Home Tags Posts tagged with "App Store"

App Store

0 262

Cute the Rope Time Travel

Den meisten Smartphone- oder Tablet-Besitzern wird „Cut the Rope“ ein Begriff sein. Das Spiel hat sich zu einem wahren Klassiker entwickelt und es gibt auch schon mehrere Ableger der ursprünglichen Variante. Das Spielprinzip hat sich jedoch nicht verändert und sorgt nach wie vor für unterhaltsame Stunden. Bei „Cut the Rope: Time Travel HD“ geht es laut App Beschreibung um Folgendes:

Verliere keine Zeit! Besuche aufregende Orte wie das Mittelalter, die Renaissance, ein Piratenschiff, das alte Ägypten, das antike Griechenland, die Steinzeit, die Disco-Ära, den Wilden Westen, eine asiatische Dynastie, die industrielle Revolution sowie die Zukunft. Om Noms Vorfahren erwarten dich bereits, und sie haben mächtig Hunger auf Süßes!

Cut the Rope Time Travel 2

App der Woche
Wer sich noch nicht mit dem kleinen grünen Monster „Om Nom“ beschäftigt hat, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu. Bis Donnerstag kann nämlich diese Version gratis im App Store bezogen werden und spart sich somit immerhin 99 Cent.

0 314

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 19.59.02

Wenn man sich die neusten Erhebungen aus dem Jahr 2015 bezüglich der zwei größten App Stores ansieht, lässt sich feststellen, dass Google in dieser Hinsicht einen erheblich größeren App Store aufweist und auch dadurch mehr Downloads erzielen kann. Rund doppelt so viele Downloads wurden letztes Jahr im Google Play Store getätigt. Diese Zahl tut aber sehr wenig zur Sache, da es im Endeffekt nicht auf die Anzahl, sondern den dadurch generierten Umsatz ankommt. Hier hat Apple nämlich die Nase vorne und kann 70 Prozent mehr an Umsatz erzielen als der Konkurrent Google. Festgestellt haben dies die Marktforscher von App Annie.

App Entwickler sind sich sicher, dass Apple mit seiner Strategie deutlich bessere Ergebnisse erzielen kann und auch die Umsätze dementsprechend besser an die Entwickler weitergegeben werden können. Fakt ist, dass die Downloads im iOS App Store zwar leicht rückgängig sind, aber man dennoch mehr Umsatz als Google erzielen kann. Somit steht der App Store von Apple auf festen Beinen und ist für App-Entwickler immer noch ein sehr attraktiver Markt.

app_annie_downloads_2015

 

4 545

Apple Watch

In den letzten Monaten haben sich viele Analysten und Marktforschungsinstitute daran versucht abzuschätzen, wie viel Smartwatches Apple nun verkauft haben könnte. Bekanntlich hat der Konzern noch immer keine konkreten Zahlen veröffentlicht, was bei Anlegern und Investoren für eine gewisse Unruhe sorgt, da befürchtet wird, dass die Apple Watch nicht so erfolgreich wie erwartet sein könnte.

Nun hat sich die Marktforschungsfirma Juniper Research diesem Thema in einer umfassenden Studie gewidmet und eine ziemlich genaue Einschätzung veröffentlicht. Dabei wurde aber nicht nur die Apple Watch genauer unter die Lupe genommen, sondern der gesamte Smartwatch-Markt, wie der renommierte Blog „Recode“ berichtet.

Apple dominiert den Markt
Alleine dieser Umstand ist schon ein enormer Erfolg für Apple. Insgesamt konnten 2015 nämlich 17,1 Mio. Smartwatches verkauft werden. Davon entfallen 8,8 Mio. auf Apple, was 51,5 Prozent an Marktanteil entspricht. Uhren, welche mit Android Wear laufen, haben einen Anteil von weniger als 10 Prozent. Der Rest verteilt sich auf kleinere Anbieter wie Martian, X und Razer. Die Gear S2 von Samsung ist zwar vielfach auf gute Resonanz gestoßen, konnte aber seit November noch nicht in großen Stückzahlen verkauft werden.

