Apple geäußert, nämlich den “günstige Smartphones”. Laut seiner Auffassung wäre es ein Fehler, wenn Apple solche Produkte anbietet, da man mit einer günstigen Herstellung nie das “Nutzererlebnis” erzielen könnte, welches von Apple gewünscht ist. Schon in den 90er Jahren hat man versucht mit günstigen Produkten den Markt zu erobern, es aber nur bedingt geschafft und ist dann wieder zu den Wurzeln zurückgekehrt – Zitat:

“Backstage, we were talking about some of the mistakes Apple made in the ’90s, and some of it was trying to do things like making cheap products that were chasing market share instead of chasing a better experience. You make that mistake once in your life, you’re not going to make it twice.

Apple versucht somit auch nicht (mehr) den Markt für sich zu gewinnen, sondern eine gewisse Nutzergruppe anzusprechen, die offen für solche hochwertige Produkte ist. Damit stellt sich uns auch die Frage, wohin beim iPhone 5C die Reise geht und ob es einen “günstigen” Nachfolger des iPhone 5C geben wird?

1 263

microsoft-band_hero_2

Auch die Konkurrenz will nun in den Fitnessmarkt einsteigen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Gestern hat aus diesem Grund auch Microsoft ein Sportarmband vorgestellt, welches mit einigen Sensoren ausgestattet ist, um das tägliche Leben etwas zu “überwachen”. Der Konzern hat sich 10 verschiedene Sensoren einfallen lassen, die in dem kleinen Armband verbaut sind und beispielsweise sowohl Puls als auch Stress erfassen können. Somit hat Microsoft ein solides Fitnessarmband im Sortiment, welches auch mit iOS kompatibel sein soll. Auch Benachrichtigungen können über das Band empfangen werden.

Ein erster Schritt
Das Armband ist von Microsoft sicherlich einmal ein erster Schritt und die Unternehmensführung wird sich genau ansehen, wie das Produkt bei den Kunden ankommt. Interessant ist noch, dass das Wearable eine Akku-Laufzeit von ca. 48 Stunden haben und das ist für viele Nutzer sicherlich ein deutlicher Pluspunkt gegenüber den anderen Armbändern, die teilweise nur 24 Stunden ohne Strom auskommen. Kosten soll das Armband 199 US-Dollar bzw. 199 Euro. Wir sind gespannt, wie das Kapitel bei Microsoft weitergehen wird.

21 1217

Tim Cook Apple CEO

Der wohl mächtigste Mann der IT-Branche, Tim Cook, hat einen sehr großen Schritt im Bereich seines Privatlebens gemacht und sich in einem Artikel für das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Businessweek“ als schwul geoutet – Zitat: „Ich bin stolz, schwul zu sein“. Wir finden diesen Schritt wirklich bemerkenswert und verneigen uns vor diesem Mut in solch einer Position dieses Statement abzugeben. Für die IT-Branche selbst dürfte dies ein weiterer Schritt in die richtige Richtung sein, da die Sexualität eines Menschen nicht mit der Arbeitsleistung verbunden werden soll.

Zwar war dieser Fakt vielen Mitarbeitern von Apple schon bekannt, dennoch will sich Tim Cook weiterhin für die Rechte von Schwulen und Lesben in der Firma einsetzen und appelliert auch an andere diesen Schritt zu gehen. Wir finden, dass Apple in diesem Bereich wirklich eine große Rolle spielt und auch diverse Aktionen, die von Apple getragen werden, immer wieder auf diese Thematik hinweisen.

 

SOCIAL

15,772FansLiken
0FollowersFolgen
397SubscribersAbonnieren