Home Tags Posts tagged with "Aktionäre"

Aktionäre

0 190

Tim Cook Apple CEO

Die Aktionärsversammlung unter der Leitung von Tim Cook hat vor dem Wochenende stattgefunden und ist aus seiner Sicht erfreulich verlaufen. Die Aktionäre stehen nämlich hinter Apple und sind mit der Arbeit von Tim Cook und Apple sehr zufrieden. Die Aufforderung von Carl Icahn wurde auch diskutiert. Das Ergebnis ist, dass die Aktionäre mit dem aktuellen Aktienrückkaufprogramm von Apple einverstanden sind und keine weitere Erhöhung von Seiten Apple fordern. Damit dürfte dieses Thema auch vom Tisch sein!

Natürlich gibt es auch kritische Stimmen, die bei der Aktionärsversammlung aufgekommen sind. So habe Apple in den letzten Jahren kein wirkliches richtungsweisendes Produkt veröffentlicht und das stößt den Investoren schon ziemlich auf. Tim Cook musste dahingehend betonen, dass Apple nicht seine Innovationskraft verloren habe, sondern einfach nur gute Produkte auf den Markt bringen will. Dies nehme eben eine gewisse Zeit in Anspruch, denn auch Apple könne hier keine Wunder bewirken. Der Apple CEO verweist darauf, dass man in diesem Jahr mit großartigen Produkten aufwarten könne, die bereits in den Startlöchern stehen würden. Welche Produkte es genau sind wollte Tim Cook natürlich nicht bekannt geben. In Summe erkennt man aber, dass die Börsenlage von Apple wieder sehr gut ist und sich der Aktienkurs auch wieder erholt hat. Ein Kursziel von 700 US-Dollar pro Aktie wäre in diesem Jahr sicherlich denkbar.

14 155

Die Frage aus der Überschrift ist ein Zitat von Nokia-Chef Elop, als er bei der Aktionärsversammlung von einem Anteilseigner mit Apples postivem Image konfrontiert wurde, das “Begeisterung und  Charisma” versprühe. Im Gegensatz dazu gilt jenes von Nokia als beschädigt oder zumindest angekratzt.

Elop ging zwar nicht direkt auf den Vergleich der Unternehmen ein, betonte aber, dass er die „Stärke und den Erfolg“ des Konzerns aus Cupertino zu würdigen wisse. Dennoch sei auch bei Apple der Aktienkurs in den vergangenen Monaten stark gesunken und das iPhone 5 würde eigentlich nur kleinere Neuerungen bieten. „Ist Apple noch cool?“, fragte er abschließend.

Einige der Aktionäre fordern auf Grund der schlechten Zahlen von Nokia – es wurden im ersten Quartal nur 5,6 Mio. Lumia-Smartphones verkauft – dass das Unternehmen sich von Windows Phone trennen und zu Android wechseln solle. Auch Analysten und Branchenkenner haben die Entscheidung von Nokia für Microsoft immer wieder kritisiert. Für Elop steht dieser Punkt nicht zur Diskussion – Zitat:

„Wir haben eine klare Entscheidung getroffen, uns mit unserer Lumia-Linie auf Windows Phone zu konzentrieren. Damit werden wir gegen Konkurrenten wie Samsung und Android antreten.“

Wir werden sehen, ob Nokia mit dieser Strategie Erfolg haben wird. Die Entscheidung auf der Aktionärsversammlung keine Dividende auszuzahlen, hat auf jeden Fall für keine positive Stimmung gesorgt.

3 73

In der gestrigen Rede von Tim Cook vor seinen Aktionären hat der CEO von Apple den Finanzkurs von Apple stark verteidigt und versuchte die Aktionäre weiter zu beschwichtigen. Man sitze nicht auf dem Barvermögen, was ca. 137 Milliarden Dollar entspricht, sondern investiere das Geld in Forschung, Entwicklung und den Kauf von ausgesuchten Unternehmen. Laut Tim Cook sei man immer auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten und nach neuen Firmen, die man in das Unternehmen integrieren könnte. Dennoch halte man an den Finanzplänen fest.

Klage wegen Barreserven “lächerlich”
Tim Cook hat sich auch bezüglich der Klage eines Großaktionärs geäußert und bezeichnet dieses Verhalten als “dümmlich”. Dennoch werde man den Vorschlag des Aktionärs prüfen und vielleicht nochmals einen Rückkauf von Aktien in Betracht ziehen. Durch den Rückkauf von Aktien würden sowohl die Dividenden als auch die Aktienkurse von Apple weiter steigen, was Großaktionäre besonders freuen wird. Wir sind sehr gespannt, was Apple schlussendlich mit seinem Bargeld machen wird.

0 52

Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Wahrscheinlich hat sich dies Mark  Zuckerberg doch etwas anders vorgestellt, als es momentan der Fall ist. So haben Großinvestoren relativ wenig Interesse am größten sozialen Netzwerk der Welt. Demnach haben eher Privatpersonen mit einer großen Geldtasche das Vergnügen bei Facebook mitzumischen. Trotz des geringen Interesses ist die Aktie schon überzeichnet und wird zum Start nochmals stark an Wert zulegen. Anscheinend sind die Großanleger aber etwas vorsichtig geworden, wenn es um Aktien im Bereich Internet geht.

Skepsis ist leider groß!
So hat die Vergangenheit gezeigt, dass nicht alles Gold ist was im Internet glänzt. Firmen wie Groupon haben gleich wenige Monate nach dem Start deutlich an Wert verloren und stehen teilweise schon vor einem Scherbenhaufen. Dies Furcht gilt auch bei Facebook. Weiters befindet sich Facebook immer noch in grundlegenden Verfahren mit einer Privatperson die 50% von Facebook für sich beansprucht. Zusätzlich hat auch Yahoo das größte soziale Netzwerk geklagt.

Massen an Aktien ausgegeben!
Doch hat Facebook immer noch genügend Aktien an den Mann bringen können. So wurden 337 Millionen Aktien im Wert zwischen 20 und 35 US-Dollar verkauft. Dies ergibt eine Gesamtsumme von ca. 80 Milliarden US-Dollar (wenn man einen guten Mittelwert rechnet). Damit hat Facebook die 100 Milliarden Marke leider nicht erreicht. Dies könnte sich aber nach Börsengang schlagartig ändern (oder verschlechtern)

Hat jemand von euch Facebook Aktien gekauft?

2 77

Foxconn Apple Produktion iPhone iPad Macbook

Gestern Abend hat der Apple-Zulieferer Foxconn, seinerseits bekanntlich einer der weltgrößten Hersteller von Smartphones, Flachbildschirmen und Spielkonsolen den Aktionären mittgeteilt, dass der Konzernverlust in der ersten Jahreshälfte sich deutlich erhöhen wird.

Grund für diese Ankündigung bzw. den Verlust von Foxconn, sind hauptsächlich die stark steigenden Löhne ihn China. Allein im letzten Jahr sind diese in vielen chinesischen Provinzen im Durchschnitt um 22 Prozent gestiegen. Dazu kommt, dass die lokalen Behörden von Schenzhen, wo sich das größte Foxconn-Werk mit ca. 200.000 Mitarbeitern befindet, den Mindestlohn um weitere 15 Prozent erhöht haben.

Zudem wurde beim Besuch der Foxconn-Werke von Tim Cook vor wenigen Wochen vereinbart, dass auch die Wochenarbeitszeit der Arbeiter gesenkt wird. Somit steigen für Foxconn die Personalkosten weiter, da zusätzliche Mitarbeiter angestellt werden müssen.

Foxconn wird also irgendwann gezwungen sein, die gestiegenen Kosten an Apple weiterzugeben. Die Gewinnmarge lag bei Foxconn zuletzt nur bei 5 %, während Apple mit 30 % Marge und einem Rekordgewinn glänzen konnte. Es ist also noch nicht auszuschließen, dass Apple-Produkte in Zukunft etwas teurer werden.

0 38

Tim Cook Apple CEO

Vor ein paar Minuten hat Apple die Pressekonferenz über die 100 Milliarden US-Dollar Barvermögen beendet. Nun wird deutlich was Apple mit dem Vermögen anstellen möchte. Apple gab bekannt, dass sie Aktienpakete im Umfang von 10 Million Stück zurückkaufen werden um das Unternehmen weiter zu sichern. Durch die Minimierung der Aktienpaket dürfte der Aktienpreis weiter steigen. Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass man endlich eine Dividende an die Aktionäre von 2,65 US-Dollar pro Quartal ausschütten wird. Das gesamte Paket dürfte Apple ungefähr 45 Milliarden US-Dollar kosten. Durch diese Aktionen wird die Aktie von Apple noch interessanter und man visiert das Ziel von 1000 US-Dollar pro Aktie sicherlich an – auch wenn es schwierig wird diese Ziel zu erreichen.

Details am Rande:
Apple plant im nächsten Jahr über 40 neue Stores zu eröffnen. Weiters wurde nun bekannt gegeben, dass iCloud über 100 Millionen Nutzer zählt und damit zu einem der erfolgreichsten Dienste zählt. Es wurden von Apple bis dato über 50 Millionen iPads verkauft – daher war der Start des neuen iPad 3 rein rechnerisch extremst gut.

SOCIAL

15,202FansLiken
0FollowersFolgen
391SubscribersAbonnieren