Home Tags Posts tagged with "App"

App

1 303

dropbox

Vor einigen Tagen hat es mit Version 3.9 ein interessantes Update für die Dropbox-App gegeben. Es ist nun nämlich möglich, bei Dateien Kommentare hinzuzufügen. Wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, ist diese Funktion sicherlich hilfreich. Zudem wurde ein neuer Tab namens “Zuletzt” hinzugefügt, der, wie der Name schon sagt, die zuletzt verwendeten Dateien zeigt. Somit fällt das manchmal aufwändige Suchen nach einer Datei in vielen Fällen weg.

Noch mehr Funktionen kommen bald
Wie aus einem aktuellen Blogeintrag zu entnehmen ist, wird es in den nächsten Wochen aber noch weitere neue Funktionen geben. Das Unternehmen will es nämlich ermöglichen, dass man direkt aus der App heraus Office-Dokumente erstellen kann. Laut Dropbox soll dies effizientes Arbeiten unterstützen “damit Sie nicht warten müssen, bis Sie an Ihrem Computer sitzen, um ein Projekt zu starten oder Notizen anzufertigen”.

Alle Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien werden in jenem Ordner gespeichert, der zuvor geöffnet worden ist und sind dann von jedem Device oder auch vom PC aus zugänglich und können natürlich auch bearbeitet werden. Somit trägt die strategische Partnerschaft zwischen Microsoft weitere Früchte.

5 662

VW Apple Watch-App

Einer der größten Autohersteller der Welt, VW, hat nun angekündigt, dass man speziell für die Apple Watch eine App entwickelt habe – soviel zur guten Nachricht. Die Schlechte ist, dass die App vorerst nur für den US-Markt gedacht ist. Wann die App dort genau im App Store einschlagen wird, wurde aber noch nicht verraten.

Welche Fahrzeuge werden unterstützt?
Zunächst wird ein Fahrzeug benötigt, das Car-Net unterstützt. Bei vielen Autos ab dem Baujahr 2014 (zB Beetle, CC, Eos, Jetta, Passat und Tiguan) ist dies bereits der Fall. Ab dem Jahr 2015 kommen der Golf, Golf GTI, Golf R, Golf SportWagen und e-Golf hinzu. Bei diesen Fahrzeugen wird aber nicht der komplette Funktionsumfang der App unterstützt. Dies soll dann ab dem Jahr 2016 der Fall sein.

Was wir die App bieten?
Beispielsweise können Türen geöffnet und verriegelt, sowie deren Zustand (ob offen oder geschlossen) überprüft werden können. Dies gilt auch für die Fenster und ein eventuell vorhandenes Schiebedach. Sollte einmal der Parkplatz des Autos nicht mehr gefunden werden, kann die Apple Watch dem Besitzer den Weg zeigen. Lichtsignale des Fahrzeuges sollen das Finden zusätzlich erleichtern.
Des Weiteren können besorgte Eltern auch den Nachwuchs überwachen und die momentane Geschwindigkeit anzeigen lassen, aber auch Geschwindigkeitsgrenzen (inkl. Warnung) festlegen. Es kann sogar das Gebiet festgelegt werden, in dem sich das Auto bewegen darf. Verlässt es die vorgegebene Zone, werden auch hier die Eltern “verständigt”. Natürlich wird man auch über den Füllstand des Tanks bzw. Akkus informiert und kann Einstellungen bei der Klimaanlage vornehmen.

VW hat sich sicherlich den US-Markt deshalb ausgesucht, da es hier im Verhältnis viele Apple Watch-Besitzer geben wird. Es wird aber sicherlich nicht so lange dauern, bis die App auch bei uns verfügbar sein wird und auch andere Autohersteller nachziehen werden.

3 447

Pebble-Time-564x317

Kaum ist die Apple Watch erhältlich, beginnt Apple damit, seine App-Store-Regeln konsequent durchzusetzen. Konkret gestaltet sich ein aktueller Fall so, dass die neueste US-Version der SeaNav-App von Apple abgelehnt wurde, da in der App-Beschreibung auf den sicherlich schärfsten Konkurrenten Pebble verwiesen wird. In der Begründung des Unternehmens wird auf Punkt 3.1 der App-Store-Regeln hingewiesen: “Apps oder Metadaten, die den Namen einer anderen mobilen Plattform erwähnen, werden abgelehnt.”

Die Verblüffung bei den Entwicklern ist groß, da die App bereits seit zwei Jahren mit dieser Beschreibung im App Store verfügbar ist. Es scheint so, also wolle Apple nun diese Bestimmungen strikt durchsetzen, um die Marktchancen der eigenen Smartwatch zu erhöhen. Fraglich ist, wie Pebble nun reagiert und wie es künftig mit der iPhone-Unterstützung aussehen wird. Zudem ist bereits bekannt, dass auch Google an einer Unterstützung von Android-Wear für iOS arbeitet. Ob solche Apps dann auch von Apple akzeptiert werden, erscheint nun mehr als fraglich.