Apple punktet mit App Store
Obwohl im Vergleich zum iOS App Store im Apple Watch App Store mit 10.000 Apps wenige Programme vorhanden sind, ist dies wiederum im Vergleich zur Konkurrenz sehr viel. Android Wear verfügt beispielsweise nur über 4.000 Apps in seinem Store. Deshalb sei die Gear S2 beispielsweise nicht so attraktiv für die Kundschaft.

Die Situation sieht also für Apple nicht schlecht aus. Wir werden sehen, ob das Unternehmen bei der Quartalskonferenz am 26. Jänner endlich konkrete Zahlen nennen wird, oder ob die Uhr wieder in der Rubrik „Andere Produkte“ auftaucht.

 

 

3 757

App_Store_Logo_iOS_7-1

Einige von euch werden sich eventuell noch an die Anfänge des iPhones und den damit verbundenen App Store zurückerinnern. Dieser wurde Mitte 2008 ins Leben gerufen und startete mit ca. 500 Apps. Damals war die Erfolgsgeschichte noch nicht abzusehen und keiner hätte geglaubt, dass gut sieben Jahre später rund eine halbe Million Apps zur Auswahl stehen. Aber nicht nur diese Zahl ist beeindruckend. Für Apple ist der App Store inzwischen auch eine wichtige Einnahmequelle geworden, denn im vergangenen Jahr haben alle Nutzer weltweit mehr als 20 Milliarden US-Dollar für Programme ausgegeben.

Milliarden für App-Entwickler
Bekanntlich gehen 70 Prozent der Einnahmen an die Entwickler. Aufsummiert haben diese seit 2008 rund 40 Mrd. US-Dollar verdient. Wie Apple bekannt gab sind dadurch alleine in Europa mehr als 1,2 Mio. Arbeitsplätze direkt oder indirekt entstanden. In den USA sind es überhaupt 1,9 Mio.!

Neujahrstag sorgt für Rekord
Das Ende des Wachstums ist offensichtlich noch nicht erreicht, denn in der Weihnachtszeit vom 21. Dezember 2015 bis zum 3. Jänner wurden iDevice-Besitzern 1,1 Mrd. US-Dollar im App Store ausgegeben. Dabei sticht der Neujahrstag besonders heraus, denn alleine an diesem Tag konnte Apple 144 Mio. US-Dollar umsetzen, was einen neuen Rekord für Apple bedeutet.

 

3 535

App_Store_Logo_iOS_7-1

Es ist eine sehr vage Vermutung, aber Apple wird die Manipulation der App Store Charts vorgeworfen. Konkret wird angenommen, dass Apple die kostenlosen Charts in den USA verfälscht hat, um die eigenen Apps weiter nach vorne zu bringen. So beobachteten die Journalisten von TechCrunch sehr genau, dass Apple an einem Tag 5 hauseigene Apps in den Top 10-Charts gelistet hatte und einen Tag später die Apps wieder verschwunden sind. Dies ist schon öfters aufgetreten und man geht davon aus, dass Apple hier versucht seine eigenen Apps zu bevorzugen.

Einen Tag später waren nämlich alle Apps aus dem Top 100 verschwunden. Somit geht man nun davon aus, dass Apple entweder die Charts manipuliert hat oder dass sich das Unternehmen sich hier einfach einen Fehler geleistet hat, der dann schnell erkannt und auch behoben wurde. Wir finden die Aussage etwas „hart“, sind aber der Meinung, dass man dieser Thematik sicherlich nachgehen sollte, da es hier um fairen Wettbewerb in einem der größten Software-Shops der Welt geht.

Würdet ihr Apple solch ein Verhalten zutrauen?

0 456

Cut the Rope 2

Cut the Rope zählt zweifelsohne zu den Klassikern der Spiele im App Store, dennoch kann das Spiele-Prinzip nach wie vor überzeugen und sorgt für unterhaltsame Stunden. Wer sich noch nicht mit dem kleinen grünen Monster „Om Nom“ beschäftigt hat, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu. Bis Donnerstag kann nämlich die zweite Version gratis im App Store bezogen werden.

Cut the Rope 2.1

Insgesamt gibt es 168 Level die bezwungen werden können, was aber eine gewisse Denkleistung erfordert. Ziel ist es natürlich, dass Om Nom seine Süßigkeiten erhält. Wer also einen netten Zeitvertreib fürs Wochenende sucht, kann bei diesem Spiel nicht viel falsch machen.

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren