Windows 8 Logo News Mac Deutschland

Eigentlich ist es normal, wenn man für Software bezahlt, dass man diese ohne zusätzliche Werbung zur Verfügung gestellt bekommt. Microsoft denkt hier etwas anders und gibt die neuen Windows 8-Kopien zu einem günstigen Preis an den Kunden, integriert aber durch zusätzlich installierte Apps, Werbebanner im kompletten System. Genau dieses Taktik stößt den meisten Windows-Nutzern nun sauer auf und man fordert von Microsoft die Entfernung dieser Werbung, da man für die Software ja immerhin bezahlt hat. Zudem lassen sich die Anzeigen nicht einfach abschalten, sondern bleiben dauerhaft vorhanden.

Apple hatte gleiches Prinzip in Planung!
Schon vor ein paar Jahren wurde bekannt, dass Steve Jobs die Idee hatte OS X mit Werbung kostenlos an den User zu verteilen. Eine werbefreie Lizenz von OS X hätte laut Plänen von Steve Jobs dann deutlich mehr gekostet, als die jetzigen Versionen von OS X kosten. Apple hat dies Idee aber sehr schnell wieder verworfen, da man den Entschluss gefasst hat, dass die Kunden mit solch einem System nicht einverstanden wären. Genau diese Vermutung zeigt sich nun bei Microsoft und es ist noch nicht klar, wie Microsoft auf die Kritik der User reagieren wird.

Was sagt ihr? Betriebssystem mit Werbung, geht das?

TEILEN

12 comments

  • Werbung im Betriebssystem wäre für mich ein No-Go! Ich sehe es absolut nicht ein, dass ich Werbung ertragen muss, wenn ich bereits einen Kaufpreis geleistet habe. Bei einem Gratis-OS würde ich es noch einsehen, ich würde mir dieses aber dennoch nicht holen, da ich dann lieber bezahlen würde. Insofern bin ich froh, dass Apple diesen Weg nicht gegangen ist. Naja, wenn ich mir diese ganzen Ultrabooks und das teilweise missratene Surface-Tablet ansehe, weiß ich, dass ich sowieso nicht mehr zu Windoof wechseln werde, wenn sich dort, sowohl HW, als auch SW-mäßig, viel ändert!
  • Ist doch Standard, und bei Handys mal gang und gäbe gewesen. Branding - da ist die Werbung sogar in die Hardware eingebrannt. Kindle Fire HD - Wird günstiger wenn man Werbung in Kauf nimmt. Jeder Discounter-PC: Ein Dutzend Programme vorinstalliert. Alles Werbung, auch wenn nicht immer in Banner-Form. Seltsam finde ich nur, dass es bei dem einen (Wie Desktop oder Amazon) toleriert wird, aber kaum kommt MS zur Sprache kriechen die Kommentatoren mit ihrem "Typisch Microsoft, die machen doch zurzeit (wie immer) alles falsch" auf.
    • dazu muss man sagen das branding nun fast ausgestorben ist, vorinstallierte software wird meist gleich als erstes wieder deinstalliert und wie lange kindle fire user bock auf werbung haben ist auch noch nicht gesagt - immerhin werden tablets immer leistungsfähiger, sobald daraus für die mehrheit mehr als nur eine "spielerei" wird und daraus ein gerät wird mit dem man vielleicht sogar arbeitet, ist werbung einfach unangebracht (meiner meinung nach) vorallem weil windows ein "richtiges" betriebssystem sein soll ist der aufschrei wegen der werbung gerade enorm. ich nutze windows eigentlich nur zum spielen und als ich die werbung entdeckt habe verging es mir auch gleich, mich mit den neuen funktionen etwas anzufreunden ^^
    • Ich habe auch Branding nie toleriert und habe bis zum ersten iPhone nahezu jedes Handy mit einer Custom-Firmware geflahed. Ich würde mir auch nie ein Kindle-Fire kaufen (nicht nur wegen der Werbung muss ich aber dazu sagen!). Und so toleriere ich dies auch in einem Betriebssystem nicht. Nicht bei einem kostenlosen Betriebssystem und schon gar nicht bei einem kostenpflichtigem, egal wie teuer es ist!
  • Also ich hab Windows 8 getestet, und muss sagen es hat mich nicht überzeugt. Bei Windows 7 hingegen fehlt mir nichts. Die schnellere Bootzeit von W8 ist zwar toll, aber wie oft boote ich überhaupt noch? Der Laptop ist ohnehin meistens im Standby ...
  • Die Werbung wird tatsächlich bei manchen Apps am Rand eingeblendet. Mir ist das bis jetzt gar nicht aufgefallen, bis ich zum ersten Mal die Nachricht darüber gelesen habe.Wwahrscheinlich ist man es schon so gewohnt vom Internet-Surfen ... Mich hat es bis jetzt nicht gestört, interessant wäre allerdings, ob dabei irgendwelche Daten gesammelt werden. Wem die Werbung so sehr stört, sollte halt einfach diese Apps nicht verwenden, gibt dafür ja genügend Alternativen. Bin trotzdem gespannt, wie Microsoft auf die Proteste reagieren wird ...