 

1 464

Hearthstone

Viele von euch werden das Strategie-Kartenspiel “Hearthstone: Heroes of Warcraft” wahrscheinlich kennen und eventuell auch auf dem iPad schon gespielt haben. Die gute Nachricht ist, dass das Spiel nun auch für das iPhone zur Verfügung steht. Blizzard hat dabei die Benutzeroberfläche für kleinere Displays angepasst, damit auch hier eine gute Übersicht gewährleistet ist.
Wer das Spielprinzip noch nicht kennt, dem sei es hier kurz erklärt: Hearthstone ist ein Sammelkarten-Spiel. Dabei wird aus einem Stapel erworbener Karten vom Spieler ein Sortiment aus insgesamt 30 Einheiten, Aktionen und Zauber zusammengestellt. Ziel ist es, im Laufe des Spiels ein perfekt abgestimmtes Kartendeck zu schaffen, um gegen seine Gegner bestehen zu können. Wer schon einmal Warcraft gespielt hat, dem werden viele Spielelemente bekannt vorkommen.

Hearthstone 2

Grundlegend ist Hearthstone kostenlos, jedoch gibt es eine Reihe von In-App-Kaufmöglichkeiten, wo man viel Geld liegen lassen kann, um schneller weiterzukommen. Dies ist aber nicht nötig, denn es gibt auch über tägliche Quests die Möglichkeit God zu verdienen, um damit Inhalte zu kaufen. Erwähnenswert ist noch, dass das Spiel mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder einen iPod touch der 5. Generation erfordert. Zudem ist der Speicherbedarf mit knapp 750 MB ziemlich groß.

 

1 1045

siri-130613-2

Nachdem gestern Abend die neue Version von iOS an den Start gegangen ist, kann man jetzt schon sehr gut erkennen, welche Neuerungen es in diesem Bereich gibt. Doch nicht nur die neuen Messenger-Icons sorgen für Aufmerksamkeit, sondern auch die neueste Version von Apples Sprachssistenten Siri, der nun in weiteren Sprachen verfügbar ist. Der erste Eindruck ist gut, denn es scheint so zu sein, dass Apple die Eingabe und die Aussprache unter iOS 8.3 deutlich verbessert hat.

Apple gibt neue Webseite frei
Auch die Webseite des Sprachassistenten erscheint in einem neuen Look und man kann sich jetzt schon einen Reim daraus machen, wo der Fokus für iOS 9 vielleicht liegen könnte. Es könnte durchaus sein, dass Apple mit der neuesten Version von iOS wieder einen Schwerpunkt auf Siri legt und vielleicht hier ein paar neue Features vorstellt. Natürlich sind dies alles nur Spekulationen, aber wir sind mit dem jetzigen Ergebnis von Siri auch schon ziemlich zufrieden und hoffen natürlich, dass es noch besser wird.

0 480

Office Lens

Microsoft verfolgt seine Strategie weiter und bietet zunehmend Apps, Programme und Dienste auch für andere Plattformen an. Vor wenigen Tagen ist “Office Lens” für iOS hinzugekommen. Mit der Gratis-App lassen sich Bilder von Whiteboards und Dokumenten aufnehmen, welche dann weiterbearbeitet werden. Sie werden lesbar gemacht, zugeschnitten und von der Qualität her verbessert. Zudem kann die App Bilder in bearbeitbare Word-, PowerPoint- und PDF-Dateien konvertieren. Im Prinzip ist Office Lens ein mobiler Scanner. Laut der App-Beschreibung wird Folgendes geboten:

Szenarios:
- Bilder von White-/Blackboards machen, sie zuschneiden und Besprechungsnotizen mit Kollegen teilen.
- Digitale Kopien gedruckter Dokumente, Visitenkarten oder Poster machen und exakt zuschneiden.
- Gedruckter Text wird automatisch erkannt (OCR), sodass nach Wörtern und Bildern gesucht und diese kopiert und bearbeitet werden können.

Features:
- Whiteboardmodus: Office Lens schneidet zu und beseitigt Lichtreflexe und Schatten.
- Dokumentmodus: Office Lens schneidet Dokumente zu und koloriert sie optimal.
- Bilder auf OneNote, OneDrive oder Ihrem bevorzugten Cloud-Speicher speichern.
- Konvertieren von Bildern in Word- (DOCX), PowerPoint- (PPTX) oder PDF-Dateien (PDF), die automatisch auf OneDrive gespeichert werden.

Um den Überblick abzurunden, haben wir noch ein kurzes Einführungsvideo der App für euch bereitgestellt:

(Video-Direktlink)

SOCIAL

17,482FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren