Seitdem das iPhone auf dem Markt ist, haben sich Entwickler und Hacker damit beschäftigt, das iPhone zu knacken und durch eigene Erweiterungen zu verbessern. Schnell wurde ein wahrer Sport aus dem „Jailbreaken“ von den neuesten Version des iOS-Betriebssystems. Apple hat lange versucht, gegen die Hacker vorzugehen und es wurde ständig die Version geändert, um den „Jailbreakern“ das Handwerk zu legen. Mittlerweile empfindet Apple dieses Thema etwas anders und zieht sogar nutzen aus den verschiedenen Programmen und Erweiterungen.

Vieles kommt aus dem Jailbreak!
Für Apple ist der Cydia-Store eine Testwiese sondergleichen. User kaufen oder laden freiwillig neue Programme, Erweiterungen und Apps herunter und geben damit die Richtung für Apple vor. So kommt das Design und auch die Funktionalität der Notifications fast 1 zu 1 aus dem Cydia Store. Auch andere Erweiterungen der Kamera-App haben schon den Weg in die reguläre iOS-Version gefunden. So konnte man mit einem geknackten iPhone schon sehr lange über Facetime über 3G nutzen. Apple schaltet diese Feature erst mit iOS 6 frei.

Ohne Jailbreak weniger Innovation…
Nicht nur bei Apple gibt es sehr intelligente und vor allem talentierte iOS 6-Entwickler. So kommen sicherlich einige Ideen und Ansätze aus verschiedenen Erweiterungen oder Apps aus dem Cydia Store. Und genau diesen Fakt hat Apple begriffen und macht es den Entwicklern nicht mehr „so schwer“, um das System zu knacken. Natürlich strebt Apple nach einem sehr guten Schutzsystem für das iPhone, die Jailbreaker-Gemeinde wird man aber nicht so schnell ausschließen können.

Wer von euch hat ein „geknacktes“ iPhone?

TEILEN

9 comments

  • ich verstehe nach wie vor nicht, warum dann nicht mehr "abgeschaut" werden vom Jailbreak. SB-Settings oder iFile Die sollen endlich Gas geben. So schön langsam nervt mich die Apple-Politik, obwohl ich ein eingefleischter Fan bin. Warum soll ich jailbreaken und mein iPhone unsicher machen?! Die Aufgabe liegt bei Apple, die SW endlich umfangreicher auszustatten, anstatt ständig nur optische Feinheiten vorzunehmen!! UND auf Kundenwünsche eingehen!!
  • Ich denke der Jailbreak ist heute noch genauso wichtig wie früher, auch wenn schon einige Features, die vorher nur über Cydia möglich waren, von Apple in iOS 5 integriert wurden. Zum einen läuft der Jailbreak mit 5.1.1 stabiler als früher, zumindest bilde ich mir ein, dass sich bei meinem iPhone 4 weder die Performance noch die Akkulaufzeit irgendwie verschlechtert hätten. Das ist mir unter iOS 4 noch so vorgekommen. Der kommenden Version iOS 6 blicke ich nach der Keynote etwas skeptisch entgegen, v.a. wegen dem Wegfall von Google Maps. Man kann aber die angekündigten, neuen Features mit dem Jaibreak jetzt schon haben und die sind zum Teil wirklich gut umgesetzt. Meine Must-Haves: - Alarming - AnyAttach - AppCent - I'm busy SMS - iFile - iSocialShare - NCSettings - Safari Download / Upload Enabler
      • Ich habe eine Laptoptasche. Darin befindet sich ein USB Akku und ein mobiler Access Point. Daran betreibe ich iPhone, Macbook, iPad und ein Androide Tablet. Sind im Monat so zwischen 30 und 60 GByte die über den Access Point laufen. Und das um nur 15 Euro pro Monat. Flat und nicht begrenzt. Hat man mal einen schlechten Empfang, stellt man die Tasche einen Fensterbank und schon geht's wieder. Über Wifi geht natürlich Siri und Facetime und auch die App-Store Begrenzung fällt weg. Siri und der App-Store gehen dann problemlos mit EDGE. Facetime braucht schon eine 3G Verbindung sonst lahmt es.
  • Mein iPhone4 ist hacktivated und gejailbreaked... Hab gerade heute erst mit Sam iMessages und facetime endlich aktiviert^^ Das ging seit dem alten unlock nicht mehr.. naja mit Sam funktioniert es jetzt supi. Aber ich weis nicht ob ich das 4er auf 0.6 update... es lohnt sich kaum... Ich setze damit nur aufs Spiel das einiges nicht mehr funktioniert mit dem Jailbreake und unlock. Außerdem kommen kaum features für die es sich echt lohnt finde ich