Bildschirmfoto 2016-06-13 um 19.36.48

Apple hat es nun wirklich gemacht – OS X ist Geschichte! Der Konzern hat die Namensgebung von OS X aufgegeben und es nun in die einheitliche Namensgebung der kompletten Betriebssysteme integriert. Dieser Schritt war schon längst nötig und wurde nun mit dem neuen macOS „Sierra“ vollzogen. Die wichtigsten Funktionen, die für alle User ab Herbst zur Verfügung stehen werden, haben wir für euch kurz zusammengefasst.

Bildschirmfoto 2016-06-13 um 19.50.15

Auto-Unlock
Apple hat bei einigen Entwicklern abgeschaut und nun direkt in das neue Betriebssystem eine Funktion integriert, die es ermöglicht, mit einem iPhone den eigenen Rechner zu entsperren. Um diese Funktion zu nutzen, kann man sogar die Apple Watch verwenden. Dieses Feature ist sicherlich sehr nützlich und man ist nicht mehr auf Drittanbieter-App angewiesen.

Clipboard
Endlich ist es nun auch möglich COPY & PASTE zwischen den Betriebssystemen durchzuführen. Dazu muss das Gerät im gleichen WLAN sein und man kann Videos, Bilder oder Texte direkt vom iPhone in ein Clipboard legen, welches über den Mac oder das MacBook abgerufen werden kann. Finden wir sehr praktisch!

Optimierung
Apple hat es nun geschafft den Speicher eines Notebooks deutlich zu optimieren. Wenn die gestrige Vorführung von Craig Federighi sich auf die meisten Mac umlegen lässt, ist zu erwarten, dass rund die Hälfte des belegten Speichers durch das neue Betriebssystem wieder frei wird und das dürfte vor allem für Notebook-Besitzer sehr interessant sein.

Siri
Endlich ist es soweit! Siri wird auf den Mac kommen und man kann mit tollen Funktionen rechnen. Apple hat den Sprachassistenten direkt in das Betriebssystem integriert und mit vielen nützlichen Features ausgestattet, wie beispielsweise die Suche nach Files, Playlists starten, das Web durchsuchen, etc.

Folgende Geräte werden unterstützt:

  • MacBook, iMac: Ende 2009 oder neuer
  • MacBook Air, MacBook Pro, Mac mini, Mac Pro: 2010 oder neuer
TEILEN

4 comments

  • einfach lächerlich, macbook 2009 wird unterstützt, (zt nur 2gb, core2duo 2ghz) aber diverse MBPs, MacMinis und vor allem auch MacPro Modelle von 2008/2009 werden nicht mehr unterstützt, obwohl diese teilweise heutige modelle an leistung übertreffen (2008/2009 macpro mit 8xeonprozessoren und 32gb+ ram ist sicher schneller als ein macbook retina)